Werden Gitarrensaiten "langsamer"

von tido11, 28.05.08.

  1. tido11

    tido11 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    720
    Erstellt: 28.05.08   #1
    hi,

    wenn man nen satz saiten druf hat und die eig noch nie gewechselt hat, ich weis sone saite verbraucht sich ja auch irgendwie.. aber werden die dann langsamer, also schwerer zu spielen..?
     
  2. Raven-Lady

    Raven-Lady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Hmmm, du solltest dich klarer äussern... :confused:

    Ich weiss ja nicht wie lange du deine Saiten auf der Gitarre hast, aber wenn du sie nach langer Zeit wechselst sind sie schon straffer und härter...
    Aber wieso langsamer? Neue Saitan sind nicht schwerer zu spielen. Jedoch wenn du die Saiten ewigs lange nicht gewechselt hast spührst du das an den Fingerkuppen sicherlich...
     
  3. Christoph 2

    Christoph 2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    14.06.15
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    484
    Erstellt: 29.05.08   #3
    Langsamer wird die Seite nicht werden, wenn Du es nicht wirst.
    Straffer ??? Für eine bestimmte Stimmung habe ich eine feste Herz Zahl ( 440 Hz ) Standard Tuning. Dieses erreiche ich nur über eine gewisse Spannung ( Straffung ) der Seite.
    Auf jeden Fall fühlt sie sich aber fester an. Klar weil noch kein Dreck in den Rillen der Umwicklung ist.
    Und je nach Alter der Seiten wirst einen emensen Klangunterschied erleben.
    Kleine Ursache Große Wirkung.
    Also immer schön im Timing bleiben und die Seite bleibt es auch.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 29.05.08   #4
    Im Prinzip schon, wenn Schweiß und Scmutz drauf festklebt. Das merkst Du dann an der dunklen Verfärbung und daran, dass die Saite sich stumpf und nicht glatt anfühlt, speziell bei den 3 dünnen Saiten. Bei den 3 unteren fällt das haptisch nicht ganz so auf, da die Ablagerungen teilweise in den Rillen der Ummantelung verschwinden.
     
  5. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 30.05.08   #5
    Hiho

    Also ich hab selber auch das Gefühl, dass ältere Saiten einen "langsamer" spielen lassen. Dadurch, dass die Saitenoberläche nicht mehr glatt ist, bleibt man bei Slides, Wechsel usw. eher mal "hängen".
    Wie Hans schon geschrieben hat, überwiegend die oberen Saiten.

    Wenn dieses Gefühl in der Art auftaucht, wird es Zeit, die Saiten mal zu wechseln. Für mich sind die dann "durch".

    Gruß Grato
     
  6. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 01.06.08   #6
    Jo, Hans und Grato haben es schon gesagt: sie werden einfach nur stumpf und dadurch schwerer und mMn gar nicht mehr bespielbar. Die sind rott dann!
    Soweit sollte man es nicht kommen lassen! Stringcleaner nach jedem längeren Spielen verlänger das Klangleben Deiner Seiten und je nach Beanspruchung rechtzeitig wechseln, da muss man nicht warten, bis eine Saite reißt.

    Das sind individuelle Erfahrungswerte und können differieren. Bei mir sind die Saiten nach 4 Wochen durch! (Ich rede nur vom Üben.)

    Gruß

    Huch, falsch zitiert, sorry!
     
Die Seite wird geladen...

mapping