Welches Kabel?

von GigBack, 11.04.06.

  1. GigBack

    GigBack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #1
  2. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 12.04.06   #2
    das mit den gold steckern :great:
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 12.04.06   #3
    Und was bringt Dich zu dieser Aussage?

    @GigBack
    Für welchen Einsatz benötigst Du ein Kabel?

    Studio, Proberaum, Wohnzimmer, Stage, ...

    Die Goldstecker sind überlicherweise nur beschichtet und nicht aus massivem Gold, wäre auch unbezahlbar wenn doch. Diese Schicht kann sich lösen und macht nur im Studio oder bei Anwendungen sinn, wo es durch z.B. einen langen Effekt-Weg oder Loop zu ungewollten Soundverschlechterungen kommen kann - um dem durch guten Steckerkontakt etwas entgegen zu wirken. Und dies eben hauptsächlich bei Festinstallationen oder innerhalb eines Racks.

    Mit einem 6m langen Gitarrenkabel mit Goldsteckern hast Du keine Freude, da Du 1. keinen Unterschied hörst und 2. sich die Schicht schnell abnutzen wird.

    Achte lieber auf eine gute Abschirmung des Kabels, um Störungen vorzubeugen. Prinzipiell sind alle von Dir genannten Kabel gut, nur würde ich auf das Gold verzichten.

    mfg. Jens
     
  4. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 12.04.06   #4
    Der Meinung bin ich auch.


    Also ich benutze schon seit Jahren ein Kabel mit vergoldeten Klinken. Da hat sich noch nix abgelöst.


    MfG Sam Razr
     
  5. 0xdeadbeef

    0xdeadbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Also ich finds komisch, dass die die Stecker immer mit Gold beschichten. Silber leitet besser und ist zudem noch billiger. :screwy:
    Wenn's jemand weiss... mich würd's interessieren. :)
     
  6. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 12.04.06   #6

    Also ich nehme mal an, GOLD sieht edler aus. Von weitem sieht man dass es Gold ist. Aber bei silber kann man von weitem denken, dass es ganz normaler Stahl oder Zinn oder Sonstwas ist. ^^

    MfG Sam Razr
     
  7. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 12.04.06   #7
    Welche Marke nutzt Du? Gold ist halt nicht dafür gedacht, es täglich oft ein/auszustecken und es gibt in der Tat große Qualitätsunterschiede. Üblicherweise ist bei reger Nutzung nach einpaar Monaten keine gleichmäßige Beschichtung mehr zu sehen, außer man lässt das Kabel immer eingesteckt und hält die Bewegungen in Grenzen.

    Grund für Gold und nicht Silber ist, dass Gold - soviel ich weiß - weich ist. Es spielt nicht nur die Leitfähigkeit eine Rolle (zumindest nicht primär), sondern die möglichst große und feste Auflagefläche des Kontaktes in einer Buchse. Es ist wirklich minimal, im Studio und bei verdammt langen Wegen kann man sich da jedoch schon einpaar Pluspunkte sammeln.

    Wenn man insgesamt nur ein Kabel hat, nicht länger als 6 Meter und es noch dazu für Live-Betrieb am AMP genutzt wird, hört man nichts.

    Weich + gut leitend = Grund für solche Kabel.

    Jens
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 12.04.06   #8
    Ich hätte jetzt gesagt, dass Gold ein edleres Metall als Silber ist und daher weniger oxidiert.
     
  9. GigBack

    GigBack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #9
    Was ist der Unterschied der drei Kabel? Lohnt es isch wirklich das teure blaue zu nehmen oder das billige für 4,90?

    Ich brauche es für zu Hause und für die Schulband. Bald auch für´n Liveeinsatz...

    1. 4,90€

    2. https://www.thomann.de/de/cordial_cfi6pp_sw_fairline.htm 7,60€

    3. 12,70€

    Sind alle drei von Cordial und sind 6m lang. Mich irritiert nur der etwas größere Preisunterschied....
     
  10. murray

    murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 09.05.06   #10
    Nur mal so ein Tip neben den erwähnten Kabeln.

    Ich habe mir bei einem Händler in der Nähe Kabel von "Proel" gekauft. Das sind glaube ich italienische Kabel und am Anfang war ich etwas stutzig, weil man da garnichts aufschrauben konnte und im Reparaturfall neu verlöten kann. Aber der Händler meinte die Kabel gehen einfach nicht kaputt und bis heute (hab sie seit zwei Jahren) tun sie wunderbar ihren Dienst. Es lohnt sich echt ein bisschen für Kabel zu investieren...obwohl sie jetzt auch nicht überteuert waren.

    zum Bleistift hier:
    http://www.ymak.de/shop/product_info.php?products_id=4262

    Die haben sogar vergoldete Kontakte :screwy:
    Wobei der Witz bei vergoldeten Kontakten der sein soll dass Gold zwar schlechter leitet aber eben bei "Kabelverbindungen" einen besseren "Kontakt" liefert. Ob man das nun hört ist eine andere Sache.

    Wie gesagt...ich kann diese Kabel nur in den höchsten Tönen loben :great:
     
  11. ali123

    ali123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 10.05.06   #11
    also ich kauf meine kabel immer beim kleinen gitarrenladen um die Ecke. mit lebenslanger Garantie, extra maschen an der klinke damit das kabel auch in total ausgeleierten buchsen hällt und das für 12 euro.

    was will man mehr, wenns mal verreckt kann ichs ihm einfach zurücktragen und er gibt mir n neues...


    ali
     
  12. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 12.05.06   #12
    Ich hab ein Klotz LaGrange Kabel mit 10m. Hat mich ca. 20 EUR gekostet, war aber ne gute Investition, bin sehr zufrieden und die Stecker machen nen extrem robusten Eindruck. Abgesehen davon gibts auch zig Jahre Garantie auf die Kabel von Klotz aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping