was ihr nur gegen die epi lp special II habt?!

von Deep Purple, 07.03.04.

  1. Deep Purple

    Deep Purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #1
    also echt ich hab die jetzt für 120€ euro von nem kumpel gekauft weil der hat die sich vor jahren gekauft und dann festgestelllt dass er doch lieber bass spielt so war die nur drei wochen im gebruach und hat bis jetz im gig back geschlafen...und echt alsdo das teil is super stimmstabil...echt da passiertz absolut nix... ordentlich verarbeitet...ja gut sie is geschraubt dadurch sind die töne unwesentlich schneller weg als auf ner geleimten aber dafür spricht sie schneller an...die pus sinm auch klasse kein feedbacks...nix auch bei hoher verzerrung matscht nix...ich bin zufrieden...also einen nachteil hat sie aber wer jetz lp freak is und auf den sound abfährt...die klingt wie ne gute e gitarre..aber nicht wie eine les pauls...also wer jimmi page verkörpern will muss sicher mehr geld ausgeben...
     
  2. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 07.03.04   #2
    Die Gitarre ist nicht wirklich gut. Der Klang ist vielleicht brauchbar, aber nicht als "schön" im Sinne einer Les Paul zu bezeichnen. Und zu den PUs: wenn du die mit nem anständigen Amp bei ordentlicher Lautstärke spielst, wirst du feststellen, daß die pfeifen. Wenn du bei hohem Gain versuchst, kompliziertere Akkorde zu greifen, wirst du feststellen, daß die matschen. Und in ein paar Jahren wirst du feststellen, daß der Hals total verzogen ist.

    Und überhaupt: eine Les Paul mit geschraubtem Hals ist ein Verbrechen!
     
  3. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 07.03.04   #3
    Warum?
    Abgesehen von vielleicht ein paar Sekunden Sustain weniger, was mich persoenlich 0 jucken wuerde, sind Halskonstruktionen nicht viel anders wie Holz, sie unterscheiden sich klanglich!
    Ein geschraubter Hals hat etwas mehr attack als ein geleimter. Klingt a bissl aggressiver. Was soll daran schlech sein oder ein verbrechen?

    Wenn er andere Pickups in die klampfe macht und andere Mechaniken, hat er doch ein geiles Teil! Kann sein dass cih falsch liege, aber ist das nicht sogar ne flat top? Ich persoenlich spiele flat top naemlich lieber wie carved top!
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 07.03.04   #4
    Warum?
    Ganz einfach: Eine Les Paul hat einen geleimten Hals zu haben. Das ist Tradition. Eine Les Paul mit geschraubtem Hals verletzt die Tradition. Das ist wie ein Mercedes, der statt eines dreizackigen Sterns einen vierzackigen hat. Er wird dadurch nicht schlechter fahren, aber scheisse ist es trotzdem.

    flat top findste besser? Warum nicht. Ich meine, überhaupt, wenn jemand die Klampfe gut findet, soll er sie sich doch holen. Wenn ich die Les Paul Special II zum kotzen finde, heisst das noch gar nix. Man sollte sich, finde ich, bei der Auswahl einer Gitarre nicht an den subjektiven Meinungen anderer orientieren, sondern nach seinem eigenen Gefühl gehen.
     
  5. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 07.03.04   #5
    Mit diesem Traditionsquatsch, Autovegleichsquatsch kann ich leider gar nichts anfangen. Warum ist das nur in allen Koepfen dieser Welt?
    Weltoffen, flexibel! Nichts muss so sein wegen Tradition, warum nicht mal was anders machen, was gegen die Regel? Wer schreibt denn sowas vor?

    ???
    Les Dir mal Dein erste Antwort auf diesen Thread durch. Du machst genau das gegenteil von dem was Du oben predigst.

    Warum? In deinem "Sinne" ist eine LP ein Mahagony body, mit dicken Maple Top, einem geleimten Hals und einem carved Top.
    Wie soll seine LP das bringen? Die Instrumente sind total verschieden auch wenn es eine LP Form ist?

    Verstehst Du was ich meine Timur? Nimms nicht persoenlich, ich greife Dich hier nicht an, ich versuche nur mal etwas genau gegen dieses Denken zu gehen.
    Wann gehts uebrigens mit dem Selbstbau weiter? ;)
     
  6. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 07.03.04   #6
    Ich finde nicht, daß ich mir selber widerspreche. Oben habe ich gesagt, daß ich die LP special II zum Kotzen finde. Stimmt ja auch. Andererseits finde ich, daß es für DICH ja egal sein kann, was ich über die LP special denke, weil du selber rausfinden solltest, welche Gitarren du magst und welche nicht. Wo soll da ein Widerspruch sein?

    Zum Traditionsdenken: Das bleibt, denke ich, jedem selbst überlassen. Der eine achtet überhaupt nicht auf so was, der andere legt darauf Wert. Ich gehöre nun mal zu den Leuten, die bei solchen liebgewonnenen Objekten wie den Les Pauls die Traditionen (wie eben eingeleimter Hals) gewahrt haben wollen. Andere finden dieses Denken albern oder lächerlich, das kann ich auch verstehen und akzeptieren. Auch darin sehe ich kein Problem.

    "Schöner Klang im Sinne einer LP" ist für mich kein Mahagoni-Body und kein Maple Top usw., das wäre lediglich die Holzkonstruktion. Mit "Schöner LP-Klang" meine ich dieses weiche, warme Singen mit endlosem Sustain und diese herrliche Transparenz im Sound - daß man z.B. einen Akkord anschlägt und trotzdem jede einzelne Note heraushört. Und so lauter Kleinigkeiten. Und genau das bietet eine Epi LP Special II meiner Meinung nach nicht. Zumindest nicht so gut, wie ich es mag.

    Das hat überhaupt nichts mit "Predigen" zu tun, sondern ist nur meine bescheidene objektive Sichtweise.

    Ja, der Selbstbau... Das Griffbrett steht kurz davor, aufgeleimt zu werden. Dummerweise muß man davor alles schön zurechtschleifen und den Halsfuß schon soweit fertigmachen, daß er hinterher gleich am Korpus befestigt werden kann. Das werd ich wohl in den nächsten Tagen erledigen... es ist immer etwas schwer, sich genug Zeit zu nehmen, denn es gibt noch so viel anderes zu tun... und meine Helfer haben mich verlassen :( den Rest werd ich wohl allein fertigmachen müssen.
    Außerdem müsste ich irgendwoher bald mal ne Tischbohrmaschine oder so was auftreiben, denn sonst kann ich keine Mechanikenlöcher bohren :? Das wird auch noch ein Problem
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.03.04   #7
    @timur
    brauchst ja nicht gleich ne tischbohrmaschine. n bohrständer machts auch. gibts 'schon' ab 50€ im baumarkt um die ecke. bin mir aber sicher dass der liebe nachbar sowas auch hat? :D
     
  8. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 07.03.04   #8
    Ein Bohrständer macht's aber nur, wenn man auch eine Bohrmaschine hat. Und ich hab keine :(
    Ich hab gar nichts... das ist ja auch mein Hauptproblem bei dieser ganzen Selbstbaugeschichte. Diese anderen Leute, die alle über ihre Selbstgebauten schreiben, ersaufen nur so in Tischlerwerkzeugen, und ich :?:
    *selbstmitleid*
     
  9. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.03.04   #9
    oh, na dann :(
    nja, dass die werkzeuge fehlen kenne ich. habe zuhause auch nix außer zwei bohrmaschinen :( ne kaputte bandsäge steht aber auch noch in der ecke. wenn die funzen würde würde ich für eine korpus-vorlage vielleicht fünf minuten brauchen, habs mit der handsäge ausgesägt und geschlagene drei stunden gebraucht -_-
     
  10. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 07.03.04   #10
    drei stunden? nicht übel. wir haben zu dritt einen ganzen tag gebraucht

    cool, magst du mir eine abgeben?
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.03.04   #11
    die schablone ist aus einer 2mm holzplatte und nur als probe gewesen. als gescheite fräseschablone ist die sowieso nix, müsste noch viel schleifen und feilen.

    könnte schon eine abgeben, hat aber n defekt im motor und überhitzt nach ner minute großeinsaz... unbrachbar daher :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping