Was machen wenn der Finger zuckt?

von MetalMoll, 18.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MetalMoll

    MetalMoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.09
    Zuletzt hier:
    11.04.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    welzow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #1
    Mahlzeit,

    Ich suche jetzt schon ne gute stunde nach fingerübungen für die linke (Greif) hand....habe auch schon viel dazu gefunden allerdings nichts was mir bei meinem problem weiter hilft!
    Ich denke das problem liegt nicht in der kraft denn z.b. trills mit 1 und 4 finger im jeweiligen bund kriege ich ohne probleme hin....auch skalen mit den verschiedensten finger kombinationen stellen nich das problem dar.Ich sehe das problem viel mehr in der Feinmotorik...ich habe gelesen das der kleine und der ringfinger sich eine sehne teilen und deswegen wenn einer der beiden finger zugreift der andere finger mit geht....Was bei langsamen läufen ja noch geht dann fliegen die finger halt nur so:D aber wenn man versucht zu shredden verhaspelt man sich so schnell kann man garnicht gucken:(!Gut bis vor kurzen hab ich mich damit abgefunden aber andere schaffen es doch auch die bewegungen zu minimieren!?


    meister malmsteen oder dela vega( der es meiner meinung nach perfektioniert hat!) sogut wie keine bewegungen erkennbar sind!?

    KENNT JEMAND HIER ÜBUNGEN UM DIESE UNGEWOLLTEN BEWEGUNGEN AUSZUMERZEN ODER ZUMINDEST EINZUDÄMMEN?


    Lg Metal
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    4.958
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 18.03.12   #2
    also ich kenne schon mal eine, die vollkommen mühelos geht: locker bleiben ... :D
    der Wortlaut bzw 'Tonfall' deiner Frage deutet auf eine zu verkrampfte Sichtweise hin
    das überträgt sich gnadenlos auf die Motorik - ernsthaft

    cheers, Tom
     
  3. cwegy

    cwegy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.11
    Zuletzt hier:
    8.12.17
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    762
    Kekse:
    9.202
    Erstellt: 18.03.12   #3
  4. MetalMoll

    MetalMoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.09
    Zuletzt hier:
    11.04.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    welzow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #4
    Danke schon mal für die beiden antworten:great:

    zu Telefunky: glaub ich nicht ich bin immer ganz entspannt und weis das nichts von heute auf morgen kommt!:rolleyes:

    zu cwegey:ok ich soll alles mit höchster präzision und ganz langsam üben ( z.b. pentatonik....aber da geht es ja schon los wenn ich versuche gang kleine bewegungen zu machen wird min. ein finger unkontrolierbar und wenn ich dann lese am besten ist es mit allen 4 fingern über dem griffbrett zu schbweben und nur mit dem finger zu greifen der gerade gebraucht wird...dann weiss ich nicht wie das gehen soll


    Deswegen stell ich mir eine übung evtl. auch ohne gitarre vor....um erst mal die finger an sich zu trainieren


    Trotzdem großes danke für Rekord antworten in 5 min ihr seid gut:rock:

    ---------- Post hinzugefügt um 14:57:50 ---------- Letzter Beitrag war um 14:57:16 ----------

     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    4.958
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 18.03.12   #5
    du wirst das doch nicht als persönlichen Angriff oder Lasterei deuten ?

    ganz ernsthaft:
    ich habe das zigmal im Sport erlebt, dass Leute trainiert, sich vorbereitet und Mühe gegeben haben.
    Sie waren motiviert bis ultimo und ebenfalls (nach aussen hin) locker... sie haben's nicht geschafft.
    und genauso oft kamen Sätze wie: ach komm, bevor wir fahren guck ich mir das gerade noch mal an
    und plötzlich lief die Sache wie geschmiert
    oder die äusseren Bedingungen waren mies - an einen Erfolg 'eigentlich' nicht zu denken.
    ... und schon war's abgefrühstückt :p

    sich für 'locker' halten und es wirklich von innen zu sein, sind 2 verschiedene Paar Schuhe.
    es ist auch nicht ungewöhnlich, dass man sich das nicht eingestehen will, kenn ich selbst ;)

    cheers, Tom
     
  6. MetalMoll

    MetalMoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.09
    Zuletzt hier:
    11.04.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    welzow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #6
    du bist blöt....zunge raus steck;)

    Nein....ich denke ich verstehe was du meinst manchmal kommt es dann wen man es am wenigsten erwartet!Aber du musst wissen spiele
    schon einige zeit ohne erkennbare vortschritte obwohl ich alles immer ganz ordnungsgemäß mit langsam steigendem tempo spiele!

    Sobald ich versuche das ganze einen bpm (lol) zu erhöhen fliegen die finger nur wieder so und die oberste regel kenn ich wie gesagt auch schon!

    Keine wunder erwarten!

    Also wenn sonst keiner übungen parat hat werd ich wohl weiter versuchen müssen irgendwie die bewegungen zu minimieren....
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    4.958
    Kekse:
    38.296
    Erstellt: 18.03.12   #7
    *lach*
    vielleicht tröstet es dich, dass ich vor 3 Jahren (glaub ich) was im ersten Versuch geklettert habe, das ich mir bloss mal ansehen wollte. Nicht im Entferntesten dran gedacht, es auch zu schaffen.
    Habe offenbar den optimalen Bewegungsablauf getroffen - aber es seitdem nicht wiederholen können. :(
    Regelmässig immer wieder versucht, werde ich auch dieses Jahr... und wenn's sein muss das folgende...
    bei nur 2(!) kritischen Bewegungen... ist alles relativ... :D

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. MetalMoll

    MetalMoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.09
    Zuletzt hier:
    11.04.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    welzow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #8
    Wie soll ich dir das schonend beibringen:rofl:....ich suche keinen trsot sonst wäre ich in die kirche beten gegangen...ich suche übungen um das zu korrigieren!:nix:


    Also wenn jemand ausser :DTelefunky:D meint mir helfen zu können....ich freu mich über jeden ratschlag!
     
  9. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    793
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 18.03.12   #9
    Na ja... was für Übungen machst du denn bereits? ... Einfache Sachen zur Unabhängigkeit der Finger gibt es ja ohne Ende (und kann man sich auch selber ausdenken).

    Zum "erwärmen" spiele ich gerne die Übung, dass ich beginnend auf der hohen E-Saite (in einem beliebigen Bund beginnend - höhere Bünde sind leichter, wegen der geringeren Spreizung der Finger) einen Finger pro Bund spiele und die Finger liegenlasse (Zeige-, Mittel-, Ring- und kleiner Finger). Dann auf der H-Saite weiterspielen (Zeigefinger usw.) und jeweils die anderen Finger liegen lassen ... Auf der tiefen E-Saite angekommen, dann wieder zurück zur hohen E-Saite spielen. Immer mit dem Zeigefinger als erstes wechseln, dann Mittel-, Ring- und kleinen Finger folgen lassen.

    Du kannst genauso Tonleitern (Pentatonik) spielen; jeweils 3 (4) Töne rauf und 2 (3) Töne runter und wieder 3 (4) Töne rauf usw. ... Dabei auch Finger liegen lassen, wenn möglich...

    Oder soetwas wie die Spinne... Alle Finger (1 Finger pro Bund) auf die tiefe E-Saite und dann gleichzeitig Zeige- und kleinen Finger auf die A-Saite (Rest liegen lassen), dann Mittel- und Ringfinger auf die D-Saite (Rest liegen lassen), dann Zeige- und kleiner Finger auf die G-Saite ... (von E- nach e-Saite und zurück, mal mit einem, dann dem anderen Fingerpaar beginnen)

    Du kannst auch den Zeigefinger liegen lassen und wechselweise mit dem Mittel-, Ring- und kleinem Finger greifen (also immer mit dem Ton des Zeigefingers der liegen bleibt abwechseln).

    usw., usf. ...
     
  10. MetalMoll

    MetalMoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.09
    Zuletzt hier:
    11.04.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    welzow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #10
    Das hört sich doch schon gut an....ersters kenn ich noch nicht ....mal sehen obs hilft!?:)


    Wie gesagt ich bin auch ein paar trocken übungen ohne instrument nicht abgeneigt....
     
  11. Dummer Sack

    Dummer Sack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.11
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    1.020
    Erstellt: 18.03.12   #11
    Eine ganz einfache aber ziemlich effektive Übung:
    Leg die Greifhand vor dir auf die Tischplatte (im Prinzip geht's auch auf'm Bein), Handfläche nach unten. Die Finger sind locker gekrümmt (so entspannt wie eben nur möglich).
    Und jetzt übst du Fingerkombinationen, sprich, die Finger werden in gewissen Kombinationen angehoben. Das können nur einzelne Finger sein oder eben auch mehrere gleichzeitig. 1/3 (also Zeige- und Ringfinger zusammen) und 2/4 im Wechsel ist, wenn man das nicht kennt, ganz schön heftig.

    - Der Sack
     
  12. KrachBumBang

    KrachBumBang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.12
    Zuletzt hier:
    8.08.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.12   #12
    Mangelnde Fingerkräfte können koordinative feinmotorische Aufgaben deutlich erschweren.

    Da heißte es erst einmal Basis schaffen!

    KBB
     
Die Seite wird geladen...

mapping