Was muss ich verbessern(anfänger)+Hörprobe

von romeo_style, 06.10.06.

  1. romeo_style

    romeo_style Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    14.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #1
    hi!Bin neu hier... Ich dachte mir bis vor ich jetzt hier das gleiche wie jeder schreibe und alels mögliche frage, stell ic hhier 2 mal das gleiche lied von mir gesungen rein (das allein vom text meist falsch is...also das ende z.B.)...

    Hörproben
    http://de.geocities.com/xruchai_dream/test2.mp3
    http://de.geocities.com/xruchai_dream/test3.mp3

    Ich bin anfänger und singe seid einem jahr...hab mich sehr sehr verbessert im gegensatz zu früher ...da wa das echt sehr schlimm

    Würde mic hhalt freuen wenn man mir sagen könnte, was ich besser machen könnte/wie ic hes besser machen könnte, was ich beachten sollte, usw.

    Zum lied muss ich sagen...ich soll es halt für ne freundin singen...hab das heute zum ersten ma gehört.

    Also vielen dank im vorraus =)

    Mfg
    rOmeo

    P.S. net auf ende achten! Hab mich nur auf den ersten vers konzentriert xD...darum hört sich bei beiden das ende shit an....hab mir den beat nicht gemerkt xD
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 06.10.06   #2
    Du singst recht hübsch und hast eine angenehme Stimme.

    Was Du aber auf jeden viel mehr beachten musst:

    Du musst in EINER Tonart bleiben ... die wechselst Du nämlich nach fast jedem Satz (aber innerhalb des Satzes singst Du richtig)...

    Father and Son ist ein alter Song von Songwriter-Wunderkind Cat Stevens, der sich seit 1977 Yusuf Islam nennt und zu gleichnamigen konvertierte und seine Popstar-Karriere an den Nagel hing. Vor ein paar Jahren neu aufgemscht als Duett mit Ronan Keating.

    In diesem Song gibt es eigentlich nur eine Schwierigkeit: dass Du ab "How could I try to explain" und später noch mal eine ganze Oktave höher singen musst... der Rest ist im Grunde immer gleich... Das solltest Du üben, sonst könnte es sein, dass das Publikum eventuell den Song nicht erkennt (vielleicht hilft es, wenn Du Dich auf einem Instrument begleiten lässt)
     
  3. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 06.10.06   #3
    Ich würd mal sagen wenn de sowas wie diese lieder singen willst ist gut.
    und das wie antipasti schon sagte das du die tonlage immer wechselst ist bestimmt nicht wenn du zu hintergrund musik singst.
     
  4. romeo_style

    romeo_style Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    14.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #4
    Vielen dank! Jetzt weis ich worauf ich achten sollte =)! Und hier gibt es ja sicher genug themen wo tips stehen, wie man nen tonhält xD...weil ich hab ka wie ich das machen soll =(...

    Also nochma...vielen dank für eure antwort =)

    Ach und das mit der musik im hintergrund, muss ich mal verscuhen! viell. wird es so ja echt besser =)
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 06.10.06   #5
    Den Ton halten kannst Du ja... Du wechselst nur andauernd die TonART..

    Da gibt es leider keine hilfreiche "Alleine"-Übung, solange Du das nicht selbst hörst. Außer dass Du den Song immer wieder zum Original mit singen könntest und dann hoffst, dass es ohne Musik auch geht. Das ist natürlich riskant, wenn Du das vor Publikum machen willst.


    Ansonsten wäre das Beste, wenn jemand dabei ist, der Musik macht und Dich kontrollieren und Dir sagen kann, wann aus der Ursprungstonart rutschst. Denn es gibt sogar Sänger, die zwar ein Lied in einer Tonart komplett richtig durchsingen können, aber eben in der falschen. Was spätestens dann problematisch wird, wenn eine Band dazu spielt, die einen Viertelton vom Gesang abweicht. Der Sänger merkt nicht, dass etwas nicht stimmt und singt den Song stoisch bis zum Schluss in der falschen Tonart weiter.
     
  6. romeo_style

    romeo_style Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    14.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #6

    Okay...das seh ich ein .

    Dann muss ich wohl doch ma schaun, das ich mir einen gesangslehrer suche!
    Weil ich es sicher nicht alleine schaff...aber egal =)

    Ich finde es toll das hier einem so nett/gut geholfen wird!...danke =)

    Mal so für ganz dumme...muss ich bei gesangslehrern i-was bestimmtes beachten(net das man mich noch abzieht mit meiner netten art)?
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 06.10.06   #7
    Vorteilhaft ist - aber kein MUST - wenn der Gesanglehrer gleichen Geschlechts ist (Wg Kopfstimme, Faslett usw) - der kann besser "raushören", wo Du gerade liegst.

    Der Lehrere sollte Dir auch symphatisch sein. Häufig ist eine Probestunde umsonst. DA merkt man dann schon, ob die Chemie stimmt oder nicht. Und auch, ob Du lieber "klassisch" lernen willst oder Rock-Pop.

    Preislich ist das sehr unterschiedlich. Geh mal von nem Schnitt zw. 40-80 Euro aus.
     
  8. romeo_style

    romeo_style Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    14.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #8

    Gut dann werde ich das alles ma berücksichtigen und mich gleich ma per google auf die suche machen =)...danke nochma!

    Werde später nochma das lied versuchen aber diema versuch ich in der gleichen tonart zu bleiben^^''...das stell ic hdan nauch nochma hier rein...viell. schaff ic hes ja *was ich ma net glaube xD*
     
  9. romeo_style

    romeo_style Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    14.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #9
    so ich hab jetzt ma den tip mit musik im hintergrund versucht...
    ....naja ich find das jetzt net toll...aber viell. hab ich es jetzt geschafft, ma bei einer ton art zu bleiben =)


    Hörprobe:

    http://de.geocities.com/xruchai_dream/erwf.mp3


    ma sehn was ihr jetz tsagt *mich verbessern will* xD
     
  10. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.10.06   #10
    Ich glaube dein Problem ist es, das du die Melodie nicht kannst du machst nämlich immer wieder die gleichen Fehler. Denn auch bei der letzten Hörprobe schaffst du es nicht in der Tonart zu bleiben.. schon bei der 2ten silbe von easy also auf dem sy bist du falsch. und ab da wird es dann immer schräger. Hör dir das Original nochmal an und versuche auch die töne zu treffen die cat stevens da auch singt..

    und du hast echt probleme mit dem text oder mit dem Englisch..

    Aber ich würde dir wirklich raten mir immer wieder das orginal anzuhören. Hören ist sehr wichtig beim singen du musst, wenn du mit der musik singst auf dich und auf die musik hören und nicht etwas anderes singen. Natürlich hast du es dir auch nicht leicht gemacht, weil du etwas von cat stevens singst. ich hätte vll mit etwas leichtere kost angefangen...


    aufjedenfall musst du hören, hören, hören ob deine töne stimmen...


    <Kieshy>
     
  11. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 08.10.06   #11
    Nicht ganz. Aber immerhin hört man jetzt schon besser, an welcher Stelle Dein Problem liegt.

    Wie Kieshy schon sagt: die letzte Silbe der ersten Phrase (ea-sy) ist bei Dir zu hoch und dadurch fängst Du die nächste Phrase falsch an. Danach beginnst Du die nächste jetzt immerhin schon wieder halbwegs richtig, verfällst aber im zweiten Teil einer Strophe wieder in die falsche...

    Hör dir also die folgenden Silben noch mal genau an:

    Ea-sy
    Mar-ry
    slow-ly


    Das Intervall, was Du singen musst, ist immerhin eine Sexte, also ein relativ hoher Sprung für einen Anfänger. Du bist irgendwo um eine Quarte herum, also zwei Stufen Unterschied. Du endest also zwei Stufen zu hoch.

    Wenn Du hier den richtigen Ton findest, stimmen vielleicht auch die nächsten.
     
  12. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 09.10.06   #12
    Huhu,

    eine etwas preisgünstigere Alternative für Gesangsunterricht sind oft Musikschulen. Manchmal findet man da gesangslehrertechnisch echte "Perlchen".
     
  13. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 09.10.06   #13
    ..wenn du die möglichkeit hast, ein klavier oder keyboard zu verwenden, dann versuch diese von antipasti erwähnten tonsprünge des liedes erstmal mit den tasten darauf zu finden und nachzuspielen (nur den tonabstand der zwei töne) so hörst du es erstmal besser zu, als wenn du selbst singst..

    und dann machst du dich langsam daran, zu den zwei klaviertasten die töne mitzusingen. möglichst so, dass es nicht mehr schräg wirkt.. dazu geHÖRT ein konzentriertes geHÖR;_>
     
Die Seite wird geladen...

mapping