Meine Steirische hat keinen H-Bass

  • Ersteller AntjeK.
  • Erstellt am
A
AntjeK.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.24
Registriert
06.01.21
Beiträge
28
Kekse
60
Hallo zusammen,
ich besitze seit drei Monaten eine Alpen Compact. Sie ist 4reihig und hat einen X Bass, Mollbässe und 2 Halbtöne. Leider habe ich vor drei Monaten noch keinen wirklichen Einblick gehabt und stehe jetzt da und möchte den Böhmischen Traum lernen. Dafür braucht man einen H-Bass, den ich nicht habe, da der X-Bass gekoppelt ist. Gibt es irgendeine Möglichkeit, wie man den fehlenden H-Bass durch Umspielen ersetzen kann? Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Instrument und möchte mir kein Neues anschaffen.
Wie hat man das denn früher gemacht, als es den H-Bass noch nicht gab?
Liebe Grüße, Antje
 
Der H-Bass ist eine „moderne“ Erfindung, um eben solche Stücke spielen zu können. Für die traditionelle Literatur wird er nicht benötigt. Insofern weglassen oder je nach Passage, wo er eingesetzt werden soll, einen anderen Bass probieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Habe auch keinen H-Bass. Ich hätte ihn gerne als G-Terz Bass. Es ist nun leider so wie es ist.

Will sagen das es nicht Lebenswichtig ist, so wie es @ Will_Riker schon sagte, mache ich es auch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Wenn du ihn unbedingt haben möchtest, beim Hersteller anfragen, ob er ihn nachrüsten kann. Geht aber nicht bei allen Modellen, weil nicht bei allen Harmonikas genug Platz für eine zusätzliche Stimmzunge vorhanden ist.
Ich hab keinen aktuellen Preis, aber vor ein paar Jahren warens so ca. 250 €,
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nachrüsten geht leider nicht, da die Harmonika zu klein ist. Sonst wäre das eine Option gewesen.
Also einfach ausprobieren, was passt? Da sind so klasse Bassläufe in dem Stück:confused:So schade, echt.
Ich werde mir dann wohl was einfallen lassen müssen, wie ich den ersetze.
Danke für eure Antworten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das einfachste was du da machen kannst, die Noten für den Böhmischen Traum in Griffschrift für Dur Bässe auf Zug zu besorgen, denn soviel ich weis hat die Alpen Harmonika Moll-Bässe auf Druck.
Und nebenbei angemerkt, ich kann bei meinen Griffschrift-Noten vom Böhmischen Traum keinen H-Bass entdecken.
Die Nächste Möglichkeit wäre die Compact zu einer Normalen zu tauschen soweit ich weis haben die jetzt alle den H-Bass entkoppelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das ist richtig, aber das ist nicht das Problem, denn es gibt die Griffschriftnoten auch für Moll auf Zug oder sogar ohne Moll
gruß
Helmut
 
Guten Morgen zusammen,
ich habe die Mollbässe auf Zug. Griffschrift kann ich nicht und möchte sie mir bisher auch nicht aneignen. Ich lerne bei Ziachfuchs und bin bis jetzt sehr zufrieden. Dort wird der böhmische Traum mit H Bass gespielt. Aber es ist gut zu wissen, dass es auch anders geht, danke dafür :)

Wie die Griffschrift funktioniert, weiss ich und könnte es mir herleiten, dauert dann halt. Ich hab schon in youtube nach Videos gesucht, wo die Spieler ohne H Bass spielen, aber bis jetzt noch nichts gefunden.

Aber ihr habt mich echt sehr beruhigt, dass es Möglichkeiten gibt, es anders zu machen.

Umtauschen geht leider nicht, da ich sie gebraucht gekauft habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau das ist das „Problem“, weil viele Spieler (und damit auch die entsprechenden Online-Anbieter) Stücke aufs Instrument bringen wollen, die dafür eigentlich nicht geeignet sind oder eben nicht 1:1 umgesetzt werden können.
Ich spiele den Böhmischen Traum deshalb auf dem Akkordeon und nutze die Steirische für andere Literatur ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich wusste tatsächlich nicht, dass der böhmische Traum eher was modernes ist. So lange bin ich noch nicht dabei :)
Ich habe mich erstmal geärgert, dass ich so eingeschränkt bin, weil ich mich zu wenig informiert habe vor dem Kauf.
Aber so kann ich das jetzt akzeptieren, ich danke für die Aufklärung:)
 
Der Böhmische Traum ist im Original für Blaskapelle komponiert/arrangiert, also besser für chromatische Instrumente geeignet und eben nur kompromissbehaftet (oder bei passend gemachter Bassbelegung) auf diatonischen Harmonikas umsetzbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Ich habe mich erstmal geärgert, dass ich so eingeschränkt bin,
Aber so kann ich das jetzt akzeptieren,
Bei einer Steirischen wird man, egal wie man sich auch dreht, nicht selten an Grenzen stoßen, gewisse Einschränkungen sind doch normal.

Akzeptieren, und mit alternativen zu leben, finde ich den besseren Weg als sich über das was man gerade vermisst zu ärgern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Danke Mecky, ja das stimmt. Ich spiele ja auch Mundharmonika, da ist es das Gleiche. Ich ärgere mich jetzt nicht mehr und mach das Beste draus. Vielleicht zieht in ein paar Jahren auch mal eine neue Steirische ein. Das ist jetzt noch nicht abzusehen, erstmal lernen. Aber nach euren Kommentaren werde ich mir vielleicht die Griffschrift doch noch aneignen. :great:
PS: hat jemand ein gutes Griffschriftbuch als Empfehlung, die traditionelle Stücke beinhaltet?
 
Zuletzt bearbeitet:
hat jemand ein gutes Griffschriftbuch als Empfehlung, die traditionelle Stücke beinhaltet?

Spielbar sogar auf Dreireihern ohne Halbtöne, X- und H-Bass ;)...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wil_Riker, vielen lieben Dank :D
 
PS: hat jemand ein gutes Griffschriftbuch als Empfehlung, die traditionelle Stücke beinhaltet?
Hier eine Seite wo man sich ganz gezielt einzelne Griffschriftnoten online bestellen kann.
Dort wird auch einiges kostenlos angeboten.
Griffschrift Noten Online Shop

Auf dieser Seite bekommt man reichlich an Infos und auch was an Notenmaterial.
Durchstöbern lohnt sich allemal.
Volksmusik und Volkstanz im Alpenland

Ich spiele ja auch Mundharmonika
Dazu gibt es hier ganz gute Austauschmöglichkeiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Vielen herzlichen Dank, Mecky :D
 
Hallo zusammen, da jetzt 1 Monat vergangen ist, wollte ich mal berichten:
nachdem ich festgestellt habe, dass meine Harmonika tatsächlich Moll auf Druck hat, also das Schaborak-Basssystem, war ich erstmal völlig demotiviert. Die meisten Griffschriftnoten gibt es, wie ich festgestellt habe, für Moll auf Zug, nach Michlbauer.

Auch ist die zweite Reihe im Bass anders belegt von den Basstönen her und hab nach einer Lösung gesucht.

Jetzt habe ich mir die Harmonikaschule bei Schaborak bestellt und werde mir die Griffschrift erstmal aneignen, geht aber schon ziemlich gut.

Habt ihr sonst noch Ideen, wie ich weiter vorgehen könnte? Es wurde hier in dem ein oder anderen Beitrag auch über die Vorteile von Schaborak diskutiert. So ganz genau hab ich es noch nicht verstanden, warum. Gibt es denn spezielle Bezugsquellen für Griffschriftnoten, außer Schaborak?

Liebe Grüße, Antje
 
Hallo nochmal,
Welche Tonarten hat dein Instrument?
Was ich nicht verstehe, wieso ist der Bass in der 2ten Reihe anders belegt, kann ich mir nicht vorstellen.
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben