Was ist House?

Dab-J

Dab-J

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.09
Mitglied seit
28.01.08
Beiträge
285
Kekse
103
Ort
Linz/Österreich
Ganz so dumm wie man durch den Thread Titel zu schliessen meint bin ich nicht, meine Frage hier ist eher spezifischerer Natur. Von vorneweg sollte ich erklären das ich kein großer Genrefreund bin, da ich die Ansicht vertrete das Kategorisierung nur Grenzen setzt, jetzt muss ich aber doch leider fragen :

Was ist House?

In meinen Augen definiert sich House über den Takt, grundsätzlich immer 4/4, und eine bestimmte Geschwindigkeit, exemplarische Beispiele sind hier für mich :

. Moonbootica
. Tim Deluxe
. Audio Bullys
. Trentemoller
. Tiefschwarz etc etc.

Nun wurde mir aber letzten gesagt, Sven Väth würde Techno machen, genauso wie zb. DJ Hell, was für mich aber definitv ins House Genre fallen würde und für Techno in meinen Augen einfach zu langsam ist. Hilfe. Ich bin verwirrt. Kann es sein das hier ein "Generationenkonflikt" besteht und das was ich heutzutage als House ansehe in den 90er Techno war?
 
guinness

guinness

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.12.11
Mitglied seit
07.09.05
Beiträge
925
Kekse
2.531
Ort
Braunschweig
In meinen Augen definiert sich House über den Takt, grundsätzlich immer 4/4, und eine bestimmte Geschwindigkeit
4/4 und 128 BPM machen noch lange kein House. Ich kann dir gefühlte 30 Songs auflisten, die diesen Kriterien entsprechen, aber rein gar nichts mit House zu tun haben.
Es ist schon richtig, dass House selten außerhalb von 4/4 und 120-130 BPM stattfindet, hinzu kommen aber noch andere Sachen. Vor allendingen der durch Hihats bestimmte Groove, sowie die hörbaren Einflüsse von Soul und Funk charakterisieren für mich den klassischen House.

Nun wurde mir aber letzten gesagt, Sven Väth würde Techno machen, genauso wie zb. DJ Hell, was für mich aber definitv ins House Genre fallen würde und für Techno in meinen Augen einfach zu langsam ist. Hilfe. Ich bin verwirrt. Kann es sein das hier ein "Generationenkonflikt" besteht und das was ich heutzutage als House ansehe in den 90er Techno war?
Gute Frage. Vom Techno gibt es ja verschiedene Varianten in verschiedenen Geschwindigkeiten. Das ganze Minimal-Geklacker hält sich ja auch in den housetypischen Geschwindigkeitsgefilden auf. Ist aber trotzdem Techno.
 
derLouis

derLouis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.13
Mitglied seit
01.06.06
Beiträge
1.818
Kekse
2.162
Ort
Berlin
Also für mich ist House hauptsächlich so Musik, die in vielen Discos läuft, mit viel Melodie und Gesang :D
sowas oder sowas.
Oder aber die jazzigeren Sachen, die mehr richtung Chillout gehen und ab und zu auch langsamer als 120 bpm sind - sowas wie St. Germain oder Aircraft 72.
Ich denke, dass House sich dadurch auszeichnet, dass ein Track komplett von einem Loop oder Pattern lebt. Bestes Beispiel dafür ist vielleicht Watch the sunrise von Axwell. Die ganze Zeit dieses Gitarrenriff und damit wird dann möglichst viel angestellt, ohne dass der Groove, der den das Riff mitbringt, gebrochen wird. Das bedeutet dann, dass mit der restlichen Instrumentation und Effekten gespielt wird.
Übrigens, wer St. Germain nicht kennt: Lohnt sich, mal anzuhören! :great:
 
M

metalmichi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Mitglied seit
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
für meinen geschmack ist house die "musik" ohne melodie und ohne richtigen gesang und ohne sonst irgendwelchen musikalischen einflüssen bis auf den (fast) immer gleichen beat.
 
Surf Solar

Surf Solar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.11
Mitglied seit
26.05.06
Beiträge
2.888
Kekse
21.368
Ort
Ω
Selbst "Whitest Boy Alive" ist fuer mich House Musik, auch wenn das viele natuerlich anders sehen :D

Mir faellt das auch immer schwer sowas zu definieren, aber wenn ich bestimmte Grooves/Basslinien hoere denke ich da halt einfach "das ist es" auch wenn ich damit nun keinen helfen kann :redface:
 
Dab-J

Dab-J

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.09
Mitglied seit
28.01.08
Beiträge
285
Kekse
103
Ort
Linz/Österreich
für meinen geschmack ist house die "musik" ohne melodie und ohne richtigen gesang und ohne sonst irgendwelchen musikalischen einflüssen bis auf den (fast) immer gleichen beat.

keiner hat dich nach deinem Geschmack gefragt.

Vor allendingen der durch Hihats bestimmte Groove, sowie die hörbaren Einflüsse von Soul und Funk charakterisieren für mich den klassischen House.

Also ist genau diese art von sexual healing mukke die ich so verabscheue das was man so gemeinhin unter House versteht?? oh gott, ich hatte es befürchtet..

Gute Frage. Vom Techno gibt es ja verschiedene Varianten in verschiedenen Geschwindigkeiten. Das ganze Minimal-Geklacker hält sich ja auch in den housetypischen Geschwindigkeitsgefilden auf. Ist aber trotzdem Techno.

hmmm, ok aber wenn das techno ist, was ist dann zb.

. Wako
. Narkotek
. Waselbusters
. Zellkern
. Zone33

Diese Herren machenh in meinen augen Tekno, wieder mehr oder weniger definiert über die Geschwindigkeit, jedoch keinesfalls über den Sound..
 
M

metalmichi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Mitglied seit
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
keiner hat dich nach deinem Geschmack gefragt.

hey, nicht so unverschämt bitte! jeder darf hier seine meinung äußern!
ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber in meinem land gibt es meinungsfreiheit:(

natürlich kann man sich über musikgeschmäcker streiten, aber wenn man das tut sollte man wenigtens argumente bringen... streitest du etwa ab das (fast) jeder andere musikstil melodiöser, musikalischer und anspruchsvoller ist als house?
Michi:cool:
 
void

void

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.16
Mitglied seit
22.04.06
Beiträge
5.871
Kekse
19.665
natürlich kann man sich über musikgeschmäcker streiten, aber wenn man das tut sollte man wenigtens argumente bringen... streitest du etwa ab das (fast) jeder andere musikstil melodiöser, musikalischer und anspruchsvoller ist als house?
Michi:cool:
jap tu ich. aber wenns so anspruchslos is warum produzierst du ncih auf der stelle ma n gutes housestück und zeigst es uns? dürfte ja kein problem sein :rolleyes:
 
M

metalmichi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Mitglied seit
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
ne, sorry;) dazu hab ich wirklich keine zeit und ich behaupte auch nicht dass ich es könnte.....
mann kann auch keine musik schreiben die einem nicht gefällt, das geht nicht.
außerdem bin ich eher ein "instrumentaler" musiker, ich spiel lieber, anstatt auf knöpfen rumzudrücken.
naja ich werd mich hier jetzt raushalten, ist eh OT, und warscheinlich besser so.
ciao
 
guinness

guinness

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.12.11
Mitglied seit
07.09.05
Beiträge
925
Kekse
2.531
Ort
Braunschweig
naja ich werd mich hier jetzt raushalten, ist eh OT, und warscheinlich besser so.
ciao
Richtig, denn wenn man keine Ahnung hat... sollte man auch keine unhaltbaren Behauptungen aufstellen. House lässt sich übrigens super mit "echten" Instrumenten spielen. Go for it.
Dab-J schrieb:
Also ist genau diese art von sexual healing mukke die ich so verabscheue das was man so gemeinhin unter House versteht?? oh gott, ich hatte es befürchtet..
Sexual Heeling? Wenn ich von Soul rede meine ich nicht sowas :D
Dab-J schrieb:
hmmm, ok aber wenn das techno ist, was ist dann zb.
Lass es doch Techno sein.
Ich hab übrigens keine Definitiongewalt, was die ganzen Genres angeht. Und überhaupt: Wieso hast du Angst, dass die Musik, die du magst kein House ist? :D
 
A

aexel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.17
Mitglied seit
21.06.07
Beiträge
542
Kekse
367
Ort
Jena
man kann nicht pauschal sagen: "das ist house, das ist techno und das ist dub."
es gibt auch mit sicherheit nichts was in jedem houselied sein muss aber in doch recht bemerkenswert vielen finden wir die four to the floor, snare oder clap auf die zwei und die vier und ein "angenehmes" tanztempo. außerdem enthält house wohl auch viele einflüsse von soul. es gibt finde ich prototypische housestücke an denen man nun andere festmachen kann(könnte). dass damit nur ein kleiner teil der housemusik eingefangen wird ist selbstverständlich.
die sache mit dem techno ist denke ich die, dass vor noch nicht allzulanger zeit jeder(unerfahrene) dachte elektronische musik = techno.
und alle dieser musikrichtungen haben wohl einen großen wandel vollzogen. das "neue" house ist jetzt meiner meinung nach das electrohouse und techno ist finde ich härter geworden...
 
Creepy

Creepy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.867
Kekse
2.055
Ort
Erlangen, Germany
Kann man nicht einfach pauschalisieren.

Vorallem wenn ich mir manche Kommentare angucke "rofl" keine Melodie und der selbe Beat. :screwy:
Solltest dir mal Vocal House anhören...

In den Clubs merkt man mittlerweile, das immer mehr Electro anstatt guten House gespielt wird.
 
A

aexel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.17
Mitglied seit
21.06.07
Beiträge
542
Kekse
367
Ort
Jena
naja guter house ist immer relativ....in zehn jahren werden die, die dann so alt sind wie du heute, vielleicht sagen, weißt noch damals als sie den "guten" house gespielt haben....
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Mitglied seit
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
streitest du etwa ab das (fast) jeder andere musikstil melodiöser, musikalischer und anspruchsvoller ist als house?
Michi:cool:


Du liegst leider völlig falsch mit deiner Einschätzung. Ich höre ja hauptsächlich Blues/Rock/Heavy/Funk, aber in meiner Schrankwand stehen auch dutzende sehr gute House CDs, die weit ab vom Mainstream angesiedelt sind. Also Sachen, die du garantiert nicht bei Viva, MTV und in der nächstbesten Disco zu hören bekommst. St. Germain, (die wirklich gut sind) wie von derLouis erwähnt, gehören da schon fast zu den bekannteren Künstlern.

Man sollte als "handwerklich" tätiger Gitarrist seinen Horizont diesbezüglich ruhig erweitern. Denn "richtig" gute Housemusik erstellt man nicht mal eben am Rechner. Da braucht es auch einen wirklich guten Musiker zu.
 
L

Langfingerli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Mitglied seit
05.07.06
Beiträge
516
Kekse
302
außerdem bin ich eher ein "instrumentaler" musiker, ich spiel lieber, anstatt auf knöpfen rumzudrücken.
Ohne dich jemals spielen gehört zu haben, wage ich zu behaupten, dass dich die Jungs von den einschlägigen Housebands in Grund und Boden spielen.
Ich muß dazu nichtmal wissen, welches Instrument du spielst:D
http://www.youtube.com/watch?v=A_SUhYppXD4
Die drücken ihre Knöpfe ganz gut, oder?
Und ja, wenn man das im Club angemessen mischt, dann ist das House, nix anderes.
 
Surf Solar

Surf Solar

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.11
Mitglied seit
26.05.06
Beiträge
2.888
Kekse
21.368
Ort
Ω
Ohne dich jemals spielen gehört zu haben, wage ich zu behaupten, dass dich die Jungs von den einschlägigen Housebands in Grund und Boden spielen.
Ich muß dazu nichtmal wissen, welches Instrument du spielst:D
http://www.youtube.com/watch?v=A_SUhYppXD4
Die drücken ihre Knöpfe ganz gut, oder?
Und ja, wenn man das im Club angemessen mischt, dann ist das House, nix anderes.

:weird:

Abgesehen vom "In den Boden spielen" geht es hierbei vor allem um Groove, um den richtigen Moment und gutes Taktgefuehl. Da koennen sich viele Rockbands eine Scheibe von abschneiden imo.

Die Jungs hier haben das Recht gut erlernt und spielen solche Musik mit "richtigen" Instrumenten. Find ich gut. : http://www.youtube.com/watch?v=5uGAZFL30Xg
 
L

Langfingerli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Mitglied seit
05.07.06
Beiträge
516
Kekse
302
[...]es hierbei vor allem um Groove, um den richtigen Moment und gutes Taktgefuehl.
Das muß man natürlich garnicht erwähnen, da offensichtlich:D Trotzdem spielen die fast jeden in Grund und Boden. Die sind auch vom Technischen auf unglaublichem Niveau.
 
P

-Philipp-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.20
Mitglied seit
29.03.07
Beiträge
135
Kekse
304
Was ist House?
[...]
Nun wurde mir aber letzten gesagt, Sven Väth würde Techno machen, genauso wie zb. DJ Hell, was für mich aber definitv ins House Genre fallen würde und für Techno in meinen Augen einfach zu langsam ist. Hilfe. Ich bin verwirrt. Kann es sein das hier ein "Generationenkonflikt" besteht und das was ich heutzutage als House ansehe in den 90er Techno war?

Nicht unbedingt - Mit dem Begriff "House" ist es wie mit dem Begriff "Rock" ... Es lässt sich nicht eindeutig klassifiziren und ist ein Sammelbegriff für viele unterschiedliche Richtungen. Es wird immer wieder Leute geben die ein und denselben Titel als eine unterschiedliche Musikrichtung ansehen werden.

Im Netz gibt es eine sehr interessante Seite die eine gelungene Beschreibung der unterschieldichen Stile versucht.

Der Artikel in Wikipedia über House finde ich ebenfalls sehr treffend.

Bei elektronischer Musik meine ich, dass es hilft, sich ein wenig an den Labeln zu orientieren die eine Platte (ja die Vinylplatte !) verlegen. Oft findet sich in deren Programm andere Platten mit ähnlicher Stilrichtung.

Ich persönlich höre deshalb gerne Internetradio. Über die Zeit habe ich ein paar Sender zusammengesammelt die ich sehr gerne höre: Z.b. Den funky oder soulful House Stream (beide auf der Seite und) von Digitally Imported oder den funky Stream von Raute, seltener mal auch Deepmix Moskau Radio. Mein Favorit war http://www.planetsoulnetwork.com/ dass es wohl leider nicht mehr gibt. Dort komme ich meistens auf schöne Tracks zum mitjammen/grooven, analysieren, Ideen bekommen.

Man sollte als "handwerklich" tätiger Gitarrist seinen Horizont diesbezüglich ruhig erweitern. Denn "richtig" gute Housemusik erstellt man nicht mal eben am Rechner. Da braucht es auch einen wirklich guten Musiker zu.

:great: schön beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Funkeybrother

Funkeybrother

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.20
Mitglied seit
22.06.08
Beiträge
1.663
Kekse
7.029
Ort
Westfalenland
Ohne dich jemals spielen gehört zu haben, wage ich zu behaupten, dass dich die Jungs von den einschlägigen Housebands in Grund und Boden spielen.
Ich muß dazu nichtmal wissen, welches Instrument du spielst:D
http://www.youtube.com/watch?v=A_SUhYppXD4
Die drücken ihre Knöpfe ganz gut, oder?
Und ja, wenn man das im Club angemessen mischt, dann ist das House, nix anderes.

Öhm... Klugscheißmodus an:D

Ich glaube, hier wird einiges durcheinandergeworfen. Soweit ich weiß hat House eigentlich erst mal nix mit livegespielter Musik zu tun - eher mit mischen verschiedener Loops und elektronischen Beats.
Klar, Musik von Incognito und anderen Groove-Helden eignet sich hervorragend dazu, wird aber allgemein als typischer Acid-Jazz bezeichnet. Sonst könnte man genauso gut dieses Stück von George Duke

http://www.youtube.com/watch?v=JOKoca0NfPA

dann als House bezeichnen, weil die Jungs von Daft-Punk aus dem Intro das hier gemacht haben:

http://www.youtube.com/watch?v=kTqrNISqqmU

Muß man erstmal drauf kommen.
Finde ich persönlich übrigens sehr gelungen, musikalisch, melodiös und würde es auf jeden Fall auch als House bezeichnen - vor allem, weil dieser Loop da verwurstet wurde.

streitest du etwa ab das (fast) jeder andere musikstil melodiöser, musikalischer und anspruchsvoller ist als house?
Michi:cool:

Menno, House ist zu Tanzen da.:screwy:

Klugscheißmodus aus - duck und wech...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben