Welche Anschlagtechnik bei schnellen Songs.

von FeaR, 18.02.07.

  1. FeaR

    FeaR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Bisher habe ich immer mit Fingerpicking gespielt. Nun möchte ich aber ein bischen in die Welt des achtelrocks abtauchen. Heißt : Ich spiele derzeit ein Lied, das zwar von der Greifhand her super einfach ist aber konstant in achteln gespielt wird.(my chemical romance - im not okay)

    Der Gitarrist von MCR spielt mit Plek.(iedit : ch meine natürlich den Bassisten) Ist dies bei solcher Musik die sinvollere variante oder ist es auf lange Sicht besser auch solche Dinge mit Fingerpik zu spielen.
    Und wenn mit Plek : Mit wechselschlag oder ohne ? (ich persöhnlich würd ja mit sagen aber auf nem Live auftritt von mrc hat der auch ohne geamcht)

    Danke für eine flotte Antwort. Hab versucht SuFu zu benutzen aber welche Stichworte soll man bei sonner Frage wählen ^^

    gretz Sven
     
  2. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 18.02.07   #2
    Also in der Rockmusik wird in der Regel alles mit Plek gespielt.

    Aber hier gilt, was immer gilt: spiel so, wie Du es am besten kannst!
     
  3. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 18.02.07   #3
    Ihr wisst schon, dass ihr hier im Bass-Forum gelandet seid, oder?

    Gruß,

    Pablo
     
  4. FeaR

    FeaR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #4
    ich rede ja auch vom Bass...
     
  5. AFF05

    AFF05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #5
    leicht missverständlich ;)
     
  6. Punkbass

    Punkbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 18.02.07   #6
    Ich fand es Anfangs auch schwerer mit den Fingern zu Achteln. Ist aber im Prinzip eine reine Übungssache. Wenn du den Finger Sound bevorzugst, lohnt es sich auch auf jeden Fall da ein bisschen Zeit reinzustecken.

    Andererseits spielt der Bassist von MCR glaub ich auch mit Plek. Wenn du also seinem Sound nahe kommen willst, kannst du ja auch mal das spielen mit Plek testen.

    Mfg,

    Punkbass
     
  7. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 18.02.07   #7
    du meinst doch aber sicher den Gitarristen :D ^^

    @FeaR: besorg dir doch ma n Plek und gugg was dir näher liegt...falls du mit den Fingern achteln willst versuch ma mit 3 Fingern n kleinen Rhytmus reinzubekommen...
    wenn mitm Plek dann solltest du guggn wie du besser mit klar kommst...wenn dein Handgelenk aushält nur Abschläge zu machen, mach es so...ansonsten Wechselschlag
     
  8. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 18.02.07   #8
    Selten so nen M... hier gelesen...

    Ansonsten gibt es für dein Problem keine Standardtechnik. Ich bin mit Fingern bei weitem schneller (vor allem beim Saitenwechsel) als mit Plek. Das braucht nur ein bißchen Übung um schnelle achtel auch schön gleichmäßig hinzubekommen. Was du vorhast, kann man also demnach sowohl mit Plek, als auch mit Fingern spielen. Neben der eigenen Fähigkeiten bezüglich Plek- oder Fingertechnik wäre eine Andere Frage der Klang; Plek-Anschläge klingen einfach anders als Finger...
     
  9. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 18.02.07   #9
    Ich glaub', ich muss moch wohl verbessern und entschuldigen.
    Ich hatte auch anfangs gedacht, er meint, es auf der Gitarre zu spielen. Ich hab den Thread rechts aus der Leiste...

    Entschuldigt bitte! :(
     
  10. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 18.02.07   #10
    basst scho'
     
  11. FeaR

    FeaR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #11
    sry stímmt.. meinte natürlich den Basissten nicht den Gitaristen ;) Dem Sound von mcr möcht ich noch ncihtma nahe kommen war ne allgemeine Frage . Vielen Dank für die Antworten. Vorallem die anmerkung mit dem 3-Finger syytem gefällt mir gut ^^ werd einfach ma rumprobieren. aber Finger mochte ich irgendwie schon immer lieber. Auch schon bei der Gitarre ^^

    war mir halt nur nicht sicher mit welcher technik man später weiter kommt. Nur die Arbeit reinzustecken um beide techniken zu lernen um in enddefekt nur eine zu brauchen ^^ da wollt ich mich nochma vergewissern ^^

    bei weiteren Anregungen : nur zu :)
     
  12. jonesy-TA

    jonesy-TA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 19.02.07   #12
    spätestens wenn du Techniken wie Slappen oder Tappen lernen willst, ist die Frage, mit welcher Technik du weiter kommst, hinfällig...;)
     
  13. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 19.02.07   #13
    ^^das stimmt, ansonsten gibts ja, allgemein, hier auch noch ne Menge "plek vs. finger" -Threads... einfach mal suchen oder hier in diesem Unterforum etwas nach unten scrollen... :great:
     
  14. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.02.07   #14
    Also beim achteln würde ich es lieber mit 2 Fingern vesuchen. Da sind 2 Finger völlig ausreichend (bei normaler Geschwindigkeit) und man hat nicht das Problem, dass man die Fingerreihe beim Umgreifen nicht zuende spielen kann nicht.

    A|--------------------5-5-5-5-5-5-5-5
    E|-3-3-3-3-3-3-3-3-------------------
    ....3.2.1..3.2.1.3.2...1.3.2.1.3.2.1.3. ist denke ich schwieriger als
    ....1.2.1.2.1.2.1.2.1.2.1.2.1.2.1.2.1.2.

    3-Fingertechnik halte ich persönlich eher für schnelle Läufe angebracht oder dauer 16teln bei hohen Geschwindigkeiten. Vorallem haben 3 Finger die Tendenz ungleichmäßig zu klingen.
    Also ich halte die 3-Fingertechnik hier nicht für total ungeeignet, aber grade als Anfänger sollte man vielleicht erstmal mit 2 Finger sich austoben können.
     
  15. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 19.02.07   #15
    wenn es aber mit 2 finger mit der ausdauert nicht soo klappt, könnte man auch Z.m.r.m. probieren. der vorteil, dass die finger nicht sofort wiederbenutzt werden also z.b. (z.m.) geht verloren, aber dafür ist die belastung geringer. außerdem braucht man bei einem takt aus 8teln auch nur 2 durchgänge und das geht dann glatt auf, sodass sich da nichts mit dem anschlag verschiebt.


    zum thema:
    ich spiel persönlich auch mit finger, mit 2 fingern um genau zu sein, außer triolen oder so. am anfang war es zwar verdammt anstregend, aber es fühlt sich einfach besser an, als dieses plastik ding
     
  16. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 20.02.07   #16
    Also generell kann man sagen, dass beides mit der nötigen Übung klappt, es ist also nur ne Frage der persönlichen Entscheidung.

    Zum Sound: Fingersound oder Pleksound... wenn ich einen EQ richtig bedienen kann hört sich butterweiches Fingerspiel knallhart oder heftiges Plekspiel ganz sanft an. Der Unterschied liegt in der Attack (Anschlagslautstärke). Mit Plektrum hat man einfach mehr Attack was gerade bei Rockmusik mit 8el Rythmen oft gewünscht ist, da der perkussive Klang zum Groove beiträgt (sofern man auch groovy spielt).

    Zur Technik: Bei Plektrumspiel unbedingt "Alternate Picking" lernen. Bedeutet einfach nur, dass man ständig im Wechselschlag spielt (auch bei Saitenwechseln) und somit Kraft spart und Schnelligkeit gewinnt. Dasselbe gilt aber auch beim Fingerspiel, immer abwechselnd anschlagen. Hat man das mal beherrscht kann man auch zu "Economy Picking" usw übergehen ;)
    3-Fingerspiel (oder auch 4-Fingerspiel) ist in meinen Augen nicht sehr gut zu gebrauchen, da man, wie oben schon gesagt, sehr leicht unsauber wird.

    Warum der mCR-Bassist Live nur/auch in Abschlägen spielt liegt wohl daran, dass er kein sauberes Alternate Picking kann oder einfach grade in dem Moment keine Lust drauf hat ;) Live-Situationen sind eh immer eine Besonderheit. Konzentriere dich lieber darauf einen gleichmäßigen Wechselschlag zu lernen, bei welchem Up- und Downstroke möglichst gleich klingen.


    Greetz K-Bal
     
  17. Grönlandhai

    Grönlandhai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    29.11.14
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bückeburg, Deutschland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    41
    Erstellt: 20.02.07   #17
    Gibt auch Leute, die absichtlich nur downstrokes spielen, und das nicht wenige... aber ich würde auch eher alternate empfehlen.

    3 Finger sind bei längeren Stücken schon ganz praktisch, da einfach der einzelne Finger nicht so schnell müde wird. Mit 2 Fingern bin ich allerdings schneller, weil's mit 3 bei hohen Geschwindigkeiten unsauber wird.
    Übrigens kann ich mich mit Z.-M.-R.-Z. nicht anfreunden, R.-M.-Z.-M. halte ich für praktischer.
     
  18. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 20.02.07   #18
    Geht mir genauso :D
    Aber nach 2 Monaten Training bin ich schon soweit, dass Z-M-R, Z-M-R-M und R-M-Z alle gleich gut klappen. Trotzdem klingt es immer ein bisschen nach Triolen und wenn man ganz pingelig ist, hört man manchmal noch minimalste Unterschiede :screwy::D Aber damit kann ich leben.
     
  19. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 21.02.07   #19
    Ja abr aus dem Grund, dass entweder 1. sie die Motorik des Wechselschlags nicht beherrschen oder 2. sie einen konstant gleichmäßigen Anschlag wollen (was mit Übung bei Alternate Picking genauso möglich ist).

    Übung...

    ...noch mehr Übung ;)

    Ich persönlich spiele bei Fingerspiel ausschließlich mit 2 Fingern, im Moment aber eigtl nur noch mit Plektrum, weil ich viele Soli spiele.

    Greetz K-Bal
     
  20. samdrix

    samdrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    14.07.16
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #20
    ich hab mal ne frage, ich hab vorkurzem eine reginoale band bei uns angesehn (sin after sin) hatten ihr 10 jähriges jubileum. sprich der bassist spiel auch schon ne weile ^^

    aber der hat mit plek gespielt, diese hat er mit daumen und zeigefinger gehalten, hat dann mitten im song auch mit 2 fingern (zeigefinge und mittelfinger, die ja nur noch frei waren) auch einige parts gespielt.

    meine frage hier, ich hab diese technik noch nie gesehn, und mir beim selbsttest sehr schwergetan, da ich selber NUR mit den finger (zeige und mittel) spiele. ist das eine übliche technik? bzw hat die jemand von euch drauf und benutzt sie häufig?

    achja und zu der obengenannten frage, ich spiele selbst auch mit 2 finger, und komme (nach ca. 2 jahren am bass) mit dem tempo leicht hin beim achteln. mit 3 fingern hab ich selbst auch probleme mit der gleichmäßigkeit.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping