Wertschätzung: alte Sennheiser MKH-Mikrofone

  • Ersteller Floemiflow
  • Erstellt am
Floemiflow
Floemiflow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.23
Registriert
23.01.05
Beiträge
797
Kekse
3.164
Liebe Leute,

ich habe heute in unserem Jugendzentrum ein paar alte Sennheiser-Mikrofone gefunden. Sie scheinen ziemlich alt zu sein, sind aber noch in einem guten Zustand. Sie sind noch in Originalkartons inklusive Lederetuis.

Es handelt sich um
2x MKH 105
2x MKH 405
2x MKH 415T.

Die Anschlüsse der Mikros sind zwar dreipolig und ähneln XLR, scheinen aber etwas kleiner zu sein. Ist nur ein Eindruch, habe keinen Steckversuch gemacht.

In Zukunft wird das Jugendzentrum vor allem Equipment für Live-Auftritte lokaler Bands brauchen, also Gitarren/Gesangsmics und Overheads. Lassen sich die alten Mikros für solche Zwecke noch sinnvoll verwenden? Ansonsten würde evtl. ein Verkauf anstehen, um neues Equipment zu finanzieren.

Es wäre super, wenn jemand etwas über Wert oder Einsatzgebiet der Mikros weiß.

Grüße,
Flömiflow
 
Eigenschaft
 
Die Anschlüsse sind wahrscheinlich Tuchelstecker,

ich denke für ein Jugendzentrum und den Liveeinsatz sind mikros eher nicht zu brauchen, da man Adapter braucht.
Ich weiß auch nicht wie es bei so alten Mikros um die Phantomspeisung steht und ob die überhaupt 48V vertragen.

Allgemein denk ich die Teile sind eher was für den Vintage-Studio Menschen.

Grüße
 
Das sind (bzw waren mal) sehr gute Mikros, allerdings für 12V Tonaderspeisung ausgelegt und daher nicht ohne zusätzliche Versorgungsgeräte an heutigem Equipment zu verwenden. Problem bei solchen Fundstücken, noch dazu im meist technischen Schreckenskabinett JuZe ;) : ohne die Sicherheit, dass diese Mikros noch tatsächlich einwandfrei funktionieren, sinkt der Wert drastisch. Ob der Zustand tatsächlich so gut ist, lässt sich durch bloßes anschauen nicht sagen. Ich kann dir aber anbieten, die Mikros alle mal für dich durchzutesten, das könnte den Erlös noch deutlich steigern.
Für ein brauchbares, aktuelles Set bzw ein paar neuere Mikros sollte beim Verkauf der alten mit etwas Glück zumindest genug hängenbleiben. Was gibt's denn typischerweise so zu mikrofonieren?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich würde auch an Verkauf denken.
 
Ich habe vor ein paar jahren auf eBay mal ein MKH 815T erstanden. Der Adapter für 12V Tonaderspeisung war auch gleich schon dabei. Ich hab relativ wenig dafür bezahlt, aber es ist ein tolles Mikrofon. Wenn man es "artgerecht" benutzen will, braucht man aber auch passende Utensilien wie Spinne/Halterung und evtl Windschutz und Tonangel. Die sind deutlich teurer als das Mikrofon selbst (ich rede hier ausdrücklich vom langen Shotgun!) oder man muss sich was basteln.

Die 12V Tonader-Adpater kann man ohne Probleme bekommen. Ebenso die Kabel und Stecker, die passen.

Will sagen: Wenn sie noch in Ordnung sind, kann man sie sicherlich als Drum-Overheads oder für Percussion benutzen (MKH405 und MKH105). Das Shotgun (MKH415T) ist für Live-Band-Abnahme eher weniger geeignet. Aktuelle Mikrofone sind wahrscheinlich stressfreier (keine Adpater, bessere Übersteuerungsfestigkeit).

Es sind allerdings richtig alte Mikrofone (~60er). Beim Verkauf wird man nicht mehr viel dafür bekommen.
 
Vielen Dank für eure Antworten. Ich hab' mal herum gestöbert und gefunden, dass in den USA die Teile für ziemlich stolze Summen (die 415t für ca. 500,- €) gehandelt werden. Da könnte man schon ein paar SM57/58er für kaufen ;-). Ist aber wahrscheinlich von Zustand und Funktion abhängig, und ob man halt einen Freak findet, der das bezahlen will. Ich mach mir da erst einmal wenig Hoffnungen.

@sir stony: Danke für dein Angebot. Per Ferndiagnose wird das aber schwer, oder? Eigentlich müsste ich mir doch nur so einen Tuchel/12V-Adapter besorgen und könnte selbst testen, oder?

Ich muss ohnehin erst einmal mit dem zuständigen Verwalter sprechen, bevor ich irgendetwas mit den Schätzchen machen kann.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben