welche töne muss ich singen?

von Edelweiss, 15.11.05.

  1. Edelweiss

    Edelweiss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #1
    hi,
    ich spiele gitarre und würde gern etwas dazu trällern können. ich hab vor kurzem meiner musik lehrerin mal was vorgespielt und mal wieder total schief gesungen, und da hat sie gesagt, dass ich mal, wenn ich anfange zu zupfen mit der gitarre, den ton nehmen soll und dann nachsingen, und wenn ich den ton hab weitermachn. das war der C-dur akkord und ich hatte auch grad das C gezupft! bedeutet das also, wenn ein lied zb. die akkorde C-G-Am-Dm7, das ich da einfach zu jedem akkord den grundton finden muss (also in diesem fall C-G-A-D) und dann also einfach versuchen bei dem jeweiligen akkord mit dem grundton zu singen? oder geht das ni so?
    thx
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.11.05   #2
    ich denke, sie hat gemeint, du sollst den ton, den du singen willst, mal anzupfen und versuchen möglichst sauber nachzusingen :)
     
  3. Naemi

    Naemi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #3
    Ich denke eher genau das Gegenteil... wie du schon sagtest TON anzupfen singen... normal weiterspielen!
     
  4. Edelweiss

    Edelweiss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #4
    naja, aba wie bekomm ich nu bei einem lied raus, welchen ton ich singen muss? halt wenn ich grad bei einem lied den Am akkord spiele, welchen ton muss ich da singen?
     
  5. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.11.05   #5
    es gibt da überhaupt kein müssen.
    ein lied würde ja total langweilig klingen wenn immer nur der grundton des akkordes gesungen würde.Orientiere dich beim singen am Grundton ,aber immer nur grundtöne zu singen ist halt öde.
    Und wenn du ein lied nachspielst,dann isses ja eh egal...........dann brauchst du doch nur nachzusingen ,unabhängig
    vom akkord der gespielt wird.
    Darkninja

    100.beitrag(hurra)
     
  6. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 15.11.05   #6
    Also normalerweise hat man sollte man im Gefühl haben, welche Töne passen und welche nicht... Unterricht nimmt man, um diese dann auch zu treffen wenn man will...
    Wenn Du Dir nichtmal vorstellen kannst welche Töne zu einem Song passen könnten, bist Du wohl - auch wenn's hart ist und Du das wahrscheinlich nicht hören magst - ungeeignet dafür...
    Gruß
     
  7. Edelweiss

    Edelweiss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #7
    naja, als ich gesungen hatte klang das halt schief, und als ich das C dann richtig gesungen hatte, hatte sie gesgt das es nich mehr schief klingt...und ich will ja nur das es nich schief klingt...aba so wie ich das verstehe, hat das was ich singe dann doch nicht so viel mit dem zu tun was ich spiele....halt am grundton orientieren aber nich gleichbleiben auf dem einen ton singen?!?! (sagt man deßhalb auch dass man am anfang eines liedes erstmal den grundton finden soll und wenn man den hat kann man dann auch das restliche lied einigermaßen hinbekommen?)
    und mit einfach nachsingen is auch leichter gesagt als getan....ich kann wiesagt ziemlich schlecht singen, und t der gitarre hätt ich halt ne kleine orientierung, mit nachsingen is es bis jetzt noch nich so richtig geworden
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.11.05   #8
    du solltest dich halt an der Tonart orientieren..
    ich versteh' ehrlichgesagt auch nicht, wie man nicht im Gefühl haben kann, ob der Ton jetzt passt oder nicht
    und ansonsten wiederhol' ich mich eben nochmal:
    Ton spielen (von dem du denkst, dass er da hingehört) und den dann nachsingen

    vielleicht hat es ja nur deswegen nicht viel miteinander zu tun gehabt, weil du zwar vom Gefühl her passend singen wolltest, aber eben dann die falschen Töne gespielt hast

    in diesem Fall (nochmal) --> die Melodie / bzw. die Töne der Melodie auf der Gitarre spielen + nachsingen

    mir scheint, du verwirrst hier recht viele.. vor allem, da du selbst nicht recht zu wissen scheinst, was exakt das Problem ist

    dass du pro Akkord nur einen Ton singen kannst und darfst ist jedenfalls Schwachsinn, das klänge absolut langweilig

    allerdings solltest du dich schon an dem Akkord orientieren und bei deinem Melodieverlauf dann die Schwerpunkte auf die Akkordtöne setzen (je nach Akkord variierend, aber meist Grundton, Terz + Quinte)
     
  9. Edelweiss

    Edelweiss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #9
    ihr habt eigentlich schon das beantwortet was ich wissen wollte!!!
    also danke an alle!
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 16.11.05   #10
    Wenn Du ein Lied in C-Dur beginnst, hast Du sieben Töne zur Verfügung, die Du singen kannst. Das sind die der C-Dur Tonleiter. Wobei nicht alle als erster Ton gleich schön klingen.

    Üb mal so eine Tonleiter: CDEFGAHC (der letze ist der erste, nur eine Oktave höher).

    Jetzt spiel auf Deiner GItarre den Akkord C-Dur und sing diese ganzen Töne von Anfang an durch. Einer von denen ist sicher der, mit dem Du Deine Melodei beginnen musst.
     
  11. Edelweiss

    Edelweiss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #11
    achso, ich kann also alle benutzen....das passt schon eher....
    und würde das dann auch mit dem nächsten akkord überein stimmen? also wenn ich jetzt als ersten akkord den c-dur akkord habe und das E singe, das ist ja der dritte ton in der tonleiter. müsste oich dann auch wenn der nächste akkord ein Am wäre den dritten ton aus der A tonleiter singen, also ein Cis? oder kann ich da auch wieder jeden beliebigen ton nehmen?
     
  12. asdfjkl?

    asdfjkl? Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.11.05   #12
    Um "tonsicher" zu werden würde ich mal folgendes versuchen.

    spiele erstmal kurze (!!) Tonfolgen rauf und runter z.B. C-D-E-D-C
    Dann versuche sie nachzusingen. Am besten mit unterschiedlichen Lauten:
    la-la-la-la-la
    ui-ui-ui-ui-ui
    etc.

    Wenn das klappt dann langsam steigern und mehr Töne nehmen.

    Später mal einfach Intervalle (Terzen) versuchen nachzusingen.
     
  13. Mr.prs

    Mr.prs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 16.11.05   #13
    _Hey,.- hab jetzt mal nicht alles gelesen,.. ich als gitarrist und sänger kann aber denke ich was dazu sagen,.. ertsmal:

    Das is der vollkommene Dünnsinn !! Sorry isses aber echt,.. Jeder mensch kann singen lernen und auch lernen zu singen,.. wer das gegenteil behauptet hat keine ahnung,.. also kannst auch du singen...

    Beispiel,.. Als ich angefangen habe gitarre zu spieln konnt ich net nciht gleichzeitig singen und spielen,. als das dann ging konnte ich mich aber nich noch aufs Töne Treffen konzetrieren... und hörte nicht mal das was schief war,..

    All das wurde mit derzeit besser... ich habe es buchstäblich erlernt richtig zu singen und ebenso gut zu intonieren.. ich bin kein besondersguter sänger.. aber es wird immer besser und ich feile nur noch an kleinen sachen..!

    Um auf das Thema zurück zu kommen...: NEIN du musst nicht immer Grundtöne singen wie es die meisten dir auch schon gesagt haben... wenn du auf Am spielst kannste auch alles auf Am singen...

    Das is wie zb ne Tonleiter,.. zb wenn du auf A powerchords was jammst,.. passt zb ne A-Pentatonik dazu... so isses auch mit dem singen... man kann beim singen wie auch bei den Tonleitern aber auch viel vielfältiger singen / spielen!!

    Summ die melodie mit,.. geh ruhig auch raus aus der melodie und pepp die Gesangs meldodie mit höhen auf...! macht alles interessanter... Wichtig is nur dass du erstmal singst ob schief oder nciht egal,. das kommt du wirst dein gehör trainieren...

    Und merk dir Guitarmelodie undgleich Gesangsmelodie,..!! Also keep on rockn' und glaub an dich :great::great:
     
  14. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 17.11.05   #14
    Verwechsel nicht Moll mit Dur: ein Cis kommt in A Moll nicht vor. Und denk daran, dass Du nur selten einen einzelnen Ton pro Akkord singen wirst.

    Das Lied ist in C Dur, der zweite Akkord ist A Moll. Wenn Du jetzt mal die C-Dur Tonleiter
    CDEFGAHC
    mit der A-Moll Tonleiter
    AHCDEFGA
    vergleichst, wirst Du beeindruckt feststellen: DAS SIND JA DIE GLEICHEN TÖNE - nur in anderer Reihenfolge.
    Das nennt sich Paralleltonart: Fazit: alle Töne die Du auf C Dur singst, kannst Du im Prinzip auch auf A-Moll singen.

    Du kannst also sowohl ein E (oder einen anderen Ton der Tonleiter) über C Dur singen als auch über A Moll. Aber niemand hier wird Dir sagen können, welchen der acht Töne Du hier singen musst, denn das macht die Komposition aus: die Kombination, Länge und Dynamik der zur Verfügung stehenden Töne.

    Hier beginnen die Grundlagen der Harmonielehre. Da das hier ausufern würde, wäre es schlau, sich ein Büchlein dazu zu kaufen. Oder Du schaust noch mal hier im Forum in das Thema Harmonielehre.
     
  15. asdfjkl?

    asdfjkl? Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 17.11.05   #15
    Nunja,
    aber wenn man einen C-Dur Akkord spielt (C-E-G), dann passt ein D oder F nicht wirklich gut da rein (wobei ich nicht sagen will, daß das ausgeschlossen ist). Aber ein C, E, G passt auf jeden Fall; singt man ein A dazu hätte man einen C6 Akkord, singt man ein B dazu einen C7 beim H einen C7+ (=Cmaj7).
     
  16. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 17.11.05   #16
    Richtig: Nicht so als Haupttöne. Als Gleit/Leittöne innerhalb der Melodie sehr wohl. Ich wollte nicht zu sehr ins Eingemachte gehen, sondern klar machen, welche Töne grundsätzlich zum Singen einer Melodie zur Verfügung stehen. Deswegen sag ich ja, er sollte sich lieber ein Büchlein kaufen, weil dieser Thread sonst "Buchlänge" annehmen würde.

    Irgendwann landen wir dann bei den Blue-Notes, bei den verschiedenen Molltonleitern, bei Akkorderweiterungen usw...und alles ist wieder ganz anders.

    Wichtig ist, dass auch das Gehör trainiert wird. Denn es wird sehr schwierig, wenn man sich beim singen oder komponieren nur auf die Theorie mit all ihren Besonderheiten verlassen muss.
     
  17. asdfjkl?

    asdfjkl? Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 17.11.05   #17
    Das ganze wäre dann auch eher was für das Kompositions-Board.
     
  18. Edelweiss

    Edelweiss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #18
    hehe...Taktlos_PRS du machst mir mut!!! :D
    so naja, da werd ich mich jetzt wohl mal an ein paar lieder machen und fleißig nachsingen!
    also vielen dank an alle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping