Welche Patchkabel ?

von x-man, 14.03.05.

  1. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    22.10.17
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    3.681
    Erstellt: 14.03.05   #1
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.267
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 14.03.05   #2
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    664
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.03.05   #3
  4. Noroelle

    Noroelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 27.03.05   #4
    Mir ist mal was aufgefallen.
    Das HarNorth Low-Capacity-Kabel ist gut wegen der niedrigen Kapazität (<60 pf).
    Das Sommercable Spitit hat die ultimative Abschirmung (doppelter Cu-Spiralwendel verzinnt + Semiconductor).
    Das Sommercable Classique sieht super aus wegen dem Gewebe aus Stoff.

    Ein Mix aus den drei Kabeln wäre das ultimative Kabel.
    Ich kann mich nicht recht entscheiden welches ich nehmen soll (zum selbst-löten, sowohl patch- als auch instrumentenkabel).
    Habt ihr n Vorschlag ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping