Welche Mikrofone für Bassdrum und Toms nutzen ?

von Simon99, 06.07.16.

Sponsored by
QSC
  1. Simon99

    Simon99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.16   #1
    Hallo liebe Foren Freunde

    Ich habe bisher mit dem Beyerdynamic TG Drum set Pro XL und 2 MK4 unser Schlagzeug mikrofoniert. Ich habe mir alles im Bereich Tontechnik selber beigebracht, da ich als Sänger in unserer Band dafür zuständig bin. Unser Mischpult ist ein Presonus Studiolive 24.4.2. Nun meine Frage, welche Alternativen könnt ihr an den Toms und in der Bassdrum empfehlen? Unser Sound ist Pop/Rock mit viel Cover Songs. Die eigenen Songs sind deutsch melancholisch mit viel balladeartigem Gesang.

    Vielen Dank für eure Hilfe ;-)
     
  2. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    2.381
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 06.07.16   #2
    Hallo Simon99,

    die eingesetzten Mikros sind ja sicherlich nicht schlecht. Was willst du mit der Suche nach einer Alternative bezwecken? Sind aus eurer Sicht Defizite erkennbar, oder "wohin" wollt ihr euch bzw. euren Sound entwickeln?


    Btw. herzlich willkommen im Muiskerboard :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Simon99

    Simon99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.16   #3
    Vielen Dank

    Ich bin mir bewusst, dass unsere Mikrofonierung keineswegs von schlechten Eltern ist. Nur ist es leider so, dass nur die MK4 unsere Band gehören und das Mic set unserem Veranstaltungstechniker welchen wir nur bei grossen Gigs dabei haben. Daher würden wir uns gerne eine eigene Grundaustatung anschaffen... Wir haben bereits die beiden MK4 und ein e906 oder Beta 57 für die Snare. Deshalb noch Tom mich und Bassdrum.

    vielen Dank für die Antwort
    Simon
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.962
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 06.07.16   #4
    Was spricht dagegen einfach die selben Mikros, die ihr bisher verwendet habt, nochmals zu kaufen?
    Ansonsten halt die üblichen Verdächtigen.
    Bei der Kick: Beta 52, Audix D6, Sennheiser e902, Grenzfläche Beta91 oder Sennheiser e901, das EV PL33 ist überraschend gut. das klassische D12 wäre super, das neue D12 VR kenn ich nicht. Das D112 würde ich nicht mal ansatzweise in eine Kickdrum stecken. da ist imo jedes andere im Koffer geeigneter;-) Das Audix würde wahrscheinlich am einfachsten für die Musik adaptierbar sein. Das Beta 52 ist für mich mein allzweck mikro, da kann man immer noch recht viele Kicksounds abdecken.

    Toms: Sennheiser e904 oder 604, das e602 für die Floor ist auch recht nett, Beyerdynamic TG D57C, Shure SM57 sollte man immer noch im Koffer haben (obwohl die momentan nicht en Vogue sind). Wenn Preis kein Problem ist dann würde ich mir auch mal die MD421 ansehen.
     
  5. Simon99

    Simon99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.16   #5
    Wow vielen Dank

    Das ist ja schon einmal eine grosse Aufzählung. Welches sind eure Favoriten? Preis Bassdrum 1x Hängetom und 1x Floortom sollte etwa bei 600 CHF Max. liegen.
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.962
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 06.07.16   #6
    Ich sag mal das was ich so als Standard habe: Beta52 und e904. ist halt dann doch etwas über Budget. Wenn das Geld knapp ist dann statt der e904 eventuell die e604 für die Hänge-Toms. Mag nicht jeder, ich schon.
     
  7. Simon99

    Simon99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.16   #7
    Okay super danke vielmals
     
  8. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    4.412
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.837
    Kekse:
    29.359
    Erstellt: 07.07.16   #8
    Sennheiser e902 und 2 * e904. Funzt, klingt, ist unproblematisch.
    Gebraucht oder NOS kannst Du auch nach dem e905 suchen - klingt fast genauso wie das e904, ist nur etwas größer.
    Mein Set besteht aus e902, 2 * e905 und 4 * e904. Für HH und OH nutze ich drei LineAudio CM3, die sind günstig und sehr gut. Ein e901 hätte ich noch ganz gern, das hat aber keine Eile. Mit diesem Set (oder einer Auswahl daraus) kann man die Sounds des klassischen Soul, Classic Rock, Pop, Rock, Metal und eigentlich so ziemlich alles sehr gut erzeugen.

    Oder, da Du ja bereits das Beta 57 für die Snare benutzt (welches ich vieeeel mehr mag als das alte SM 57 mit seinem zerklüfteten Mittenbereich), nimm ein Shure Beta 52 für die BD und weitere Beta 57 für die Toms. Die spielen in einer absolut vergleichbaren Qualitätsliga, Du brauchst nur eine Tomhalterung dazu wie z.B. das K&M 238:
    https://www.thomann.de/de/km_23800_mikrofonhalteschiene_bk.htm

    Gruß
    Jo
     
  9. Simon99

    Simon99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.16
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Dottikon 5605
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.07.16   #9
    Vielen Dank für eure Mithilfe so wie es aussieht, werde ich mir ein Beta52a für die BD und 2x e904 für die Toms zulegen.
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.962
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 07.07.16   #10
    Gute Wahl.
     
  11. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 07.07.16   #11
    Mit allen hier aufgezählten Mikros kann man gut arbeiten. Ein guter Sound der BD (und des kompletten Schlagzeugs) entsteht nicht durch das Mikrofon, sondern hängt hauptsächlich vom Tuning des Schlagzeugs ab. Viele BDs die ich in letzter Zeit unter den Fingern hatte, hatten leider nichts anderes als einen ein bisschen Bass und viel Tock. Damit schiebt die Bassdrum zwar, klingt aber nach nichts. Früher musste man immer die Mitten ziehen, damit die BD nicht so holzig klang. :confused:

    Die Toms sollten nicht zu trocken sein, aber auch nicht zu viel Resonanz haben. Ein Schlagzeug, das auch Live eingesetzt wird sollte eine ganz kurze Resonanz haben, die sofort abklingt. Ich finde es auch sehr schön wenn die Floor-Tom nicht nach BD klingt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Gast 2428

    Gast 2428 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.16
    Zuletzt hier:
    24.10.17
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1
    Erstellt: 07.07.16   #12
    ATM-25 und ATPro35 /Pro350 womöglich?
    Wobei ein D6 in der Kickdrum ja durchaus einen schlanken Fuß macht und auch erschwinglich ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping