Was taugt eigentlich das alte Holz? (Craaft CSD400)

von MichlWolle, 19.06.16.

Sponsored by
QSC
  1. MichlWolle

    MichlWolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.14
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.16   #1
    Servus,
    ich spiele ja schon lange mit dem Gedanken mit ne "große" PA zuzulegen... Völlig sinnlos, da ich die nicht brauche, aber da fällt man ab und an über Anzeigen im Internet....

    Meine grundsätzliche Frage die mir dann kam ist Folgende:
    Die Leute waren doch vor 2 oder 3 Jahrzenten nicht zu doof vernünftige Boxen zu bauen!?
    Grundlegend kann sich doch eigentlich nichts geändert haben?
    Nehmen wir doch mal das:
    https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-137222-Craaft+CSD+400-8+Horntop+

    Wenn ich sowas aktiv mit nem guten Controller und vernünftigen Endstufen betreibe, dann sollte da doch heute auch noch was gutes rauskommen?
    Natürlich ist klar, dass die Chassis der Bässe vielleicht mal ersetzt gehören. Aber insgesamt?

    Es geht nicht um Gewicht oder Alter!

    Was meint ihr dazu?

    Grüße,
    Michael
     
  2. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    3.308
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    751
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 19.06.16   #2
    Mann, ist das lang her, dass ich auf der Anlage mal gemischt habe (mit Doppel-15ern drunter, ebenfalls von Craaft)...habe die Tops aber als sehr solides Arbeitswerkzeug in Erinnerung mit ordentlich Wumms im Grundton und sehr klarem Sound. Also eigentlich genau das Gegenteil von dem heute angesagten "Ich häng hier mal ne Banane mit drei Elementen, Lowmids braucht ja keiner"-Sound... :rofl:

    Solche Tops sind aber schon eine Waffe im Mid/High-Bereich - die wollen auch im Bass entsprechend ergänzt werden!



    Habe im übrigen mal den Titel entsprechend ergänzt, es geht ja hier um einen konkreten Boxtentyp.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    10.333
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    694
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 19.06.16   #3
    Na sicher funktioniert so Material noch?!?

    Wieso denn nicht?!
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 20.06.16   #4
    Diese "alten" Systeme sind auf Effizienz getrimmt, d.h. mit wenig Leistung einen möglichst hohen akustischen Output bei geringen Verzerrungen zu liefern. Letztendlich ist das zu bevorzugen.

    Das Top hat ein richtiges Horn und kann wirklich als horngeladen bezeichnet werden. Heutige Konstruktionen haben da gerade mal ein Stummelhorn oder sonst was, aber kein richtiges Horn.

    Auch die Weiche wird wohl sehr sauber designt sein. Die CSD Serie von Craaft war schon geil.
    Andere fette Topteile sind z.B. Community RS800, d&b F2, Turbosound Flashlight, etc. Auch so ein Limmertop macht richtig Alarm. Sind halt echte Männer PA Tops. :-)

    Ich würde evtl. die Weichen überbrücken und alles nur per Controller richten. Dann hast du eine voll regelbare 3-Wege PA. Allerdings muss man dann wissen was man tut. Am Ende wird man gar noch ein paar dB rausholen können. Ansonsten eben 2-Wege Aktivtrennung und gut ist.
     
  5. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    4.525
    Erstellt: 20.06.16   #5
    "Waveguide" ist das Wort das Du suchst denke ich. :-)
     
  6. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 20.06.16   #6
    Waveguide meist gültig für den HT Zweig, nicht aber für die Konusabteilung/Pappenabteilung. Werden die Waveguides nicht hauptsächlich auch bei LA genutzt?! Ich dachte da eher an klassische Horntops und da sind weniger Waveguides verbaut. Eher Phaseplugs und die heutigen Konstruktionen sind ja auf Truckspace optimiert und da fehlt es dann meist an bautiefe für ein richtiges Horn. Bei den Craafttops sieht man je direkt die Exponentialkonstruktion und so was freut nicht nur das Auge. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping