Welche Röhren für Marshall DSL 50H ?

von SpaceMax7, 21.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SpaceMax7

    SpaceMax7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.15
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    148
    Erstellt: 21.04.16   #1
    Hallo Leuts,
    Ich will meinem Marshall demnächst einen Satz neue Röhren spendieren, da er schon etwas älter ist und ich jetzt sehr viele konzerte mit ihm gespielt hab und er langsam im Sound nach lässt. Nun ich habe noch nie die Röhren gewechselt und kenne mich in diesem Bereich nicht aus welche Röhren gut sind und welche insbesondere in den Marshall passen.
    Was würdet ihr nehmen ?
    Einbau muss das ein Techniker machen ?
    Der Verstärker ist aus zweiter Hand von mir vor 1 1/2 Jahren gekauft und seit dem intensiv besonders benutzt worden. Ich weiß leider nicht ob die Röhren irgendwann mal neu gemacht wurden.
    Danke für alle Antworten,
    LG Max
     
  2. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 21.04.16   #2
    Wie alt ist die Kiste denn insgesamt?
    Vorstufenröhren halten eig verdammt lange. Da ist ein Wechsel nur "sinnvoll", wenn du über die den Sound noch in seinen Nuancen etwas umbiegen willst oder ein Defekt vorliegt. Diese kann man einfach rausziehen und neue reinstecken, also locker ohne Tech möglich.

    Was du wohl eher meinst sind die Endstufenröhren. Die sind schneller mal durch oder klingen irgendwann schlapp. Die müssen speziell eingemessen werden, entsprechend ist da ein Gang zum Techniker angesagt wenn du dich da absolut nicht auskennst, denn dafür misst man an verdammt hohen und gefährlichen Spannungen im laufenden Betrieb. Dabei drauf achten, ein "matched Paar" zu kaufen, und nicht zwei einzeln.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 22.04.16   #3
    Ob die Röhren original sind kann man dadurch feststellen dass Marshall draufsteht denn Marshall hat üblicherweise in der Erstbestückung welche mit Logo verbaut (gibt auch Ausnahmen, mein Vintage Modern kam mit TAD KT66)... Röhrentechnisch würde ich in den DSL eine etwas moderner klingende Röhre stecken wie die TT EL34, EH EL34, die "Svetlana-S" von btb oder die TAD RT162. Bitte darauf achten dass (wenn man es selber macht) ein gematchtes Paar gekauft werden sollte und der Bias eingestellt gehört. Das ist eigentlich Technikersache, allerdings bieten die "alten" DSL wie auch die TSL einen Messport auf der Rückseite des Amps wo man den Bias ohne extra Adapter oder ähnliches messen und einstellen kann. Marshall benutzt dazu in seinen Service Center ein spezielles Kabel aber wenn man ruhige Hände und gute (IC)Messspitzen hat kann man sich dort auch ohne Adapterkabel an Pin1 und3 anklemmen...Ein Bias Wert von 45mV (= 45mA) ist etwas das mit den meisten DSL50 funktioniert. Hast Du bis jetzt nur Bahnhof und Bratkartoffel verstanden dann würde ich empfehlen den Amp wegzugeben, zu Deiner und des Amp's Sicherheit :)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.416
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.403
    Kekse:
    16.643
    Erstellt: 22.04.16   #4
    Eins vorweg: Ich habe keine Ahnung von Röhren und deren Wechsel (aber einen DSL 50 :)). :o
    Warum würdest du "moderner" klingende Röhren empfehlen und keine "eher vintage-orientierten" Röhren?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 22.04.16   #5
    Weil der DSL eher ein Amp ist der meist von Usern gespielt wird die in eher moderneren Richtungen unterwegs sind und wenn ich da auf Deinen Avatar schaue tippe ich auf sowas... :)
    Außerdem spielen die Endröhren bei den ganzen Amps der JCM2000 Serie nicht mehr so die Rolle da der Sound vorwiegend in der Vorstufe generiert wird...wobei ich da wohl besser "linearer klingende Röhre" hätte schreiben sollen...aber es spricht jedoch nichts dagegen den Amp zum Beispiel mit JJ EL34 II (die II ist hier wichtig, ich finde die tonal besser als die "normale" EL34) oder gar TungSol EL34 auszustatten, ich hatte in meinem TSL 60 auch schon KT77 und 6CA7...
     
  6. winterd

    winterd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    4.416
    Ort:
    Franken ;-)
    Zustimmungen:
    4.403
    Kekse:
    16.643
    Erstellt: 22.04.16   #6
    Matthias Jabs hat, um die Zeit um die das Bild entstanden ist, so viel ich weiß JCM 800 (2210) und Plexis gespielt. Und in diese Richtung möchte ich Soundmäßig gehen.
    Ist es möglich das "einfach nur" mit anderen Röhren zu bewerkstelligen (evtl. auch durch andere Vorstufen-Röhren)?

    Wie gesagt, davon hab ich keine Ahnung. :o
     
  7. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 22.04.16   #7
    Wird mit dem DSL ein bisschen schwierig aber ich würde für das angestrebte Soundziel wie folgt bestücken:
    V1: ECC803S
    V2-4: ECC83S
    Endröhren: Svetlana-S EL34 oder (für etwas mehr Punch) JJ E34L (!)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. SpaceMax7

    SpaceMax7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.15
    Zuletzt hier:
    6.02.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    148
    Erstellt: 22.04.16   #8
    [​IMG]
    also ich würde jetzt soweit die hier nehmen und den amp zum doc bringen. Dann der Amp ist insgesamt 11 Jahre alt.
     
  9. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 22.04.16   #9
    Das Alter ist ja kein grund für den Doc ;) .. aber wenn man nicht selbst BIAs einstellen/messen kann, dann macht der Doc natürlich sind (war nur leicht mißverständlich ausgedrückt)
     
Die Seite wird geladen...

mapping