Welche Effekte für JCM800 2203

von chaosbringer, 22.07.05.

  1. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 22.07.05   #1
    Hi,
    wie würde ihr den JCM 800 2203 Metal-fähig machen?
    Mir fallen zwei Methoden ein:
    1. Pregain auf 10 und mit einem Booster, Overdrive den eher crunchigen Sound zu einem Lead-Sound aufblasen. Welche Effekte haltet ihr in diesem Fall für geeignet? Tubescreamer? MXR ZW-44? Daniel D.?
    2. Pregain runter, Amp clean fahren, und ein Zerrer/Booster davor fahren.
    Meine Idee wäre hier z.B. der Tubefaktor oder Metal-Zone + Tubescreamer.
    Welche weiteren Kombinationen/Pedale haltet ihr für brauchbar?

    Welche Variante haltet ihr für besser?
    Wichtig wäre mir die möglichkeit die Sololautstärke anzuheben, was ja nur durch ein Booster in Variante 2 möäglich wäre, andernfalls will ich bei einem so tollen Amp ;-) nicht meinen kompletten Sound aus irgendwlechen Effekten ziehen.
     
  2. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.07.05   #2
    Dann ist doch schon klar sein welche Variante für dich relevant wäre. Ich verstehe dein Problem nicht.

    Ich persönlich würde den Verstärker ancrunchen und dem Sound dann mit einem Overdrive den letzten Rest geben. Allerdings bin ich der Meinung, das (wenn du einen 2203er spielst und Metal machen möchtest) du dir den falschen Verstärker ausgesucht hast; aber den HeavySound bekommst du damit auch hin, allerdings muss man dann halt Kompromisse zwischen Pedal- und Verstärkerzerre eingehen. Das hat den Vorteil, dass du höchstwahrscheinlich einen eigenen Sound (Style nicht unbedingt :p ) haben wirst.
    Alles nur MEINE MEINUNG!!
    -¥osh
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 22.07.05   #3
    hmm...ich will ja nix sagen, aber die Metalsounds von damals wurden durch den JCM800 geprägt (und durch die mesa mark modelle)

    und bei vielen namhaften pros, die die "härtere" musik machen, findest du nen JCM800


    ich würd dir das ZW pedal empfehlen. klingt echt nett. Fahr deinen 800er in crunch bereich und blas ihn mit dem ZW pedal an!
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.07.05   #4
    oder lass dir noch ne röhre von nem amptechniker einsetzen, die du dann fusschalten kannst..alles schon gesehen! :great:
     
  5. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 22.07.05   #5
    Falls du es mit Löten etc. drauf hast kannste dir ja mal den Gain-Mod von Schematicheaven.com antun....Wieviel das allerdings an Zerre bringt kann ich dir auch nicht sagen. Jedenfalls kann man es leicht rückgängig machen.

    PS: Röhrenverstärker und die damit lebensgefährlichen Hochspannungen sollten dir ein Begriff sein!
     
  6. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.07.05   #6
    mag sein! Keine Frage!! man denke nur mal an Zakk Wylde.
    ich habe mich mit meinem Posting auch eher auf modernere Klänge beschränkt und ohne Weiteres (ohne Ampmodding, ohne vorgeschaltete EQ's, PRE-Amps, Distortions oder ähnlichem) lässt sich aus einem 2203er keine Mordwaffe im Stile von XXX, Überschall oder Rektalfeuer machen. Dazu ist der Verstärker einfach nicht gemacht worden und die von dir nahmhaften PRO's holen ihren Sound nicht aus ihrer Gitarre und dem 2203er! Unter anderem natürlich auch, aber beim besten Willen nicht nur. Wer weiß was Zakk Wylde alles vorgeschaltet hat (ausser seinem neuen ZW-44) und was an seinem Amp für Veränderungen vorgenommen wurden.

    B2T: ich kann hier noch einmal betonen das ein gut crunchender Verstärker mit einem kräftigem Overdrive ordentlich Gain und Boshaftigkeit raushaut. Ich habe es eben noch einmal ausprobiert und der Sound hat doch so einiges. Es gibt ja nicht wenige, die ihren Sound auf diese Weise erzeugen. Nicht umsonst, sage ich dazu nur!
    -¥osh
     
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 22.07.05   #7
    sein amp läuft afaik sogar auf kt88

    aber so, wie du das jetzt geschrieben hast, geb ich dir recht. daß du da aber überhaupt keine metal-klänge rausbekommst...dem wollt ich wiedrsprechen
     
  8. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 22.07.05   #8
    James Hetfield hat afaik auf Kill em all mit nem JCM 800, einem Tubesscreamer und nem Boss Distortion gespielt. Aber ich glaube der JCM war nicht ganz ein Standart, irgendeiner hat da noch was dran verstellt.!
     
  9. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.07.05   #9
    und jetzt gehen wir in Frieden und in aller Freundschaft ein Bier trinken!! [​IMG]
    -¥osh
     
  10. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 22.07.05   #10
    auuuu jaaaaaaaa :great::great::great:
     
  11. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.05   #11
    ich hatte den 2203er mal mit nem boss metal zone getestet...ich fand den sound durchaus sehr geil. druckvoll, brutal, transparent.

    So irgendwie klingt wirklich jedes pedalchen mit dem 800er gut.
     
  12. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 26.07.05   #12
    soweit ich weiss sind fast alle alten metallica sachen über nen plexi mit irgendwelchen zerrern vornedran eingespielt worden...
    erst bei master of puppets sind die jungs auf boogie (mark III oda IV) umgestiegen...
     
  13. chaosbringer

    chaosbringer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 27.07.05   #13
    Hi,
    ne, Metallica hat auf den ersten Alben gemoddete JCM800er gespielt, für die Leads kam zusätzlich ein Tube Screamer zum Zuge.

    Meine Idee ist zur Zeit ein Booster + Tube Screamer.
    Jetzt brauch ich nur noch einen geeigneteten Booster. Es gibt ja sicher 20000x Stück auf dem Markt :-/
    Sollten die nicht im Prinzip identisch sein? Habt ihr einene Tipp?
     
  14. phoenix2k

    phoenix2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 27.07.05   #14
    nur aus intresse: ist der tubescreamer nicht schon ein booster? (das is doch overdrive & distortion kombiniert, oder nicht?)
     
Die Seite wird geladen...

mapping