Welche Version von Round Midnight spielt ihr?

von Florian1990, 07.02.08.

  1. Florian1990

    Florian1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.02.08   #1
    Nun ja, hab schon gehört, dass die RoundMidnight versionen zwischen der 5th und der 6th edition unterschiedlich sind, dennoch ist da ein problem:

    ich habe ne orginalaufnahme von monk da und auffallend ist folgendes:
    Der Melodiebogen stimmt nicht bei beiden Leadsheetversionen überein mit der orginalaufnahme, doch wenn man die beiden leadsheets mixt, so bekommt man die orginalfassung... :screwy:
    von dem B-teil spreche ich sowieso nicht, weil das sehr frei auf der aufnahme gespielt wird

    wie ist es jetzt bei den changes? geschmackssache? oder stimmen die im neuen realbook? oder die im alten? :confused:

    wie macht ihr das?
     
  2. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 07.02.08   #2
    ich würde vom neuen ausgehen...
    die alten realbooks wurde ja irgendwie zusammengetragen und sind voll mit fehlern.
    bei den neuen haben erfahrene musiker und verleger das ganze organisiert, und bestimmte sachen mit reingenommen, weil sie einfach oft so gespielt wurden (deswegen auch die ganzen alternativen changes). mit der version aus den neuen realbooks kannst du also nix falsch machen.
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Wir spielen das alte ... wir versuchen, das alte zu spielen. :p Eigentlich ist der Unterschied im allgemeinen - den speziellen kenn ich jetzt nicht - nicht so gravierend. Wenn alle das selbe spielen, ists sowieso egal, und wenn nicht, muss man die Ohren aufsperren. Viele Changes sind auch Interpretationsfrage bzw. substituierbar. Ich spiel also schon erstmal das, was im Buch steht, aber wenn die Leute um mich rum auf einem Akkord alle schief klingen, muss ich wohl beim nächsten Chorus was anderes spielen. ;)

    Grundsätzlich gehe ich eigentlich nicht danach, was in einer bestimmten Originalaufnahme gespielt wurde, weil das für den Livemoment völlig unwichtig ist. Schließlich spielst du ja nicht mit der Originalband, sondern mit irgendwelchen anderen Typen.
     
  4. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 08.02.08   #4
    Erstens ist das alte definitiv verbreiteter, was sich so schnell auch nicht ändern wird.
    Alleine schon wenn man die Nummern im neuen anschaut, die bridge bei Take5 ist ein Witz. Letzens habe ich das mit einem Bassist gespielt, er neues, ich altes. Da ist es mir aufgefallen, dass bei ihm die Hälfte der changes nicht da ist.:rolleyes: Ich bleibe auf jeden Fall beim alten.
     
  5. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 09.02.08   #5
    also... laut meinem master index ist take five in keinem der 3 new realbooks drin, sondern nur im alten.
    da fehlen also nicht nur in der bridge akkorde, sondern auch im a-teil.. ebenso wie die gesamte melodie ;-)

    da wird dein bassist wahrscheinlich irgendwas anderes gehabt haben.
     
  6. Florian1990

    Florian1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.02.08   #6
    es geht nicht ums new realbook, sondern um das alte realbook

    dabei unterscheiden sich die 5th und 6th edition

    bei take 5 ist es so, dass in der 6th edtition bei der bridge jeder 2. akkord rausgestrichen wurde

    weshalb die das gemacht haben, weiß ich nicht, aber es ist kein problem, sich mit der 5th edtiton an die 6th edition anzupassen und anders herum
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.08   #7
    Weil die Töne der Chords dieselben sind - und wenn der Basston wechselt hat man alles was man braucht. Beispiel: B-Maj7 (also H) besteht aus H-D-Fis-Ais - dort ein As druntergeklemmt - schwupp bist Du beim alten Realbook (Ab-Moll-9). So funzt das bei allen bis auf die letzten Zwei in der Bridge.

    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...