Welche Austauschpickups für meine Ibanez FR 420?

HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Hi,

folgende Gitarre habe ich mir vor Monaten gekauft:

Ibanez FR 420 BBT

IMG_0445.jpg

Ich habe sie günstiger bekommen und ich fand sie herrlich gut bespielbar. Die Pickups fand ich von Anfang an nicht 100-prozentig aber ich wollte diese Gitarre unbedingt haben weil der komplette Rest m.E. ein Upgrade rechtfertigt. Da es sich um ein Auslaufmodell handelt, habe ich dann schnell gehandelt und es auch nicht bereut. Nun, nachdem ich in den letzten Monaten verschiedene Einstellungen der Pickups ausprobiert habe, bin ich immer noch nicht zufrieden. Im High Gain Bereich (für mich hier weniger interessant) hätte ich keinen Handlungsbedarf aber im Cleanen Bereich ist mir der Ton nicht wertig genug und leicht harsch. Sustain könnte auch besser sein (liegt m.E. nicht am Korpus, da unverstärkt sehr lange vorhanden).

Mit dem 5-Wege Schalter schaltet man die Calm Crusher Humbucker in den Positionen 1-3-5, mit den Zwischenposition 2-4 sind die Picks splittbar. Der Korpus ist aus Esche mit geschraubtem Wizard III Hals.

Nun überlege ich mir welche Austauschpicks in Frage kommen. Zeitgleich zum Kauf dieser Gitarre habe ich auch folgende Gitarre ausprobiert.

Ibanez RC 1320

Diese war vom Sound her, für mich perfekt. Und hätte sie nicht das vierfache gekostet.... naja, man muss ja noch Ziele haben.. :D
Die RC 1320 ist am Hals mit einem Seymour Duncan '59 und an der Brücke mit einem Seymour Duncan JB bestückt. Sie hat einen 3-Wege-Schalter und einen Push/Pull Tone-Poti (splitbar).

Was meint ihr, macht es Sinn die Tonabnehmer in meiner FR 420 einzubauen? Was mich natürlich stutzig macht, ist dass die RC einen Korpus aus Mahagoni hat und meine, mit ihrem Esche-Korpus, natürlich nicht so voll klingen wird. Ich fand halt den Sound der RC genial, von clean spielend ins Alternativ-Geschrammel rein, ohne das was matscht. Jeder Ton hängt wie an der Wand genagelt, auch beim wildesten Geschrammel und klingt dabei absolut edel.

Bei der Suche nach den RC-Pickups (zum nachbestellen) habe ich folgende gefunden:

Seymour Duncan SH 1N4C Humbucker für Hals und

Seymour Duncan SH-4

Es scheinen ja absolute Klassiker zu sein. Es sind doch die richtigen, oder? Ich war etwas irritiert wegen der Bezeichnung...

Hmm... die Tonabnehmer behalten mit anderem Volume und/oder Tone-Regler wird den Kohl auch nicht fett machen, oder?

Obwohl mir das Split-Konzept bei den Tonabnehmer gefällt, könnte ich mir auch vorstellen, auf reine Single Coil zu gehen, was vielleicht besser zur Gitarre passt. Ich habe hier im Forum Infos gefunden, wonach es ja SC im HB-Format gibt. Wäre also kein Problem. Also eher Richtung Telecaster. Für die volleren Töne habe ich noch eine Red Rock Powerlake Les Paul Kopie...

Wie gesagt, mir geht es nicht um den Hammer-Metal-Sound. Clean und Crunch ist hier gefragt, eher brighter ohne harsch zu sein.

Freue mich über Tips und Anregungen bzw. Einschätzungen ob die Seymour zu meiner Klampfe passen würden.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Ok, habe mal kurz im Dachstudio bei 40º den Looper vor dem Blackstar HT1R gesetzt und drauflosgeklimpert (ja, ich weiß, das Tempo.... aber es war so heiß und es passte so.. :D). Dabei den iPhone direkt vor dem Amp gesetzt und in einem Take aufgenommen. Der Bass wird automatisch von der App Musicmemos dazugerechnet. Dann das Ganze, immer noch auf dem iPhone, zu Garageband geschickt und testweise im Gästeklo was erfundenes drauf gesungen (mit Gästeklo-Hall) und von da aus auf Soundcloud hochgeladen. Keinerlei Effekte verwendet. Also, so entstanden und dazu mit meinem beschränktem "Können". Wer draufhauen will, nur zu. Darum geht es mir jedoch nicht. Selbst auf dieser Aufnahme hört man m.E. wie die Ibanez am Hals-Humbucker etwas zu wenig fülle hat und bei anderen Einstellungen (Mitte und Splitcoil) zu quakig klingt. Daher mein Wunsch nach anderen Pickups.

Hoffe, ich habe alles richtig gemacht, nebenbei mal erstmalig bei Soundcloud angemeldet um hier was hochzuladen...

Edit: Ach so, alles ohne Plektrum gespielt.

https://soundcloud.com/user-1381730/i-sweat
 
Zuletzt bearbeitet:
Ollid66
Ollid66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.19
Registriert
24.11.11
Beiträge
30
Kekse
3
Ort
Hamburg
Hi,

spiele auch eine FR 420, hatte das gleiche Problem.... Habe einen Joe Satriani Satz DiMarzios eingesetzt, PAF Joe am Hals und eine Mo Joe am Steg. Beide über Push/Pull splitbar. Den PAF Joe fahre ich meist gesplittet, gerade für Clean und Chrunch Rhytmus sehr schön. Der Steg brät nicht so extrem wie viele moderne PU, klingt immer differenziert, beide klingen angenehm warm und setzen sich trotzdem gut durch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Hi Ollid66,

danke für die Info. :great:

Beide über Push/Pull splitbar? D.h. du hast auch den 5-Wegeschalter ausgetauscht und andere Potis verbaut?

Hatte die Satriani/Di Marzio eher in der Ecke High Gain vermutet. Was spielst du für eine Musikrichtung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ollid66
Ollid66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.19
Registriert
24.11.11
Beiträge
30
Kekse
3
Ort
Hamburg
Hallo,

stimmt, habe normalen 3-Weg Schalter, und 2 Push/Pull Potis verbaut. Musikalisch bewege ich mich im Classic Rock, Blues Rock Bereich.....
https://soundcloud.com/user-669479844/shadows-remain

Ich hoffe, der Link funktioniert, da hörst du die Kombi mit einem Fender Super Sonic 60....
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
muss ich gleich nachhaken..

2 push/pull als 2 Tonschalter verbaut (also einen zusätzlich) oder einfach die 2 Volume und Tone ersetzt (war mir garnicht klar, dass dies auch geht..)?

Link funzt. Coole Mucke.:great:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ollid66
Ollid66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.19
Registriert
24.11.11
Beiträge
30
Kekse
3
Ort
Hamburg
Nur jeweils Volume und Tone Poti ersetzt. Volumen Poti für Hals PU, Tone Poti für Steg. Allerdings habe ich es auch so geschaltet, dass der Hals gesplittet läuft und durch Pull als Humbucker, am Steg genau umgekehrt.
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Die Gitarre gefällt mir, schön hell und dennoch nicht harsch.
Was meinst du, würde es bei Alternativ-Geschrammel zusammenmatschend bzw. differenziert genug klingen?

Sorry, wenn ich dich hier mit Fragen durchlöchere...

Muss Töchterlein zu Freundin und Gitarrenunterricht bringen. Nachher haue ich mir deine anderen Songs um die Ohren... :D:rock:
 
Ollid66
Ollid66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.19
Registriert
24.11.11
Beiträge
30
Kekse
3
Ort
Hamburg
Well, erstmal lässt sie sich super bespielen, das ist für mich immer das Wichtigste... Wenn du vorsichtig mit dem Gain umgehst, dann kann man auch schrammeln.. ;-) Klingt wärmer als zum Beispiel eine RG..

Aber brillianter als eine Les Paul.... Vielleicht hilft dir das ja...

Zu den Aufnahmen, sind unsere ersten Versuche, hoffe Anfang nächsten Jahres gibts was Neues ;-)
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
So. Kleiner Nachtrag zum Thema. Habe einige Stunden mit Einstellarbeiten verbracht. Irgendwie ist es mir gelungen das Harsche wegzukriegen. Dazu habe ich folgende Schritte vorgenommen:

- Die einzelnen Magnete der TA habe ich alle ganz runtergeschraubt
- Die Tonabnehmer habe ich parallel zu den Seiten ausgerichtet (insbesondere der Bridge-TA war recht schräg montiert um den Abstand im Splitbetrieb zu erhöhen).
- Die Tonabnehmer sind beide insgesamt tiefer eingestellt aber optimal zueinander von der Lautheit im Mischbetrieb (Steg ca. 3-3,5 mm und Hals ca. 4-4,5 mm).
- Einzelne Magnete habe ich wieder etwas hochgedreht wenn Signal in Relation zu leise war (z.B. bei der D- und H-Seite).

Fazit:
Die Magnete der Ibanez-Tonabnehmer sind sehr stark und ich musste sie mir ungewohnt niedrig einstellen. Das Harsche im Sound ist komplett weg und das Sustain hat sich auch wesentlich verbessert (klar, die Seiten können jetzt frei schwingen da die Magnete weiter weg sind und nicht behindern). Die Gitarre löst jetzt die Töne viel besser auf und hat dennoch ihren Charakter behalten, sehr mittenbetont (da hilft auch die Esche mit) mit sehr vielen Höhenreserven die man jedoch bei Bedarf etwas zurücknehmen kann. Der Output ist immer noch kräftig. Alle 5 Positionen am Switch haben nun ihren eigenen - klar differenzierten - Charakter der sich gut nutzen lässt. Ich bin begeistert und habe keinen Bedarf mehr, die Tonabnehmer auszutauschen. Hätte ich so nicht erwartet. Mal sehen, sobald ich etwas Zeit habe, stelle ich eine neue Hörprobe rein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
So, habe neulich Griffbrett geölt, Seiten gewechselt und habe die Tonabnehmer noch tiefer eingestellt. Steg bei 4,5 mm und Hals bei 6 mm!!
Habe mal eine kleine Aufnahme vorhin gemacht mit mikrofonierten Vox AC 10 und ein wenig EQ und Hall aus Garageband. Die Aufnahme ist nicht besonders repräsentativ aber es gibt ein paar Stellen wo die Gitarre früher harsch geklungen hätte. Auch konnte ich heute den Vox nicht besonders hoch fahren, also Aufnahme bei Zimmerlautstärke erfolgt, Volume und Tonepoti an der Gitarre voll aufgedreht. Ich bin zufrieden.

https://soundcloud.com/user-1381730/ibaneztestpickup
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.884
Kekse
72.611
Ort
Kraichgau
Hi,

das klingt jetzt wirklich schön, finde ich. Rund und angenehm, passt super in den musikalischen Kontext, auf jeden Fall auch deutlich besser als bei der ersten Aufnahme. Ich bin selber ja kein großer Freund der meisten Ibanez-WerksPUs, aber da würde ich jetzt auch nicht zwangsläufig was ändern.

Abgesehen davon, dass ich mich freue, dass Dein Problem erledigt ist, wollte ich an der Stelle noch ein Lob für den Gesang loswerden. Schöne Stimme, engagiert, aber nicht überambitioniert gesungen, eben stilsicher - gefällt mir sehr. War jetzt nicht der Zweck der Aufnahme, aber die Vocals könnte ich mir gerne auch lauter im Mix anhören.

Gruß, bagotrix
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Danke für die Blumen..:)

Und yep, die klingt jetzt richtig gut. Mein Gitarrenlehrer hat mich schon gefragt ob er sich die für eine Jazz Session ausleihen kann weil sie so schön cremig klingt...
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Noch ein paar Infos zur Ibanez FR 420:

Der Volumenpoti regelt in den letzen Millimeter sehr progressiv. Ich kann es wie ein Booster benutzen. Der restliche Regelweg ist gleichmäßig verteilt.

Der Tonepoti regelt komplett ab wenn man ganz zudreht (zumindest mein Eindruck). Wenn man bei dieser Einstellung Clean spielt, fehlen halt einfach die Höhen. Spielt man jedoch mit viel Gain am Amp, gesellen sich zu den dumpfen tiefen Tönen (muff) sich überwerfende hohe Töne. Mit dieser Einstellung bekommt man wieder einen ganz anderen Sound als im übrigen Regelweg der wiederum gleichmäßig regelt.

Na ja, vielleicht sind es für die Profis hier, olle Kamellen. Mich hat es erstmal erstaunt da bei meiner Les Paul Kopie die Regler alle gleichmäßig regeln.

Der 5-Fach-Schalter hat natürlich die klassischen 3 Humbucker-Einstellungen. In den Zwischenschaltungen wird einmal der Steg HB gegegepolt und klingt wie ein nebengeräuschfreier Single Coil. In der untern Zwischenposition wird der Bridge HB gesplittet. und erklingt mit mehr Twang. Also 5 wirklich brauchbare Soundvarianten.

Na ja, das Teil wird es neu nicht mehr lange geben. Für derzeit 439,- eine interessante Gitarre m.E. Hätte ich die Kohle würde ich eine zweite kaufen und mit P90er bestücken... nur um mal zu hören... :D. Ich werde mich erstmal begnügen, vielleicht ein Schwarzes Schlagbrett zu verbauen...
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
So, bin nach wie vor überzeugt von den eingebauten Tonabnehmer. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen ein paar aussagekräftigere Audio-Aufnahmen zu machen. Dafür habe ich den Pickguard entfernt und sie gefällt mir noch besser so! Die Löcher habe ich erstmal provisorisch mit kleinere Schrauben zugemacht...

IMG_0788.jpg
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Die Original-Tonabnehmer sind nach wie vor drin. Gestern die Fäden gezogen bekommen nach meiner Schnappfinger-OP.... und heute gerade eine kleine Aufnahme gemacht.

Habe vor kurzem mein altes Boss Micro BR zurückbekommen und da ich seit ein paar Tagen auch einen Xotic EP Booster besitze konnte ich nicht widerstehen...

Ist nur ein HipHop Rhythmus vom Boss und 2 schnelle Takes. Die Rhythmus Gitarre direkt in den Recorder mit den COSM Modelling Amp und die Lead mit dazwischengeschalteten Booster.

https://soundcloud.com/user-1381730/ibanez-pickup-test-ii
 
Cookiemoenster
Cookiemoenster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.21
Registriert
05.10.16
Beiträge
937
Kekse
4.570
Ort
Sesamstraße
Jetzt erst gesehen dass es hier noch andere FR Fans gibt! Mag meine FR420 auch sehr gerne. Hab in der Bridge einen Tonezone verbaut mit dem ich happy bin. @HD600 wie hast du das jetzt mit dem Pickguard gelöst?
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
IMG_20180530_090635.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.298
Kekse
22.944
Ort
Karlsruhe
Hi Cookiemoenster,

Die FR420 ist eine absolut underrated Gitarre die sich wie Butter spielen lässt. Das Handling ist schon genial und ergonomisch stimmt einfach alles.

Bei mir ist noch alles noch Original. Das hat mit meiner Grundeinstellung zu tun. Ich nehme etwas als gegeben hin und versuche daraus das beste zu machen, erstmal.. und ich war noch nicht so weit die originalen Pickups aufzugeben. So habe ich auch meine idealen Potieinstellungen an der Gitarre gefunden (mach sehr viel aus) und ebenso die Tonabnehmerhöhe so eingestellt, dass ich einigermaßen zufrieden bin. Am meisten kann man jedoch beim Anschlag und verwendeten Plek rausholen... Sie hat auch nach wie vor kein Pickguard.

Dennoch ertappe ich mich immer wieder mal bei der Überlegung die TA austauschen zu wollen... :D ...mit folgenden Optionen:
- die zwei oben erwähnten Seymour Duncan (weil ich sie an der RC 1320 so genial fand)
- zwei P90er
- zwei (Fender) Single Coils. Hier würde ich einen Schwarzen Pickguard herstellen mit den Aufnahmen für die zwei Single Coils die dann telecaster-artig eingebaut werden. Hätte auch den Vorteil die zwei verchromten Rahmen der Humbucker verschwinden zu lassen. Damit müsste sie etwas böser aussehen...(zögere hier da es derzeit meine einzige Humbucker-Gitarre ist und ich auch keine Zeit für sowas haben)
- manchmal überlege ich auch sie zu verkaufen aber nicht für die erzielbaren Preise, zum verschenken ist sie mir einfach zu gut. Natürlich ist es kein Les Paul Sound, aber sie bietet schon ihren eigenen Charakter und fünf (!) differenzierte und nutzbare Soundvarianten.

Und du hast nur den Bridge-Pickups ausgetauscht? Wegen den etwas nasalen und coutrymäßigen Klang? Den Tone-Regler hast du auch ausgetauscht? Wenn du eine Möglichkeit hast aufzunehmen, würde ich mir gerne deine FR anhören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cookiemoenster
Cookiemoenster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.21
Registriert
05.10.16
Beiträge
937
Kekse
4.570
Ort
Sesamstraße
Und du hast nur den Bridge-Pickups ausgetauscht?

Hab die Gitarre schon mit dem Pickup gebraucht erworben.
Der Vorbesitzer hat laut eigener Aussage in allen seinen Gitarren den Dimarzio ToneZone drinnen.

Das mit dem Aufnehmen ist so ne Sache. Mein drittklassiges Geschraddel will ich solo niemanden antun.

Hier habe ich einen Schnipsel vom letzten Soundcheck.



Nachdem ich mit der Fame Forum IV nicht klar gekommen bin, ist die FR momentan wieder meine Hauptgitarre.
Das sollte sich aber am Dienstag ändern denn da erwarte ich dieses Schätzchen:




Mit FR-Shape, Luminlays und ohne Griffbrettdots wäre das meine Signature-Gitarre.

Also liebe Jungs und Mädels von Ibanez falls ihr mitlest....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cookiemoenster
Cookiemoenster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.21
Registriert
05.10.16
Beiträge
937
Kekse
4.570
Ort
Sesamstraße
SIGNATURE.jpg


Das wäre meine Signature Gitarre! :heartbeat::love::heartbeat:

Photoshop sei Dank.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben