wer kann einen Hals austauschen???

von LesPaulES, 08.10.06.

  1. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 08.10.06   #1
    Hallo
    Da ich es seit Jahren nicht schaffe, eine bei einem Hausbrand beschädigte Gitarre wegzuwerfen, denke ich immer wiederdarüber nach, sie wieder auf zu bauen. Denn das einzige was "wirklich" hinüber ist, ist der Hals!! Der Korpus hat, bis auf eine abgeschmorte Lackschicht nichts abbekommen. Da ich den Lack komplett entfernen und einfach neue PU´s reinmachen wollte, stellt das also kein Problem da, nur was mache ich mit dem Hals? Er ist eingeleimt. Habt ihr Adressen von Gitarrenbauern? Kann einer von Euch helfen? Soll ich es selbst versuchen, oder die ganze Idee vergessen?
    Ich danke Euch schonmal im Voraus, wenn Ihr Bilder wollt kann ich auch mal welche machen und reinstellen.
    Viele Grüße
    Björn
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 08.10.06   #2
    Jeder Gitarrenbauer kann den Hals tauschen, also einfach mal fragen. Im Forum gibt es viele links dazu, einfach mal die Suchfunktion benutzen.

    Ich empfehle Siggi Braun, da ich ihn kenne und weiß dass er erstklassige Arbeit macht.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.10.06   #3
    U.a deshalb hat Leo Fender den Schraubhals erfunden... Einen eingeleimten Hals bekommt man nicht heraus, er ist sozusagen mit dem Korpus verschmolzen.
     
  4. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 08.10.06   #4
    In deinem Fall würd eich eher zu einer neuen Gitarre raten. Mit eingeleimten Hals ist das verdammt schwierig, nur ihn abzutrennen.
    Du wirst mit einer neuen Gitarre wesentlich schneller glücklich werden.
    Natürlich kannst du sie bei eBay verkaufen es gibt immer Leute die sowas brauchen.
    Oder die hängst sie dir einer deiner Bude auf. :D
     
  5. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 08.10.06   #5
    Leo Fender hat das gemacht damit man den leichter tauschen kann, den Hals bekommt man aber auch so getauscht - ist allerdings sehr aufwendig, da er an der Leimstelle aufgetrennt werden muss. Das lohnt sich aber nur bei hochwertigen Gitarren. Die Les Paul Jünger machen das z.B. bei ihren "Conversions" von ner 1952 LP zur 1957. Da wird u.a. der Hals rausgenommen um ihm den richtigen Winkel zu geben.

    Gruß
     
  6. LesPaulES

    LesPaulES Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 08.10.06   #6
    Gitarren hab ich ja noch andere und genau die Dekorationsidee hat ja zu der derzeitigen Situation geführt!! Das Holz sieht einfach nur GENIAL aus!!! Der Winter kommt und basteln kann man ja auch mal wieder. Nur der Hals.....
    Und E Bay, ich glaub nicht, daß da einer bietet und dann hängt sie wohl doch besser bei uns im Probrraum:cool:
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 08.10.06   #7
    Leo hat den geschraubten Hals gemacht weil das um Welten billiger und einfacher herzustellen ist, sonst nichts.

    Wenn dir an der Gitarre was liegt, läßt es sich einigermaßen gut reparieren bei einem Gitarrenbauer der Ahnung hat, am sonsten lass es.
     
  8. LesPaulES

    LesPaulES Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 08.10.06   #8

    Da genau liegt ja das Problem, ich hab´keine Ahnung was da finanziell auf mich zu kommt!! OK, kaputt machen kan man ja kaum noch was, ansonsten wird´s eine Lampe oder so :D
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 08.10.06   #9
    Billig wird es jedenfalls nicht, deswegen habe ich einen Ersatzkorpus empfohlen.
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.10.06   #10
    Wo ist das Problem? Anrufen - fragen, evtl. 2 Bilder hinmailen.
     
  11. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 08.10.06   #11
    oder einfach ne neon-röhre auf die rückseite schrauben und ne schöne lampe mit passiver beleuchtung bauen ;)
     
  12. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 09.10.06   #12
    Und wenn es eine Gibson ist, dann such mal nach Launhardt in Wetzlar. Das ist der Gitarrenbauer, der für Musik-Meyer alle Service-Arbeiten bzw. Reparaturen an Gibson-Gitarren macht oder zumindest gemacht hat.
    Vielleicht nicht der billigste, aber auf jeden Fall der Gitarrenbauer, der wirklich saubere Arbeit leistet.
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.10.06   #13
    Da können wir jetzt lange spekulieren...;) Der Threadsteller hat sich ja noch nicht dazu geäußert, von welcher Gitarre er überhaupt spricht, ob's eine 100-Euro-Teil ist oder was auch immer.
     
  14. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 09.10.06   #14
    Also wenn der Hals wirklich im Arsch ist, lässt er sich doch am Halsfuß ausfräsen. Wenn man das Griffbrett abbekommt, ist das, als ob man eine Ausfräsung für den Hals an einer ganz neuen Gitarre macht - also auch von Laien möglich (ich verweise hier mal auf die zahlreichen Selbstbauthreads...). Oberfräse und raus damit.
    Jetzt bräuchte man nur noch einen neuen Hals, der auch noch eingeleimt werden müsste. Aber dazu würde ich persönlich zum Gitarrenbauer gehen, wenn man da einen Fehler macht, könnte der Hals später durch den Saitenzug herausbrechen und möglicherweise sogar noch den Korpus mitbeschädigen.
    Hoffe ich konnte ansatzweise helfen...

    MfG
    Pagey
     
Die Seite wird geladen...

mapping