Welche Endstufe für zwei dB Technologies Arena 15

von PlowKing, 24.11.08.

Sponsored by
QSC
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PlowKing

    PlowKing Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #1
    Hallo Zusammen!

    Für den Proberaum erscheinen mir die dB Technologies Arena 15 sehr sinnvoll. Oder was denk Ihr da? Gibt es andere, die besser geeignet sind?

    Kann man die Arena 15 auch ohne Subwoofer betreiben?
    Wie stark muss folglich die Endstufe sein?

    Es sollen 2 Boxen zum Einsatz kommen.
    Die Box hat RMS von 400 Watt und PRG von 800 Watt. Schalldruck ist 129 dB.

    Sollte die Endstufe bei 8 Ohm 2x 600 Watt haben? Diese 2x sind ja immer für Links Rechts oder? also 1x Links 600 Watt und 1x Rechts 600 Watt.

    Gruss PlowKing
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 24.11.08   #2
    Kommt drauf an was man damit vorhatt unter normalen Umständen reichen auch 10"/12".
    Warum sollte man das nicht können?
    Ja in etwa.
    Ob nun 500/550 /600 auf jeden Fall so in die Richtung ein paar W mehr oder weniger ist nicht wichtig.
     
  3. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #3
    Grundsätzlich handelt es sich im Proberaum meist nur um das Thema Gesang, bestenfalls manchmal auch noch Keys. Und dazu ist weder ein Subwoofer notwendig und in den allermeisten Fällen wäre auch eine 12er Box ausreichend.
    Eine 15er bringt etwas Vorteile bei den Keys - für PA-Anwendung ist sie weder Fisch noch Fleisch.
    Und Opa hats geschrieben: logo kannst du die OHNE Sub betreiben. Aber was bringt dir die Antwort?
    Wie gesagt für den Proberaum sowieso irrelevant, für Live-Anwendung gehts bei Komplettabnahme ohne Sub sowieso nicht.

    Oder gehört ihr zu den Brüdern denen man erst mal dagegen argumentieren muss dass es Schwachsinn ist, im Proberaum Bass und Schlagzeug abzunehmen?
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 24.11.08   #4
  5. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #5
    Danke für die Antworten.
    Wir wollen lediglich den Gesang über die PA laufen lassen. Denn Schlagzeug, Bass, Gitarre etc. sind ja sowiso genug laut...

    Habe warscheinlich die Frage falsch gestellt. Ich wollte wissen, ob man im Proberaum auch einen Subwoofer braucht. Oder nimmt man über den Sub folglich auch nur den Bass? Oder wie geht das?
    Was ist den der grosse Unterschied zischen den 12" und 15" Zoll? Wie viel Watt pro Box würde denn für den Proberaum und Evtl. kleine Gigs reichen?
     
  6. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #6
    wie bereits geschrieben: üblicherweise geht im Proberaum der Gesang drüber, ab und zu auch mal die Keys.
    Und da sind einigermaßen vernünftiger 12er sehr gut geeignet.

    Die 15er haben den Vorteil, dass sie untenrum etwas mehr Bass bringen. Das ist aber für Gesang irrelevant. Meist sind 12er für Gesang besser geeignet als 15er und die 12er bilden auch eine hervorragende Basis, um später mit Subwoofern zu erweitern.

    Wie stark diese Boxen sein müssen hängt in erster Linie von eurer gewünschten Lautstärke und der Größe der Lokation ab. Für Probezwecke sind die von dir anvisierten Boxen MEHR als ausreichend.
     
  7. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #7
    Also unser Übungsraum ist ca. 50 qm. Wir spielen in einer angenehmer Lautstärke. Schon laut, aber nicht, dass man einen Gehörschaden von sich trägt. Glaube ich zumindest. ^^
    Sind denn die dB Technologies Arena 12 die bessere Wahl?
    Kennt Ihr noch andere gute Boxen für den Übungsraum?
    Habe mich auf db fixiert, da sie ziemlich billig sind. Und später wenn wir noch für jedes Mitglied einen Monitor anschaffen wollen, sind die db auch ziemlich billig.
    Ich habe noch HK-Audio angeschaut. Die Boxen sind billiger, aber die Monitore viel teurer...
     
  8. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
  9. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #9
    Weil ich bis jetzt immer gehört habe, dass man besser passive PA nehmen soll. Sind flexibler etc. Was mein ihr dazu? Beim passiven kann man halt leichter Komponenten austauschen und erweitern.
     
  10. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #10
    Es gibt mindestens genauso viele Argumente für die eine wie für die andere Variante.
    Für mich gibt es nix flexibleres als wie aktive Boxen - hier hättest du dir z.B. die Frage nach der korrekten Endstufe schon mal sparen können. :D
     
  11. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #11
    Ja stimmt schon. Aber wenn jetzt zum beispiel die Endstufe in der Box kaputt geht kanste die ganze Box wegschmeissen oder sie teuer reparieren lassen.
    Aktiv vs. Passiv ist halt immer noch ein Kampf ohne wirkliches Ergebnis.
    Was gibt es denn für Vor- bzw. Nachteile bei beiden Arten?
     
  12. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #12
    Und wenn dir bei passiven Boxen die Endstufe abraucht, dann kannst du einpacken und nach Hause fahren.
    Bei aktiven Boxen geht dann wenigstens noch 50% - oder ? :p

    Und wenn du 2 aktive Subs und 2 aktive Tops hast und irgendwo raucht dir eine Endstufe ab, dann merkt es im Best-Case nicht mal jemand.

    Bei passiven Boxen + Endstufe müssen/sollten die Komponenten aufeinander abgestimmt sein.
    Aktive Boxen kannst du nahezu beliebig miteinander kombinieren und einfach weiterschleifen, ohne dir Gedanken um irgendwelche Ohmzahlen machen zu müssen.
    Du brauchst halt für jede Box eine eigene Stromversorgung - what shalls? :nix:

    Ausserdem: warum geht ihr in 3 Teufels Namen eigentlich immer davon aus, dass irgendwas kaputt geht?
    Ich arbeite schon JAHRE unter harten Bedingungen mit aktiven Boxen von allen möglichen Herstellern. Bis jetzt ist ein einziges Mal eine abgeraucht und das war ein klarer Bedienerfehler.
    Ich kaufe und empfehle ordentliches Material da mach ich mir keine Gedanken um Ausfälle.
     
  13. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #13
    Wie sieht es denn im Live-Bereich aus? Haben die Veranstalter nich passive Systeme?
    Wie gesagt es spricht sehr viel dafür, aber auch dagegen. Mann muss immer vom schlimmsten ausgehen :-)
     
  14. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #14
    Richtig: die Veranstalter haben oft passive Systeme, weil die auch oft noch aus Zeiten stammen wo die aktiven Boxen nicht den Stellenwert und das Qualitätsniveau hatten wie heute.
    Warum fragst du: möchtest du verleihen oder selber einsetzen?

    Bei dir ist das Glas wohl immer halb leer?

    Frag hier im Forum mal die Leute die RCF, FBT, KME oder auch db technologies einsetzen.
     
  15. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #15
    Hehe nee ^^

    Nein möchte nicht verleihen oder sonst irgendetwas. Es konnte mich halt noch niemand richtig überzeugen! Ein paar meinen passive Systemen seinen das einzig wahre, andere sagen aktive sei das beste...
    Habe halt auf diverse Band-Kollegen gehört, die auch passive einsetzen.
     
  16. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #16
    Ich will dir ja nicht die passiven ausreden.
    Bei uns kommen allerdings NUR noch aktive in Frage.
     
  17. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #17
    aktiv oder passiv?
    Ich weiss echt nicht was ich machen soll...
     
  18. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #18
    keine Sorge
    das wissen viele nicht, das ist beinahe schon eine philosophische Frage
    und es gibt eigentlich keine richtige Antwort - ausser Ratschlägen

    Ich würde mich jedoch so weit aus dem Fenster lehnen und sagen, dass im unteren bis mittleren Segment der Trend eindeutig in Richtung aktiv geht.
     
  19. PlowKing

    PlowKing Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #19
    Wie viel Leistung müssten denn die aktiven Boxen für den Proberaum haben? Also die Gitarrenverstärker haben alle ein 100 Watt Top und eine 280 Watt Box. Wird aber NIE voll aufgedreht. Das überlebt man nicht ;-)...
     
  20. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 24.11.08   #20
    Zum Thema aktiv bei Verleihern:

    Das kommt immer stärker. Viele hatten etwas skrupel, weil sich die aktiv geschichte erst einmal im unteren Preissegement ausgebreitet hat.
    Mein Lieblingsleiher hatt inzwischen komplett KS Audio Aktiv aufgerüstet und ich möchte nichts andres mehr nutzen!

    Ich würde dir auch zu einer aktiven Lösung raten. Man bekommt meist etwas mehr für sein Geld und muss die schweren Endstufen Racks nicht rumschleppen. Die verbaute Endstufe passt zum Lautsprecher und solange du deinen Mixer nicht total überfährst, passiert auch den Lautsprechern nichts.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping