Welche Kopfhörer, damit kein klick mehr auf der aufnahme ankommt

von Fischfix, 12.04.12.

  1. Fischfix

    Fischfix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.13
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.12   #1
    Hallo,

    ich weiß es gibt hier schon threads zu dem thema aber leider nix definitives. Mein Wunschkopfhörer sieht wie folgt aus:

    - Ohrumschießend
    - Für Recording des Sängers damit KEIN klick/master-track mehr im Großmembran-Kondensatormikro ankommt
    - nicht zwangsläufig fürs abhören etc. hab ich schon kopfhörer und abhörboxen, daher gehts rein um den recording-anwendungsfall
    - idealerweise das Bügelsystem von AKG bzw. Superlux, muss aber nicht sein, das ist eher sekundär
    - preisbereich sollte UNTER 100 euro sein.

    kann man dafür drum-kopfhörer verwenden: z.b. https://www.thomann.de/de/vic_firth_sih1_kopfhoerer.htm Vic Firth?
    Was haltet ihr von: https://www.thomann.de/de/extreme_isolation_ex29.htm?

    habe momentan von superlux welche zum musikhören, die sind auch ganz okay für den preis aber obwohl drauf steht: geschlossen, hört man da noch deutlich das click auf den vocals aufnahmen.:eek:
     
  2. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.632
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.706
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 12.04.12   #2
    Nun - 30dB wären ein Leistungsfaktor von 1000 - da sollte vom Klick nichts mehr rauskommen.
    Dieser Extreme Isolation EX-29 B ist genau wie fast alle Drum-Kopfhörer ein "umgebauter" Gehörschutz (für Kettensägen usw. - Mickey Mouse).
    Da kommt wirklich nicht mehr viel an.
    Andererseits frage ich mich wie laut der Klick auf dem Kopfhörer sein muss wenn man ihn auf der Aufnahme noch wahrnehmen kann - ich nehme seit Jahren mit dem AKG 240 Studio auf und höre (fast) nichts.....
    Das Mikro ist bei mir auch weit offen und kriegt viel mit (Microtech Gefell M990).
     
  3. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.132
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.515
    Kekse:
    80.536
    Erstellt: 12.04.12   #3
    Der AKG K240 ist ja sogar halboffen...

    Der Audio Technica ATH M40fs ist ziemlich schalldicht und ich nehme den gerne zum Aufnehmen, vor allem gemessen am humanen Preis. Klangliche Wunder soillte man in der Liga nicht erwarten, aber zum Aufnehmen ist er bestens geeignet. Ich mag auch die Möglichkeit, nur eine Muschel aufzusetzen und die andere wegzudrehen.

    Zum Musikhören und als akustische Lupe bevorzuge ich sowieso offene Kopfhörer, aber das ist ja nicht Deine Anwendung.

    Banjo
     
  4. Fischfix

    Fischfix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.13
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.12   #4
    na vielleicht ist der klick auch zu laut. wobei bei den vocals nehm ich eh immer den master-track... vielleicht ist das ja auch zu laut :) ich probier einfach mal mit wie wenig die sängerin klar kommt... vielleicht reichen dann ja auch die superlux
     
  5. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 21.04.12   #5
    Hallo Fischfix!

    Wenn du etwas günstiges und sehr gut abdämpfendes suchst, wären InEars Hörer defintiv eine Überlegung wert.
    Ich habe gute Erfahrungen mit der Shure SE Serie gemacht, die Einsteigermodelle gibts für wenig Geld. Für jeden neuen Musiker könnte man aus Hygienegründen neue Schaumstoffaufsätze verwenden, die kosten auch nicht die Welt.

    Natürlich bietet nicht nur Shure solche InEars an ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping