Welchen Stellenwert hat für euch Ringo Starr?

von ringO, 20.02.05.

  1. ringO

    ringO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    20.03.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #1
    Ich würde mal wirklich von euch Schlagzeugern, oder Schlagzeuginteressierten wissen, wie ihr Ringo Starr einordnet?
    Fandet ihr den schlecht oder gut?
    Ich höre von manchen Leuten "Ja der Ringo war der hässlichste Beatle und drummen konnte der auch nicht!"
    Ich würde gerne mal eure Meinungen einfangen. :) ;)
     
  2. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    14.529
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 20.02.05   #2
    Ich find die Band super, und ich find einfach dass er den ganzen Style der Band super repräsentiert hat. Ein Schlagzeuger sollte sich dem Musikstil anpassen, das ist klar. Und da er in dieser Liga Musik gespielt hat, kann ich über seine wirklichen Fähigkeiten als Schlagzeuger nicht viel sagen. Vor den Beatles hab ich sehr sehr grossen Respekt und sehe in ihnen Musikerlegenden, die Geschichte gemacht haben. Darum enthalte ich mich, über seine Fähigkeiten zu beurteilen. Ich möchte mich hiermit nicht zu diesem spezifischen Thema äussern sondern finde die Band mit allen ihren Mitgliedern in ihr superklasse! :great: Und ich hoffe auch,dass diese Musiker nicht in einem weiteren Streitthema-Thread in den Dreck gezogen werden!


    Somit, alles..Limerick
     
  3. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 20.02.05   #3
    Die Beatles sind an sich eine richitg gute Band gewesesn. Haben echt gute Songs geschrieben usw...

    Aber Ringo Star als Drummer der Beatles zu bezeichnen ist echt ein Witz. Im Studio hat Bernhard Purdie die Songs eingespielt, und nur weil Ringo "besser" aussah, bzw. die Beatles sich mit ihm besser vermarkten ließen trat er live in Erscheinung! Drummen konnte der damals nicht! (kann der´s heute?!?). Schon damals wurde mehr Wert auf Aussehen als auf Musikalität gelegt! Tja, war dann wohl die erste gecastete "Boygroup"...
    Ähm, Homer.
     
  4. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    14.529
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 20.02.05   #4
    Und schon gehts los! :o Aber naja...Tatsachen sprechen für sich!

    Grüsse meinerseits
     
  5. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 20.02.05   #5
    Ehre wem Ehre gebührt!

    Aber du bejubelst ja auch keinen Fußballer der nur Eigentore schießt, oder? Wenn man sich über Vanilla Ninja und solche Retorten-Scheiße aufregt und sag "Ringo war DER Drummer", dann wirkt das irgendwie sehr unglaubwürdig...
    Aber jedem halt das seine! Konsequenz zeichnet halt nicht jeden aus...:great:
    Ähm, Homer.
     
  6. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 20.02.05   #6
    Das gilt aber nur für die ersten 22 Songs! Wobei Ringo das ja später trotzdem verneinte. Den Rest hat schon Ringo eingespielt!

    Ringo ist der Inbegriff des songdienlichen Trommelns. Punkt aus.
     
  7. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 20.02.05   #7
    Schön ausgedrückt!
    So etwas kann man nun aber sowohl positiv als auch negativ sehen...
    In meinen Augen hat er nichts drauf. Punkt, aus! An das Feeling eines Herrn Purdie wir Ringo niemals herankommen... Musikalisch profitierte er auch ganz klar von den Ideen Lennons und McCartneys...
    Aber natürlich können wir ihm weiterhin huldigen und ihm Tempel bauen, dem Erfinder des songdienlichen Drummens...
     
  8. ringO

    ringO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    20.03.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #8
    meine meinung ist, dass ringo starr ein beatle war, ich weiß auch dass er die ersten stücke nicht selber eingespielt hat. aber man sollte auch nicht alles hinunter ziehen. sehen wir uns mal "a day in the life" an, da spielt er einen echt einzigartigen schlagzeugpart. ich würde auch sagen, dass er mit seinem stil den er früher hatte heute nicht sehr weit käme. aber er wusste schon wie man das schlagzeug bedient. er sagte oder sagt auch selber von sich, dass er es hasst schlagzeugsolos zu spielen. und ich glaube persönlich 1. dass er dazu einfach nicht der typ ist und 2. dass er da nichts vernünfiges auf die beine stellen würde. er hat es einmal in "the end" gemacht, und er hat es gehasst. wenn man dieses solo mit heutigen solos vergleicht lächelt man drüber. ringo ist eher ein entertainer, und man sollte trotz allem gehörigen respekt haben, denn er hat schon die massen bewegt und immer versucht freude durch sein getrommel ^^ zu vermitteln!
    :) dankeschön
     
  9. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 20.02.05   #9
    richtig!
    auch wir profitieren noch von ringo. hätten die beatles einen anderen drummer gehabt, der seinen part anders ausgefüllt hätte, wäre der einfluss auf die pop-musik auch anders gewesen. ringo hat das pop-musik-drummen geprägt.
     
  10. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 21.02.05   #10
    ich mag ihn, weil er das schlagzeugpodest erfunden hat! :)
     
  11. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 02.03.05   #11
    Da sollte man sich einmal mehr und besser mit der geschichte auseinandersetzen....weil der erste Drummer der Beatles (Pete Best) beim Altmeister der Knöpfe(George Martin) bei der Singleeinspielung nicht gut angekommen ist hat er sich bei der LP-Einspieleung nicht auf die Wahl der beatles auf einen neuen Drummer eingelassen, und wollte das nur mit einem Profi machen....er hat sein vorschnelles Urteil mehrfach revidiert, als Ringo selber an die Drums "durfte", und auch alle anderen Beatles bescheinigen Ringo genau den Groove drauf zu haben, den die Musik der Beatles brauchte, dass er Linkshänder ist, der das Rechtsset bedienen musste wird heute eher als Rythmisches extravaganz gewertet, besonders bei den Läufen, die von Rechtshändern lange Zeit kopiert wurden. Um noch weiter auszuholen....Macca gilt als extrem guter Basser, der in Verbindung mit seinem gesang hoch gelobt wird, technisch versierte Basser sagen aber, dass seine Basslinien nicht wirklich kompliziert seien, aber darauf kommt es nicht an, sie sind Prägnant und eben der Stil der Band entsprechend gut! George Harrisson wurde millionenfach von kleinen Gittarreros kopiert, obwohl man heute Sologitaristen von ganz anderem Kaliber kennt, doch er hat sein Können immer in den Dienst der Gruppe gestellt, und war nie Penetrant oder hat den gesamtklang der Band zu sehr auf sich gezogen. Nicht zu letzt war John Lennon "der" Rythmusgitarrist schelcht hin...alle wollten so simpel und leicht spielen wie er....und somit hat jeder der vier den Platz eingenommen, der ihm zustand, und der Erfolg gibt der Band an sich recht.....und gecastet wurden die vier nie!!!
     
  12. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 02.03.05   #12
    Bernhard Purdie hat für Ringo im Studio gespielt! Schluß, aus.:great: Ringo war besser verkäuflich als ein Schwarzer, daher Ringo in der Öffentlichkeit. Banddienlich hin oder her, an Purdie kommt Ringo mit Sicherheit nicht ran. Zu den anderen Beatles und ihren instrumentalen Fähigkeiten kann ich nichts sagen, da fehlt mir einfach die Tiefe in der Materie...

    Ähm, Homer.
     
  13. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 02.03.05   #13
    Sag ich ja auch gar nichts gegen, aber nur einmal!!!

    Ringo hat mit den Beatles schon in diversen Clubs gespielt, als ersatz für Best....die anderen beatles ahben ihn ausgesucht!

    Offensichtlich auch die Tiefe in den geschichtlichen Zusammenhängen!!!
     
  14. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 02.03.05   #14
    Das ich zu anderen Instrumenten nichts sagen kann liegt daran, dass ich mich eigentlich hauptsächlich mit Schlagzeugen/Schlagzeugern beschäftige! Ist immer so´ne Sache wieviel "Entscheidungsfreiheit" die Beatles in ihren jungen Jahren hatten. Denen saß eine Plattenfirma im Nacken die auf Kohle aus war! Von daher musste ein gutaussehender junger Mann her auf den die damalige Jugend steht! Und boom, da war Ringo Starr. Leider nicht der große Drummer, aber vermarkten ließ er sich gut. Im Studio nimmt man dann jemanden der´s drauf hat, den Herrn Purdie... Ist so wie man´s auch aus der heutigen Zeit kennt...

    Tja, nicht alles was glänzt ist Gold...
    Ähm, Homer.
     
  15. drum-stick

    drum-stick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #15
    Ihr kennt euch ja alle ziwmlich gut aus mit den Beatles. Ich persönlich mag Ringo net, ich mag die Beatles net und ich mag keinen Pop. Diese Musik genügt nicht meinen Ansprüchen.

    Also ganz egal, ob er besser hätte spielen könne, als er es getan hat, weil die songs so geschrieben sind, das ist kein non-plus-ultra und wirds nie werden. Gemessen an manch anderen ist Ringo ein Furz.
    Für die die ihn mögen, soll das keine Schelte sein, sondern nur meine eigene Meinung.
    Genau wie heute, gab es auch damals drummer, die nur unbekannt waren, weil sie keine (inden charts vertretene Pop-)Musik gemacht haben, die Ringo aber gewaltig nass gemacht hätten, aber vom feinsten!

    Ist nur meine meinung, nur damit nicht jmd meint, sich wieder für einen persönlichen Angriff revanchieren zu müssen. Lasst mal stecken...
     
  16. illu23

    illu23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #16
    Für mich ist Ringo auch kein wirklich guter Drummer aber ich glaube vielleicht abgesehen von dem Anfang konnte er dann selber doch recht gut die Beatles Sachen spielen.Sicherlich gabs bessere Drummer als ihn aber Musik muss ja nicht schwer sein um gut zu klingen.Beatles haben einfach Musik gemacht und ihre Musik wird heute noch gehört.
     
  17. Meister Ede

    Meister Ede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 02.03.05   #17
    Ich schließe mich dem Drum-Stick ;-) 100%ig an. Dem habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping