Welche Firma könnte dies sein ?

von clint66, 10.04.12.

  1. clint66

    clint66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.12   #1
    Hallo zusammen,

    bin gerade neu angemeldet in diesem Forum und wollte mich kurz vorstellen. Ich wollte mit meinen nunmehr 45 Jahren nochmal ein neues Instrument erlernen und da ich Akkordeonmusik sehr mag, fiel meine Wahl auch leicht. Auf dem Klavier kam ich solala zurecht und ich denke einiges Wissen kann ich auch beim Akkordeonspiel anwenden. Meine erste Frage lautet nun:

    Mir wurde ein Akkordeon 120 Bass aus Russland angeboten. Die Marke lautet BOREJ oder BOREI. Im Anhang ein Bild mit der Originalschreibweise. Leider Habe ich über Google nichts darüber gefunden. Kennt jemand den Hersteller oder handelt es sich um Chinaschrott, der ja auch in Russland verkauft wird.

    Danke schonmal und bis bald
    Euer
    Micha bild akkordeon.png
     
  2. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 11.04.12   #2
    Mit meinen bescheidenen Russischkenntnissen lese ich aus einigen Gebrauchtmarkt-Annoncen heraus, dass das Borey aus dem Werk "Roter Partisan" (Красный партизан - Krasniy partizan) in St. Petersburg stammt.
    http://moscow.olx.ru/iid-253395919
    Die Gebrauchten in gutem Zustand kosten 5000-7000 Rubel (130-180 €), was für russische Verhältnisse nicht auf Billiginstrumente hindeutet.
    Борей = Boreas http://de.wikipedia.org/wiki/Boreas
    Hier was zur Firma (evtl. Google-Übersetzer benutzen) http://www.russian-garmon.ru/articles/2930-fabrika-krasnyj-partizan
     
  3. clint66

    clint66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.12   #3
    Hallo Waldgyst,

    vielen lieben Dank für die so schnelle und ausführliche Antwort. Hatte mich in meiner Not und Neugier auch schon mit einer Mail an Viktor Kinderknecht gewandt, aber noch nichts gehört. Jetzt kann ich das Angebot einordnen und weiss überhaupt einmal, womit ich es zu tun habe. Meine Sorge war, dass es sich um ein NoName Produkt aus China handelt, das ich nach den ersten Übungsstunden gleich zum Sperrmüll tragen könnte. Mir wurde das Instrument als fast neuwertig für 250.-€ angeboten. Scheint vom Preis also ganz korrekt zusein. Auch wenn ich als Anfänger sicher nicht gleich ein 120 Bass Akkoedeon brauche, so wurde mir zu einem vergleichbaren Preis auch nichts aus der 72er Klasse angeboten. Weisst Du, ob die Firma in St. Petersburg noch produziert? Werde mich aber dank Deiner Links auch noch durch die Google-Übersetzungen quälen:). Melde mich wieder nach meinen ersten Erfahrungen.
    Danke nochmals und großes Lob an das Forum für seine tollen Mitglieder (bes. Walgyst):great:
    Viele Grüße
    Micha
     
  4. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 12.04.12   #4
  5. clint66

    clint66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.12   #5
    Super! Vielleicht lasse ich einen Bekannten, wenn er wieder vorbeischaut, für ein paar Infos mal da anrufen.
    Habe mir das Akkordeon angeschaut. Es scheint fast neu. Die Verarbeitung ist leider nicht mit Hohner zu vergleichen. Klebereste an den Buchstaben und Wappen, der Balg wirkt recht "papiern" und dünn. Und recht schwer ist das Instrument. Aber es funktioniert alles. Über die Qualität des Klanges kann ich als blutiger Anfänger leider nichts sagen. Ich denke für den Preis und dem Zustand riskiere ich den Kauf.
    Vielen Dank nochmals
    Micha

    ---------- Post hinzugefügt um 15:15:26 ---------- Letzter Beitrag war um 14:14:35 ----------

    Bin eben mal über Google Russland suchen gegangen. Die Marke scheint ja nicht selten zu sein, es werden und wurden zumindest einige gebraucht angeboten. Also dürfte es in Russland ganz gut verbreitet sein, was natürlich nichts über die Qualität aussagt. Immer so um die 5000 Rubel. Da scheine ich ja für ein Instrument in Deutschland ganz gut wegzukommen. Hauptsache es ist kein Chinamist.
    Viele Grüße
    Micha
     
Die Seite wird geladen...

mapping