Welches Instrument ist besser für absoluten Anfänger mit kleinem Budget?

  • Ersteller SunBurst8y9
  • Erstellt am
SunBurst8y9
SunBurst8y9
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.15
Registriert
05.04.10
Beiträge
82
Kekse
0
Moin,

ich weiss nicht, welches besser ist:

Funkey DP-61 II oder YAMAHA NP11?


MfG
 
Eigenschaft
 
H
HartmutS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.17
Registriert
06.08.10
Beiträge
46
Kekse
7
Absoluter Anfänger in was? Im Sackhüpfen? Dazu reicht ein Kartoffelsack, etwa 1 Meter hoch. Im Radfahren? Da empfehle ich Dir ein Scott-Crossrad mit Sportsattel, um die 400 Euro.

Du hast zwei 61er Keyboards genannt. Was willst Du denn spielen?
 
SunBurst8y9
SunBurst8y9
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.15
Registriert
05.04.10
Beiträge
82
Kekse
0
Klavier. Das Instrument soll so nah, wie möglich an ein akustisches Klavier kommen.
 
D
dkreutz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
31.03.07
Beiträge
441
Kekse
833
Ein "echtes" Klavier hat in der Regel 88 Tasten mit Hammermechanik. Suchst Du nur das Klangerlebnis (dann ist das von Dir genannte Yamaha o.k.) oder auch das Spielgefühl wie bei einem echten Klavier?
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Klavier. Das Instrument soll so nah, wie möglich an ein akustisches Klavier kommen.
Kurz und schmerzlos: Viel weiter weg als die beiden von dir genannten Geräte geht nicht.
 
SunBurst8y9
SunBurst8y9
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.15
Registriert
05.04.10
Beiträge
82
Kekse
0
Wenn Klangerlebnis + Spielgefühl in der Presiklasse gehen, dann natürlich auch Spielgefühl.
 
H
HartmutS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.17
Registriert
06.08.10
Beiträge
46
Kekse
7
Klavier. Das Instrument soll so nah, wie möglich an ein akustisches Klavier kommen.

Dann brauchst Du logischerweise 88 Tasten, nicht 61.

den wohl best möglichen Klavierklang für 250 Euro kriegst Du hier:
https://www.thomann.de/de/maudio_prokeys_sono_88.htm
Hier besteht aber die Gefahr, daß Du Dir das Klavier-Lernen versaust, weil die Tastatur nicht die Haptik eines Klaviers hat, sondern eher die einer Orgel.

Wenn Du also eine Tastatur mit imitierter Hammermechanik willst, die auch noch gut klingen soll, kommst Du unter 550 Euro nicht weg, so viel kostet nämlich das Yamaha P-95:
https://www.thomann.de/de/yamaha_p95_b.htm
 
SunBurst8y9
SunBurst8y9
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.15
Registriert
05.04.10
Beiträge
82
Kekse
0
Moin,

was brauche ich/muss ich machen, damit ich mit dem Keyboard den Sound eines echten Klaviers (ich weiss; halt ähnlich) über an den PC angeschlossene Boxen/kleine Anlage wiedergeben kann, um so Klavierspielen zu üben?


Danke für die Hilfe im Vorraus!


MfG
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Themen zusammengeführt - das können wir erstmal hier diskutieren.
 
H
HartmutS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.17
Registriert
06.08.10
Beiträge
46
Kekse
7
Also mittlerweile habe ich das Gefühl, Du hast kein "kleines Bugdet", sondern überhaupt kein Geld. Manche empfehlen zum Klavier-Lernen nichts unter der Fatar Numa Nero (1.300 Euro, Holztasten, aufwändige Imitation der Hammermechanik). Natürlich kommt auch aus der Keystation-88 ein Ton raus, wenn man die wo anschließt und eine Taste anschlägt. Aber wenn Du auf Orgel-typischen Tasten spielst, wirst Du Dich extrem umstellen müssen, wenn Du dann mal an einem echten Klavier oder einem hochwertigen Digitalpiano sitzt. Wenn Du Dir das also antun willst, dann kaufs Dir und lade Dir Piano One runter, das ist das vielleicht noch am besten klingende kostenlose Klavier-VSTi. MP3-Demos sind auch auf dieser Seite. Das ist aber auf 32-fache Polyphonie begrenzt, der Anbieter will ja schließlich auch was verkaufen.

Bist Du Schüler? Oder arbeitest Du? Im letzteren Fall würde ichs mir eben buchstäblich vom Munde absparen oder Du suchst Dir einen Nebenjob am Wochenende. Die blanke Klaviatur ist die kritischste und wichtigste Komponente. Für die mußt Du das meiste Geld ausgeben. Was Du am Anfang an diese Tastatur hinten dranhängst, ist erstmal fast egal und läßt sich später aufrüsten.
 
J
Javis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.20
Registriert
02.06.12
Beiträge
130
Kekse
0
Also wenn ich du wäre würde ich mir den Tipp von HatmutS anehmen und noch ein bisschen sparen.D enn ein richtiges Spielgefühl kriegst du bei der klasse nicht. Und außerdem: wenn du ein reines midikeyboard hast, brauchst du ja auch noch entweder ein programm wie Piano one oder du musst dir einen Expander mit Cubase und allem drum und dran kaufen.Und selbst dann kannst du nur über deinen PC Spielen. Wenn du wirklich nur ein Klavier möchtest würde ich das Yamaha P95 nehmen. Wenn du dir aber sicher bist, Richtig Klavier lernen zu wollen dann würde ich dir das Yamaha DGX 640 empfehlen. Es hat 27 Liveklänge die vom Tyros übernommen worden und deswegen besonders realistisch klingen... nebenbei hast du auch noch Styles und kannst deine Gespielten Lieder direkt auf einen USB stick aufnehmen. Es ist aber auch ungefähr 100€ Teurer.... Die Anschlagdynamik ist bei beiden für diese Preisklasse sehr gut. Ich finde man kann die schon fast mit einem Yamaha Calavinova vergleichen. Besonders das DGX 640... (ist übrigens der zweite nachfolger vom p95 ;))

Hiermal 2 thomann Links...

P95:

https://www.thomann.de/de/yamaha_p95_b.htm

DGX 640:

https://www.thomann.de/de/yamaha_dgx640_w.htm

Mfg

Edit
Upps hab gar nicht gesehen das software bei ist... also kannst du das mit dem expander wieder ganz schnell vergessen okay? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben