Welche dieser drei 6-Saiter für Death-Metal (optional 7-Saiter, Alternativen)?

  • Ersteller TriumphOfDeath
  • Erstellt am
TriumphOfDeath
TriumphOfDeath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.18
Registriert
02.02.18
Beiträge
7
Kekse
0
Hi @all, ich kann mich nicht entscheiden, welche Gitarre ich mir als nächstes kaufen soll; ich hab mir diese 3 Modelle mal grob rausgesucht; für welche würdet ihr euch entscheiden ?
>>> meine Musik ist Death Metal [die Soundcloud trax sind allerdings von 1993] https://soundcloud.com/triumph_of_death/tracks (Edge Of Sanity, Massacre, old Death/Mantas) !!!

1. Schecter Hellraiser C-1 FR - http://www.schecterguitars.com/guitars/hellraiser/helllrasier-c-1-fr-detail
2. Schecter C-1 FR Apocalypse - http://www.schecterguitars.com/guitars/apocalypse/c-1-fr-apocalypse-rusty-grey-detail
3. ESP GH-600 - https://www.espguitars.com/products/13424-gh-600?category_id=1965188-gary-holt

... oder ist eine 7-string eine Option ?
... schreibt für welche ihr euch entscheiden würdet & warum; oder habt ihr bessere Alternativen ... nur her damit !!!


Many thanxxx in advance !!!
 
Eigenschaft
 
ACIES
ACIES
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.22
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.580
Kekse
6.600
Ort
RLP
Hi,

natürlich sind alle 3 für DM geeignet.
Aber warum fragst du "uns" ob eine 7-Saiter eine Option sei? Das liegt doch zu 100% bei dir. Das hat mit der Musikrichtung erst einmal nicht viel zu tun.
Wenn dein Sound, bzw. der deiner Band eine 7-Saiter "braucht", dann wäre es natürlich eine Option. Das kann man nur hier nicht so einfach sagen.

Begib dich doch mal in ein Musikhaus und schau, ob du die von dir genannten mal in die Hand nehmen möchtest. Eventuell auch eine 7-Saiter, falls du noch nie eine gespielt hast.
Das musst du dann für dich entscheiden.

Aber nochmal kurz: Ja die 3 Gitarren wären für Death Metal geeignet :)
Der Rest hängt dann von dir und dem Amp ab was du rausholst.

Gruß
Max
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Wenn es eine Superstrat mit Floyd Rose und Death Metal tauglichen Pickups sein soll würde ich Dir zu einer Charvel So Cal raten.

Super bespielbar mit abgerundeten Griffbrettkanten, unbehandelter Halsrücken, liegt in der Hand wie Butter, dazu Original Floyd und Seymour Duncan Distortion SH-6 Set Keramik Humbucker.

Der Halsstab ist bequem über ein Rädchen einzustellen am Halsende, zudem hat die Gitarre ein No Load Tone Regler, dh der Tone klaut nichts vom Signal wenn voll aufgedreht,
Das sorgt für noch klareren und satteren Sound insgesamt.

Zudem hast du per Volume Push Pull Regler 3 weitere sehr gute, brummfreie Sounds am Start.

Die Gitarre klingt sehr sehr gut, kann sehr fett und wuchtig Tönen aber auch silbrig und glasklar.

Gibt's in verschiedenen Farben und auch neuerdings 1 Modell mit Ebenholzgriffbrett.

Kennzeichnend für die So Cal Reihe ist das Schlagbrett und das SH-6 Set, die San Dimas hat andere Pickups.

https://www.thomann.de/de/charvel_pro_mod_so_cal_style1_2h_fr_sw.htm

Ebony Board
https://www.thomann.de/de/charvel_pro_mod_so_cal_style1_hh_fr_rr.htm

Verbaute Pickups: die klingen wirklich 1A in der Gitarre und das ohne Batterie!
https://www.thomann.de/de/seymour_d..._mayhem.htm?ref=search_rslt_Sh+6+set_180922_0

Ganz neu ist das jetzt auch Modelle mit 24 Bünden raus kommen, die aber auch wieder andere Pickups haben, hab ich noch nicht gespielt, ich denke die sind ebenso gut, ob die Pickups passen muss man aber testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Chef666
Chef666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.20
Registriert
01.02.16
Beiträge
109
Kekse
597
Ort
Hohenkammer
So ganz verstehe ich die Frage nicht. Für Death Metal kannst du auch eine Telecaster mit SD's oder EMG's nehmen, theoretisch auch mit Singlecoils, aber dann brauchst du schon einen Amp vom Schlage Friedman Butterslax o.ä. Kaliber, damit es rumpelt.

Welche Stilrichtung du damit spielen willst ist erst mal zweitrangig. Die Klampfe muss dir liegen, ganz einfach vom Feel her. Bei mir ist das z.b. im Moment eine Hohner. Eine der geilsten Klampfen, die ich je in der Hand hatte. Werden jetzt wahrscheinlich einige den Kopf schütteln, aber für mich, meine Spielweise - perfekt.

Entscheidend wird hier eher der Amp sein und vor allem deine Spieltechnik. Letztere ist für deinen Sound viel entscheidender als jede Gitarre.

Daher - wie oben schon geschrieben: Geh zu deinem local Dealer und fass so viele an wie du kannst. Du wirst recht schnell merken welche dir liegt - lass das Image der Gitarren und der Marke einfach außen vor. ;):D

In Sachen Preis - Leistung aber immer Schecter vor LTD. Nur meine Meinung. :tongue:

Edit: Du schriebst als nächstes - Wie lange spielst du schon?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.386
Kekse
93.700
In Sachen Preis - Leistung aber immer Schecter vor LTD. Nur meine Meinung. :tongue:

Sehe ich auch so - nur habe ich bei neueren Modellen den Eindruck gewonnen, als habe die Qualitätskontrolle bei Schecter ziemlich nachgelassen (ab 2015). Ist aber mein subjektiver Eindruck.

Nachdem ich die Black Winter PUs von Duncan sehr viel besser finde als Duncan Distortions, würde ich auch einfach mal hier einen Blick riskieren: https://www.espguitars.com/products?categories=black-metal-series
Das scheinen solide "Arbeitstiere" zu sein, in der schönen Farbe Schwarz, ohne Schnickschnack.
 
the K87
the K87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
29
Kekse
344
guck dir mal ola englunds solar guitars an.hab eine Washburn von ihm und das mit Abstand die beste Gitarre die ich je in den Händen gehabt habe
solar-guitars.com
 
Bran
Bran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.19
Registriert
30.12.04
Beiträge
2.484
Kekse
9.094
Nachdem ich die Black Winter PUs von Duncan sehr viel besser finde als Duncan Distortions, würde ich auch einfach mal hier einen Blick riskieren: https://www.espguitars.com/products?categories=black-metal-series
Das scheinen solide "Arbeitstiere" zu sein, in der schönen Farbe Schwarz, ohne Schnickschnack.

Sind die bereits irgendwo gelistet? Bei Thomann habe ich die Black Metal Serie zumindest nicht gefunden, interessant sind die Teile allerdings
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.386
Kekse
93.700
Sind die bereits irgendwo gelistet? Bei Thomann habe ich die Black Metal Serie zumindest nicht gefunden, interessant sind die Teile allerdings

Beim Bax-Shop - allerdings noch nicht lieferbar (in 26 Wochen) und keine Preisinfo.
 
GuitarRaven
  • Gelöscht von C_Lenny
  • Grund: Userwunsch / Thema-Irrläufer
Myxin
  • Gelöscht von C_Lenny
  • Grund: Obsolet - Bezug gelöscht
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
21.04.17
Beiträge
1.150
Kekse
3.466
Von all denen würde ich die Hellraiser nehmen.

Weil sie am besten ausschaut und billiger ist als die Apocalypse und weil ich nicht denke, dass die Apocalypse deutlich besser klingt. Zur LTD kann ich nichts sagen. Ich find die aber vom Aussehen auch total der Hellraiser unterlegen.
 
infernalvoice
infernalvoice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
08.02.08
Beiträge
395
Kekse
2.052
So ganz verstehe ich die Frage nicht. Für Death Metal kannst du auch eine Telecaster mit SD's oder EMG's nehmen, theoretisch auch mit Singlecoils, aber dann brauchst du schon einen Amp vom Schlage Friedman Butterslax o.ä. Kaliber, damit es rumpelt.

Welche Stilrichtung du damit spielen willst ist erst mal zweitrangig. Die Klampfe muss dir liegen, ganz einfach vom Feel her. Bei mir ist das z.b. im Moment eine Hohner. Eine der geilsten Klampfen, die ich je in der Hand hatte. Werden jetzt wahrscheinlich einige den Kopf schütteln, aber für mich, meine Spielweise - perfekt.

Entscheidend wird hier eher der Amp sein und vor allem deine Spieltechnik. Letztere ist für deinen Sound viel entscheidender als jede Gitarre.

Daher - wie oben schon geschrieben: Geh zu deinem local Dealer und fass so viele an wie du kannst. Du wirst recht schnell merken welche dir liegt - lass das Image der Gitarren und der Marke einfach außen vor. ;):D

In Sachen Preis - Leistung aber immer Schecter vor LTD. Nur meine Meinung. :tongue:

Edit: Du schriebst als nächstes - Wie lange spielst du schon?


Kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Ob Death oder sonstwie Metal ist völlig egal.
Ich würde mittlerweile nur eher zu einer Gitarre ohne Floyd Rose Style greifen weil mich das Stimmen zu sehr nervt.
Dann eher noch ein Whammy dazunehmen. Und wenn du Metal machst wirst du ja vermutlich tiefer stimmen. Da sind 7 oder gar 8 Seiten auch einfach praktischer in der Kommunikation mit anderen - man muss nicht erst umdenken, ;-)
 
ChristianZ_aus_A
ChristianZ_aus_A
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.22
Registriert
23.02.11
Beiträge
629
Kekse
957
Ort
Aku
Sehe ich auch so - nur habe ich bei neueren Modellen den Eindruck gewonnen, als habe die Qualitätskontrolle bei Schecter ziemlich nachgelassen (ab 2015). Ist aber mein subjektiver Eindruck.

Die letzte Schecter, die ich in der Hand hatte, war eine KM 7 MkII, das müsste letztes Jahr oder 2016 gewesen sein. Da gab es nix zu meckern für den Preis. War mMn ordentlich verarbeitet und sowohl Klang wie auch Bespielbarkeit waren echt okay.
Deutlichst besser war da nur die Caparison Brocke, die aber auch mal schnell etwas über 2k€ mehr kostet als die KM 7, also kein direkter Vergleichspartner :ugly:


Interessant wäre, wie dein Budget ist und ob Tremolo ein muss ist oder ob es auch ohne geht.
Wenn ohne und Preislich okay, dann ist das zur Zeit mein Favorit -> https://www.thomann.de/de/ibanez_rgaix6u_abs.htm?ref=search_prv_3
Warum die jetzt aber auf einmal knapp 200 Euro teurer ist, als vor 3 Monaten, ist ne gute Frage.
 
Obiwan
Obiwan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.22
Registriert
09.03.08
Beiträge
408
Kekse
1.064
Ort
Bembeltown
Die Gitarre ist sicherlich sehr gut, und natürlich auch für Death-Metal geeignet. Allerdings ist die Gitarre in dieser Version (E II) nochmal fast 1000€ teurer als die ursprünglich von dir genannten und ist Made in Japan. Das spricht erstmal grundsätzlich durchaus für eine höhere Qualität, da sind die Japaner ja berühmt für.
Um Dich gescheit beraten zu können, wär es aber sehr sinnvoll dein Budget zu kennen.
 
TriumphOfDeath
TriumphOfDeath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.18
Registriert
02.02.18
Beiträge
7
Kekse
0
... aber billiger oder?
 
Obiwan
Obiwan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.22
Registriert
09.03.08
Beiträge
408
Kekse
1.064
Ort
Bembeltown
... aber billiger oder?

Nein...auch das ist eine 2000,- € Gitarre.

Das lässt sich aber mit ein bisschen recherche im Internet auch gut selbst herausfinden.

Dein Budget hast Du übrigens immer noch nicht genannt...Wenn die Gitarre aber vergleichbar teuer sein soll wie die im Ausgangsposting genannten, musst du dich bei LTD (der günstigen Serie von ESP) umschauen

Das M-Modell (die letzten beiden die du gepostet hast) gibt es von LTD auch wieder in unterschiedlichen Ausführungen und Preisen:

z.B.:

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/ESP-LTD-M-400-Black-Satin/art-GIT0041508-000

oder

https://www.thomann.de/de/esp_ltd_m_1000_ebony_sw.htm
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben