Welcher CD-Player zu diesem Mixer und andere Fragen

von Rockopa, 18.05.06.

  1. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.05.06   #1
    So da ich unten im DJ-Forum keine Antwort bekomme setze ich den Text hier noch mal rein:
     
  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 18.05.06   #2
    Fader Start:

    Ganz einfach: an dem Fader im Mischpult ist ein klitzekleiner Schalter der anspringt, sobald du das Ding von ganz 'unten' wegbewegst. Und damit startest du dann automatisch den CD-Player (von Pause auf play)...
    Geht über ein Klinkenkabel mit einem einfachen Schaltkontakt im Pult.

    Das Q-Start :confused: Keine Ahnung. Vielleicht das der Player bei dem cross-Fader auch anspringt?

    Mein Tipp: Nimm irgendeine Qualitätsmarke. Kommt immer saugeil (kenn ich von Turnieren) wenn Trainer mit ihren 20 Hiphop Kiddies quer durch Bayern zu einem Turnier anreisen und der 'geiz-ist-geil' billig CD-Player von der Vereinsanlage frisst den Rohling mit deren Mix nicht...
    Bin da schon mal wie ein irrer heim gefetzt um schnell meinen privaten Technics (HIFI-Player) und mein Notebook zu holen. Nach dem Motto: spätestens das Notebook wird's schon fressen...

    Und warum nicht MP3? Die ganz billigen Player taugen nix und bei den eh schon teureren sparst du dir höchstens 20€ bei dem Modell ohne MP3. Also was soll der Geiz?
     
  3. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.05.06   #3
    Kann ich Dir nicht so richtig erklären,aber wenn ich MP3s vom Rechner über die Anlage spiele und richtig Schub gebe klingt das irgendwie beschissen,vielleicht ist es auch Einbildung,aber es gefällt mir nicht.
    Ergo bin ich der Meinung das ich das auch nicht brauche.
    Als Notlösung habe ich mir aber die Option offen gelassen und den Mixer mit USB-Anschluss genommen um eventuell ein Laptop anstöpseln zu können.
     
  4. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 18.05.06   #4
    1) Case: leider geht der mischpultlink nicht, aber so ein rack wie
    http://www.musik-service.de/MSA-Case-6HE-Rack-Eco-Winkel-prx395727109de.aspx
    http://www.musik-service.de/MSA-Case-8HE-Rack-Eco-Winkel-prx395662976de.aspx
    sollten auch gehen, man braucht nicht unbedingt die kontroller zum CD spieler oberhalb das mischpult zu haben, wenn man nicht mit den bauch gehen der rack steht kann er auch senkrecht stehen ;) . Jedenfalls ist der kontroller unterhalb der mischpult (im gleiche rackschiene) ab zu raten...
    2) Fader start: die CD spieler fangt automatisch an zu spielen wenn man der fader auf der mischpult hochzieht. Fader Q-start: Fader Quick start, ist das gleiche, nur ein anderen namen (sehe auch bei die CD spieler wie man unterschiedliche namen benutzt).
    3) Dazu braucht man ein CD spieler wo man ein anschluss hat, der parallel auf der "start" taste geschalted ist wie
    http://www.musik-service.de/DJ-CD-Player-Reloop-RCD-2650-S-DJ-CD-Player-prx395739552de.aspx ("Fader Start Play")
    http://www.musik-service.de/stanton-c-501-doppel-player-preiswerter-funktion-prx395752687de.aspx ("Fader Start")
    http://www.musik-service.de/DJ-CD-Player-Tascam-CDX-1500-Dual-CD-Player-prx395740605de.aspx ("Fader Start")
    http://www.musik-service.de/reloop-rmp-2860-cd-player-prx395752003de.aspx ("Fader Start Play")
    nach oben bleibt "the sky is the limit" (du gibt so viel aus wie du willst).
    Was dich das bringt? Du braucht dich nicht zu kummeren um der start taste zu suchen, einfach fader hochziehen und der musik ist da...
    4) Wenn du kein schnickschnack braucht, würde ich kein acht auf der fader start geben, ich würde dann eher die MP3 möglichkeit im überwiegung ziehen, für pausemusik interressant weil du mehr musik auf ein CD speicheren kannst (die qualität ist weniger, aber während die pause ist das nicht so wichtig, wichtig ist das es nicht komplett still ist).
    Und zum schluss: Fader start heisst nicht Fader Stop, einmal gestarted, muss man auf der CD kontroller der CD wieder stoppen...
    LG
    NightflY

    Edit: zu spät, viel zeit verloren mit link-suche (und der original thread mit die links)...:confused:
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 18.05.06   #5
    Gibt zwei Möglichkeiten:
    a) Der Encoder taugt nix! Hatte vor 6-7 jahre auch mal einen Encoder, der grausige MP3s erzeugt hat! Aber inzwischen haben die mächtig dazugelernt!
    b) Die Anlage taugt nix. (Sorry, klingt hart:rolleyes: ). Bei einem Test der C't gab es nur einen, der den Unterschied zwischen 128 kBit MP3s und CD hören konnte, und der hatte einen Hörschaden. Durch den Hörschaden, hat er lautere, tiefere Töne nicht gehört, die bei einem normalen Gehör leisere höhere Töne verdecken. Dadurch hat er das Rauschen entlarft, das der MP3 Decoder da rein setzt. Wenn jetzt die Boxen der Anlage auch irgendwo ein Problem mit dem Mitten haben oder nette Zacken im Frequenzgang, kann das schon sein, dass...

    Anyway...
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 18.05.06   #6
    Guten morgen!

    Wenn es was einfaches und ohne Schnickschnack sein soll, dann kann ich diesen hier empfehlen: http://www.musik-service.de/DJ-CD-Player-Numark-CDN-22-Dual-CD-Player-prx395740637de.aspx

    Wir haben so eine Teil seit einigen Jahren im Verleih und benutzen es auch selbst und bisher lief der immer problemlos. Wenig Ausstattung, dadurch aber einfach und übersichtlich zu bedienen und hat auch mit selbstgebrannten Scheiben keine Probleme.
     
  7. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 18.05.06   #7
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.05.06   #8
    DJ OPA on tour... ;)

    Ist eigentlich Fremdland für mich, aber ich kenne eine Herstellerserie recht gut. Diese Geräte hat eine Company für die ich Arbeite immer mit dabei, seis als Einspieler für Change Over Musik, zum PA einmessen, oder aber für die Tanzgruppe beim Varietee usw. Die machen alles mit den Geräten. Ich habe bisher noch nie erlebt das einer dieser Player gestreikt hatte, der Anti Shock ist super, auch die CDs der Tanzmäuse, Theatregruppen usw, die schon etwas zerkratz waren etc wurden ohne meckern geschluckt und brav abgespielt..
    Diese Player kann ich also empfehlen, muss aber fairerweise dazu sagen das ich eigentlich auch nur diese kenne. Die sind toll, aber ich weiß eben nicht obs nicht noch viel billigere gibt, die den Job genausogut machen. Von daher kann ich leider nur ein "Die sind toll" und kein "Kauf dir den" besteuern.
    Bei den Playern handelt es sich um die Denon DN Serie. Hier mal ein willenlos ausgewählter Link zu einem Gerät dieser Serie:
    http://www.musik-service.de/DJ-CD-Player-Denon-DN-D4500-Double-CD-MP3-Player-prx395751722de.aspx

    Edit: Joe-G. war schneller
     
  9. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 18.05.06   #9
    Mal wieder: zwei dumme, .........

    EDIT: jetzt sind's schon drei...
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.05.06   #10
    darfs denn auch gebraucht sein???
    dann evt denon 4000 oder 2500
     
  11. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 18.05.06   #11
    Hi,

    Also ich hab den Numark CD-Player. Benutze ihn für mich und auch im Verleih.
    Bevor ich ihn gekauft habe war ich kein Numarkfan doch der Player hat mich verzaubert hehe =). Ich würde ihn auf jeden Fall kaufen. Wenn jemand sagt das is billig zeug hat er keine ahung da die Player alle in China gebaut werden mal abgesehn von den ganz teuren. Also hatte noch keine Ausfälle das mit dem Fader start wurde hier allerdings falsch erklärt bzw nich falsch erklärt sondern nur falsch für den Player. Also man nehme 2 cds also ich jedes fach eine. Dann schiebt man beide Fader des Mixers auf. Man hält die Option Taste und der Player der über 3,5mm klinke verbunden ist spielt das erste Lied der 1. CD und wechselt dann zum 1. Lied der 1. CD =) is ganz praktisch wenn mann ma pipi muss hehe.
     
  12. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.05.06   #12
    Also erstmal Danke bis hier her,für eure Tipps aber Opa hat nicht im Lotto gewonnen und will auch nicht seinen Lebensunterhalt damit verdienen.
    Also Denon muss es nicht sein,zu Mp3 lass ich mich noch überreden.
    So ein L-Rack habe ich ja schon ,zwar 10 HE ist ja auch für einen anderen Zweck,hat keiner mehr einen Tipp in Richtung Case was in etwa so aussieht,Qualitativ aber besser ist?
    So,CD-Player denke ich mal wird der .
     
  13. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 18.05.06   #13
    Also ich bau mir auch sone kleine Anlage zusammen...nach dem Treffen.
    Also ich nehm ein 4He Holzcase Endstufe rein und dann ne weiche. Und dann 2 Speaker vor. Aber bei dir würd ich dann son Winkelrack nehmen. 6HE mixer rein CD Player rein und ggf. eine Endstufe. :)
     
  14. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 18.05.06   #14
    Der große Nachteil bei dem SKB-Case ist die Stoffabdeckung. Ich würde mir beim Thomann ein Economy-L-Rack besorgen. Das tut seinen Dienst vollkommen und ist noch einigermaßen bezahlbar.
     
  15. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.05.06   #15
    Wie ? das Teil hat nur ne Stoffabdeckung,das ist jetzt nicht dein ernst oder?
    Endstufen-Rack bleibt bei mir separat,das will ich immer so na als möglich an den Boxen haben.
    Wie er spielt den gleichen Titel zweimal hintereinander ;) :eek: :D
    Das einzige was ich jetzt noch brauche ist ein 19" Rack-Einschub der aus einem rechten und linken analogen XLR-Out ein AES/EBU-Signal macht so das ich nur mit einem XLR-Kabel ins Endstufenrack auf den Ultradrive gehen kann.
    Hat jemand eine Idee.
    Beim PA Rack komme ich aus dem Mixer und gehe dann in den Digitalen EQ der mir dann das AES/EBU Signal zur Verfügung stellt,das finde ich aber fürs DJ-Rack etwas Oversize.
     
  16. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 19.05.06   #16
    ja solche wandler kenn ich, bin aber sicher das die deinen preirahmen für die sache ganz sicher sprengen würden, da es eigentlich ad patchbays sind, die für diesen zweck dann nur "missbraucht" werden könnten..

    das stöbern in shops und google hat mir so spantan auch keinen günstigen wandler gebracht..

    2 ideen hätte ich aber noch, die auch für das kleine budget ok sein könnten.

    - kauf dir einfach nochmal so einen behringer eq. der kann doch auch analog in und aees ebu out oder?! also analog von pult in den ersten eq, dann aes ebu zwischen den beiden eqs, der zweite kommt auf bypass und gut ist.. oder hab ich nen denkfehler?

    - nimm einfach ein "doppelkabel", beide main sends in einem kabel, also 2 nf strippen in einem mantel. wenns nur darum geht sich das eine Kabel zu sparen sicher der billigste und einfachste weg. oder bestehst du auf die aes/ebu signaführung?
     
  17. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 19.05.06   #17
    Ja der spielt alles doppelt :D war wohl n schreibfehler drin sollte natürlich von 1. auf 2. CD heißen. Mal ne Frage bei mir ist es 5 Uhr morgens für was braucht man nur ein XLR Kabel für die Endstufe? Des is doch nich sinnvoll *g*
     
  18. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.05.06   #18
    In der Kombination Digitaler SummenEQ und Behringer-Contoller braucht man nur ein XLR-Kabel für das Stereo-Signal da es Digital übertragen wird.
    Vom Mixer Main-Out in den Summen EQ mit zwei kurzen XLR-Kabel und dann vom EQ AES/EBU raus in den Controller in Input A rein.
    Der Input A ist ein analoger Eingang und gleichzeitig aber auch ein digitaler AES/EBU-Eingang.
    Warum zwei Strippen ziehen wenn eine auch reicht und die Übertragung ist digital und nicht analog.
    Wird dich so nicht interessieren da Du ja auf der Bühne stehst also nahe an deiner Anlage.
    Bei einer Band wo das Signal aber Vom Saalmischer kommt sparst Du im Multicore ein Kabel das man für andere Sachen auch gebrauchen kann.
     

    Anhänge:

  19. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 19.05.06   #19
    Also das DJ-Case würde ich definitiv lassen!
    Ein Freund von mir hat da (entgegen meinen "guten" Rat) Pult, CD-Player und Endstufe eingebaut. Abgesehen davon, dass man es wegen der Trafoendstufe nicht mehr tragen kann, ist das Rack wirklich absolut ungeeignet. Dank der Weichplastikabdeckung kann man nicht mal was drauflegen. Und was ist dann der Sinn des Racks?!?
    Beim großen T gibts diese Racks:
    https://www.thomann.de/de/thon_djlive_rack_6he.htm
    Aber die dürften wohl dein Budget sprengen.
    Meiner Meinung nach bist du mit einem herkömmlichen Winkelrack (evtl mit Aufstellen fürs Pult) ganz klar am besten bedient!
    Beste Grüße
    Oli
     
  20. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 19.05.06   #20
    Auch wenn es vllt für den Opa schon zu spät ist, hier meine Auswahl:

    Mixer: Tascam X-15 >HIER<
    CD-Player: Tascam X-1500 >HIER<

    eingebaut in das SKB Case
    NB: Die Abdeckung ist aus Kunststoff und ausreichend gepolstert. ;)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping