Welche Pentatonik bei Akkordfolge geeignet?

L
lacoon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.22
Registriert
09.04.10
Beiträge
50
Kekse
0
Hallo!

Ich würde gerne zu einem Punklied ein Solo spielen.
In welcher Tonart ist denn folgende Akkordfolge: (7. Bund) e5 - h5 - C#5 - A5 ?
Spielt man dazu die E-Moll Pentatonik? 7. Lage? Kann ich dies auch mit der E Penta 12 Lage kombinieren? Oder muss ich zu jeden Akkord die passende Pentatonik spielen?

/EDIT: Frage beantwortet, danke! Ich habe mich mal daran versucht ein Solo zum Song zu schreiben tabt, vlt könnt ihrs euch mal anhören? (Link ist weiter unten)

Gruß
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.966
Ort
Stuttgart
über Dein angegebenes beispiel würde die C# moll pentatonik passen. die tonart ist E dur, die parallele dazu ist eben C# moll (z.b. vom 9.bund der tiefen e saite aus). die fünf unterschiedlichen patterns (figuren) einer pentatonik kannst Du innerhalb einer tonart natürlich beliebig kombinieren. egal ob 7. oder 12. lage bleiben die töne ja in der tonart dieselben. nur der anfangston ändert sich. Du kannst natürlich auch für jeden akkord die ihm grundlegende pentatonik spielen. "drüber" steht aber eine tonart, die praktisch über alle passt. wann man was jetzt genau wie einsetzt entscheiden letztendlich Deine ohren. "erlaubt" ist was gefällt... :)

gruß
 
R
roestie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
07.03.10
Beiträge
152
Kekse
0
MOB,
Danke für diese intelligente Antwort. Mir hat sich schon der Magen umgedreht.
Das ist dann wohl wie Mark Knopfler sagen würde:"A Guitar Teachers Nightmare".:confused:
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.966
Ort
Stuttgart
...Das ist dann wohl wie Mark Knopfler sagen würde:"A Guitar Teachers Nightmare".:confused:

ach nö, so schlimm ist es dann auch wieder nicht... :p

man muß sich halt nur mal die zusammenhänge klar machen. wie tonleitern z.b. aufgebaut sind. daraus ergibt sich sowas dann fast wie von selbst. ohne großes kopfzerbrechen. das hat bei mir vorhin keine zwei minuten gedauert. ich beschäftige mich jetzt aber auch schon fast 20 jahre damit. zur not hat man immer noch die eigenen ohren. try and error halt. wenn man's weis, geht's halt schneller und zielgerichteter...

gruß
 
R
roestie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
07.03.10
Beiträge
152
Kekse
0
O.K.

habe es ausprobiert. Eine Spur Powerchords. Allerdings (0.Bund) E (0.Bund)A (4.Bund)Cis (2.Bund)H, jeweils 1 Takt pro Akkord. Und dazu improvisiert.
Es stimmt. :D Greift sich auch easy.
 
Zuletzt bearbeitet:
L
lacoon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.22
Registriert
09.04.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ich hab mir mal einige Töne rausgesucht (Siehe Anhang)... aus denen könnte ich jetzt also zu der Akkordfolge (E5 (7.bund) - H5 - C#5 - A5) ein Solo basteln? Jemand ein paar Tips oder Ideen zu einfachen Licks in dieser Skalla?
 

Anhänge

  • c# pentatonik.jpg
    c# pentatonik.jpg
    22,5 KB · Aufrufe: 332
W
wum10ben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.11
Registriert
14.03.09
Beiträge
41
Kekse
0
Du kannst es auch mit der Blues Pentatonik versuchen, ist nur eine kleine Variation von der Moll...
Ansonsten, einfach mal spielen und schaun was sich gut anhört und zu den einzelnen Akkorden passen ja auch noch andere Töne... Spiel einfach mal die Pentatonik dazu und wenn du dir denkst, "der Ton würde sich gut anhören" dann spiel den Ton einfach, auch wenn er nicht in der Pentatonik liegt, solange es passt, passts :D

Andere Herangehensweise, wo du freier bist und wo du evtl. für den Anfang bessere Ergebnisse erzielst:
Sch*** auf die Pentatonik, hör dir die Akkordfolgen an und sing was schönes dazu, musst du dann nur noch auf die Gitarre umsetzen (Ein-Finger-Suchsystem ;))

mfg
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.966
Ort
Stuttgart
Ich hab mir mal einige Töne rausgesucht (Siehe Anhang)... aus denen könnte ich jetzt also zu der Akkordfolge (E5 (7.bund) - H5 - C#5 - A5) ein Solo basteln? Jemand ein paar Tips oder Ideen zu einfachen Licks in dieser Skalla?

sieht gut aus :).

diese figuren lassen sich jetzt in jede beliebige tonart verschieben. so wie man es halt gerade braucht. solange Du im takt bleibst, kannst Du nun beliebig darin rumspielen. das wird alles irgendwie passen...

der tipp von lacoon mit dem singen und suchen ist sehr gut :great:
so lernst Du auch ein gespür dafür zu entwickeln, wie die einzelnen töne wirklich klingen. unabhängig von der tonart oder irgendwelchen skalen.

mach die augen zu, und hör in Dich hinein. so mach ich es immer beim soli schreiben. hinhören und aus dem nichts heraus inspirieren lassen. darauf achten, was der song "braucht". irgendetwas ergibt sich so immer. einfach mal versuchen und nicht gleich aufgeben, wenn es nicht auf anhieb klappen sollte, das entwickelt sich... :)

gruß
 
L
lacoon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.22
Registriert
09.04.10
Beiträge
50
Kekse
0
ich hab mich zwar stark inspierieren lassen aber was solls ;)

was sagt ihr?
 

Anhänge

  • c#moll solo.gp5
    7,4 KB · Aufrufe: 190
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.966
Ort
Stuttgart
ich hab mich zwar stark inspierieren lassen aber was solls ;)

was sagt ihr?

leider gar nix :nix:

mein wissen um guitar pro beschränkt sich darauf, daß es "sowas" gibt. hab das noch nie in aktion gesehen, geschweige denn auf meinem rechner gehabt. kannst das evtl. in eine normale audiodatei oder mp3 umwandeln ? dann sag ich Dir auch gerne, was ich davon halte :).

gruß
 
R
roestie
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.11
Registriert
07.03.10
Beiträge
152
Kekse
0
Hallo nochmal,

:) vielleicht. Nein, ich trau Dir das zwar zu, aber bleib' lieber in einer der gängigen Skalen, bevor Du die cis-moll Pentatonik spielst.
Wenn man Deine Griffe transponiert, dann bekommt man Sachen wie: C - G - a-moll - F = a-moll Pentatonik. Oder eine Quinte
nach unten: G - D - e-moll - C = e-moll Pentatonik Wieder eine Quinte nach unten: D - A - h-moll - G = h-moll Pentatonik.:(
usw. Wenn Du hier einige Wendungen, oder von mir aus "Licks" kannst, dann lassen die sich übertragen.
So macht man das nämlich normalerweise.

Alles andere ist Humbuk. (Bzw. nicht wirklich logisch, verständlich, griffig, fundiert, erwiesen, belegbar...)

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
L
lacoon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.22
Registriert
09.04.10
Beiträge
50
Kekse
0
wieso muss ichs denn erst in a moll spielen und dann transpnieren? welchen vorteil bringt das?
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.966
Ort
Stuttgart
wieso muss ichs denn erst in a moll spielen und dann transpnieren? welchen vorteil bringt das?

musikalisch gesehen gar keinen. wenn ein song in cis moll/e dur ist ist er nun mal in cis moll/e dur. normalerweise lernt man aber die skalen erst einmal in einer tonart. gebräuchlich wären da eben a moll/ c dur oder e moll/g dur. das schöne an der gitarre ist nun, daß wenn man mal eine tonart beherscht, man die figuren der skalen beliebig auf dem griffbrett verschieben kann, um in anderen tonarten zu spielen. und "müßen" must Du gar nix... ;)

gruß
 
Moped-Done
Moped-Done
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.15
Registriert
03.05.10
Beiträge
135
Kekse
60
Ort
Au (Am Ende der Welt in Oberbayern, Lkrs Mühldorf)
wieso muss ichs denn erst in a moll spielen und dann transpnieren? welchen vorteil bringt das?

Du musst gar nichts. Ich frage mich, ob Du Dir nicht ein bisschen viel zumutest? Machs doch so, wie weiter oben schon geschrieben steht: summ/sing/pfeif dir ein schönes Solo zusammen und versuchs dann nachzuspielen. Ein bisserl Gehör wäre dabei von Vorteil, wie bei allem in der Musik:rolleyes:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben