Wer kann Frets neu setzen

von Jimy, 23.01.07.

  1. Jimy

    Jimy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    24.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Leider bilden sich bald Mulden und unerwünscht Vibs
    möchte gern wieder die Alte Qualität meiner geliebten
    Washburn herstellen.
    Leider Bohren sich die Resonanzsaiten immer tiefer,
    wer weiß einen guten und günstigen Instrumenten
    bauer.
    ;)
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 23.01.07   #2
    Ich denke mal du meinst Frets, oder Bundstäbchen, oder? :D

    Ab damit zum Gitarrenbauer. Der bundiert dir deine Gitarre neu, was das kostet weiss ich nicht genau, da ist das von Gitarrenbauer zu Gitarrenbauer unterschiedlich. Dreistellig dürftest du aber rechnen müssen.

    Edit: Sehe gerade deine Frage nach Instrumentenbauer.. neu bundieren tut jeder Gitarrenbauer, und davon gibt es mehr als man denkt. Wo wohnst du denn?
     
  3. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
  4. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 28.01.07   #4
    Für gewöhnlich reicht es in den meisten Fällen die Bünde erstmal einfach nur abzurichten.
    Kosten je nach Aufwand zwischen 70,- und 100,- Euro.

    Eine komplette Neubundierung hingegen kosten ebenfalls je nach Aufwand ab 200,- Euro aufwärts.
     
  5. Curare

    Curare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.01.07   #5
    Ich weiß weiß jetzt nicht wie stark die bundstäbchen schon verschlissen sind. aber polier die doch einfach mal mit stahlwolle oder bei den d´addario 3-packs lagen vor kurzem als geschenk mehere tücher, die leicht angeraut waren, in derpackung. ich habe die bünde mal alle poliert udn das hat wunder gewirkt, ein viel besseres spielgefühl. ich würds dann erst mal damit probieren ehe du teurere möglchkeiten in betracht ziehst...
     
  6. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 28.01.07   #6
    Das ist das "Planet Waves Fret Polishing System", das ich in einem anderen Thread präsentiert und gelobt habe. (-> SuFu) Das ist echt uneingeschränkt empfehlenswert - ich führe die Bundstäbchenpolitur jetzt auf allen Gitarren bei jedem Saitenwechsel durch und bin jedes Mal begeistert. :great:
     
  7. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 28.01.07   #7
    Leutz, das kann nicht Euer Ernst sein!
    Der Gute hat schon Riefen und Dellen in den Bundstäbchen. Und wie sollen jetzt mit dieser Bundpolitur alle Bundstäbchen auf die gleiche Höhe gebracht werden? Ohne Abrichtfeile in den Händen von jemanden, der genau weiß, was er tut, dürfte nach den bisherigen Postings nichts mehr gehen.
    Nix für ungut - ich mein ja nur!
     
  8. Curare

    Curare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.01.07   #8

    ich weiß ja nicht wie groß diese dellen sind. deshalb wars nur ein vorschlag, sollten diese halt eben nicht so groß sein...
     
  9. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.468
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 28.01.07   #9
    Die Kontroverse ist eigentlich überflüssig, da die Frage sowieso nach einem Fachmann war und einer der hier empfohlen wird, wird wohl nicht teure Arbeit verrichten, wenn sie gar nicht notwendig ist.

    Aber solange der gute Jimy nicht herausrückt in welcher Gegend er sucht, wird man ihm nicht wirklich helfen können.
     
  10. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 28.01.07   #10
    @Curare:
    Is schon gut, aber bei "Dellen" is nix mit polieren, da muß die Feile ran, weil sonst die Sache nur verschlimmert wird.
    Wenn nämlich die ersten Bundstäbchen zu tief poliert werden, wandern die "Dellen" nur den Hals hinauf, die Intonation wird schlechter, das Scheppern schlimmer - und dann hilft eben nur noch eine Neubundierung, wo´s anders vielleicht noch zweimal mit Abrichten gegangen wäre.
    Falls Du wissen möchtest, wie solche Dellen aussehen können, schau mal da:

    http://www.karl-jürgen--klimke.de/Abnutzungserscheinungen.html

    oder da

    http://www.karl-jürgen--klimke.de/Griffbrett und Bundstaebchen.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping