Westerngitarre bis 500€ (Abnehmer & Cutaway), nur welche?

  • Ersteller Basti92
  • Erstellt am
B
Basti92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.11
Registriert
04.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo,
ich spiele seit 4 Jahren E-Gitarre und habe vorher 1 Jahr auf einer Konzertgitarre angefangen.
Ich möchte mir jetzt zusätzlich wie scheinbar viele hier im Board eine abnehmbare Westerngitarre mit Cutaway kaufen.
Da ich aber nicht wirklich weiß, worauf man beim Kauf achten sollte, brauch ich ein bisschen Beratung.

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
- Bis 500€ sind angedacht, Schmerzgrenze 550€...

(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?
- Fortgeschrittener denke ich

(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)
- Hauptsächlich begleitung mit vollen Akkorden, aber auch gezupfte Melodien und Begleitung

(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)
- Zuhause, u.a. Homerecording; evtl kleine Bühne

(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?
- Westerngitarre

(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)
- Stamdard Griffbreite wird wohl das beste sein

(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)
- Nicht sicher, aber sollte schon dicker sein als ein E-Gitarren Hals aber nicht so dick wie der einer Konzertgitarre, korrigiert mich bitte, wenn ich irre...

(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)
- Auch wenn ich mir unter den Worten meist nicht sehr viel vorstellen kann denke ich, dass sie weich klingen sollte und an sich einfach einen vollen Klang hat und nicht kreischt oder "silbrig?" klingen sollte

(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
- Weiß ich ehrlich gesagt nicht...

(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
- Ich weiß nicht, ob das als Feature gilt, aber ich möchte eine Gitarre mit Cutaway

(11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??
- Aufgrund meiner Unwissenheit bezüglich Dinge, auf die man achten sollte: nein

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
- Die Gitarre sollte möglichst nicht die Standard Holzoptik haben, sondern zB Schwarz oder Schwarz-rötlich sein, auch gern Braun-rötlich usw.


Habe in einem vergleichbaren Thread schon folgende Modelle gefunden, die gut sein sollen für die Preisklasse:


Yamaha FSX720SC
IBANEZ AW85ECE-RLG
TAKAMINE EG361SC
SEAGULL S6 ENTOURAGE Q-1 RUSTIC BURST

Kann mir jemand zu den Gitarren näher etwas sagen?


Unabhängig von jeglicher Beratung ist mir diese Gitarre hier auf den ersten Blick positiv aufgefallen:

http://www2.justmusic.de/guitars-ba...ato.html?SID=c19bbe018fabc1b09c86bf9e8a1d33a1

Die würde mir optisch sehr gefallen und der Preis liegt gerade so an der Schmerzgrenze...

Und als letztes ist mir rein optisch noch diese Gitarre aufgefallen:

http://www.amazon.de/IBANEZ-AEL-20-...&s=musical-instruments&qid=1280343714&sr=1-20

Jedoch weiß ich nicht, was man in der Preisklasse von Ibanez halten kann...


Ich würde mich freuen, wenn ihr mich ein bisschen beraten könntet, denn andere ähnliche Threads sind eben meist nur ähnlich und entsprechen nicht genau meinen Vorstellungen, daher helfen die mir nur bedingt weiter.

Danke schonmal im Voraus!

Gruß,
Basti
 
W
wicki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.13
Registriert
25.06.10
Beiträge
99
Kekse
66
Ort
NRW
Ich würde dir empfehlen das du dir mal die Art Lutherie Ant. Burst anschaust, oder noch besser die Seagull Rustic Q-I Rustic Burst zum gleichen Preis, aber ohne Cutaway. Da musst du dann selbst entscheiden, wie wichtig dir das ist und wie oft du in solch hohen Lagen spielst. Da du sie aber hauptsächlich zur Begleitung haben willst, würde ich dir empfehlen, versteif dich nicht auf den Cutaway, denn der ist nur für das Solospiel in hohen Lagen von Belang.
 
B
Basti92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.11
Registriert
04.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Danke erstmal für die erste Anwort,
was macht denn die Art Lutherie Ant. Burst aus? Oder hast du einfach nur gute Erfahrungen mit der Gitarre gemacht?
Auf Cutaway bestehe ich leider, da ich gerade wenn ich alleine Spiele gerne mal in hohen Lagen spiele.
 
W
wicki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.13
Registriert
25.06.10
Beiträge
99
Kekse
66
Ort
NRW
Das gute daran ist auf jeden Fall schonmal die massive Decke, die leider auch in diesem Preisbereich nicht immer selbstverständlich ist. Darüber hinaus wurde da eine sagen wir doch Extravagante Holzzusammenstellung gewählt, die sich auf den Klang auswirkt. Für die von dir genannten Zwecke dürfte es so ziemlich mit das Optimum sein, was du bekommen kannst bis 500 Euro. Aber was mir klanglich gefällt, muss ja noch nicht das sein, was dir auch zusagt. Von daher heißt es antesten. Zur von dir genannten Ibanez kann ich dir auch was sagen. Die ist meines Empfindens nach absolut Mitten und Höhenlastig, was nicht jedermanns Sache ist. Ich persönlich finde den Sound für Solos optimal, aber als Begleitgitarre ehr weniger. Yamaha hmmm ja okay die einen schwören drauf, ich bin der Meinung, das die sich viel den Namen mit bezahlen lassen und das man bei anderen Herstellern deutlich mehr Gitarre fürs selbe Geld bekommt. Takamine ist Takamine. Da gibts wenig auszusetzen. Die bieten dir auch im unteren Preisbereich richtig gute Qualität. Allerdings kannst du dieses von dir genannte Model nicht mit einer 1000 - 2500 Euro Takamine vergleichen. Aber für das Geld was du da hinlegst, bekommst du auch überdurchschnittlich viel Gitarre.

Das schwirige ist nicht eine gute Gitarre im Preissegment bis 500 Euro mit Cutaway zu finden, sondern ehr deine Designwünsche dabei noch zu berücksichtigen.
 
B
Basti92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.11
Registriert
04.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Okay wenn das mit der Ibanez so stimmt fliegt die schonmal raus, weil mir ein voller Klang (auch) mit Tiefen gerade zur Begleitung mit Akkorden wichtig ist.
Ist das mit Yamaha und Namen bezahlen lassen usw. jetzt ne subjektive Empfindung oder kann man das echt pauschal sagen? Denn gerade die Korpusform der Yamaha ist meiner Ansicht nach viel schöner als die der Art Lutherie.
Ich möchte mich jetzt nicht auf die Yamaha fest beißen, aber wie gesagt, rein optisch hat die mich schon sehr überzeugt.
Zum Thema antesten: Ich wohne in der nähe von Hamburg, ich werde mal zum Just Music Shop gehen, der ist relativ groß und da werd ich mal ein bisschen probe spielen. Leider gibts die Yamaha momentan nur im Münchener Shop...
 
Gurtpin
Gurtpin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.20
Registriert
04.02.10
Beiträge
59
Kekse
47
Ort
Weimar/Thüringen
Also ich besitze eine Ibanez AW 85 Walnuß Boden/Zarge und Zederdecke,letztere etwas weich muß sorgfältig
behandelt werden,da jede unvorsichtige Handhabung mit einem bleibenden Abdruck quittiert wird,klanglich
ohne Amp schon super mit sowiso,mein Kollege hat eine Yamme APX 500 auch ein sehr gutes Instrument,
kam sehr gut eingestellt vom Händler (traumbespielbar),habe trotzdem bei Thomann eine APX900 und CBX 900
natürlich noch nicht optimal eingestellt gespielt,die mich nicht ganz überzeugt haben,möchte trotzdem sagen
egal welche Marke ,immer probespielen und beim Kauf optimal einstellen lassen.:)
 
Klangverstand
Klangverstand
Online-Lernanbieter
Zuletzt hier
11.06.21
Registriert
26.02.05
Beiträge
433
Kekse
431
Es wäre m.E. falsch, aufgrund deiner nicht sehr konkreten Vorstellungen ein Modell zu empfehlen, das du dann online bestellst. Richtigen Schrott bekommst du für 500 € nicht und vieles ist Geschmacksache. Du kannst dir hier alle vom Musik-Service angebotenen Gitarren nach dem Preis sortieren lassen:
http://www.musik-service.de/pgx0011-cnt1259de.aspx

Dann suchst du halt alle schwarzen, schwarzen-rötlichen (das nennt sich Sunburst) u.ä. mit Cuaway und versuchst, diese anzuspielen. Einige Empfehlungen hast du ja schon.
 
B
Basti92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.11
Registriert
04.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
So...
ich war gestern bei Amptown in Hamburg und hab diverse Gitarren probe gespielt, leider war nicht eine Gitarre dabei, die ich favorisiert hatte bzw. mir empfohlen wurde mal probe zu spielen.
Lag zum großen Teil wahrscheinlich daran, dass gefühlt knapp 80% der Westerngitarren dort im Preisbereich 1000-3500 Euro lagen. Ein kleiner Teil von Gitarren zwischen 150 und 300 Euro, und die restlichen paar lagen dann in meiner Preisspanne.
Optisch war jedoch keine so der Renner. Ich habe eine Stanford G5 (?) gespielt, die mir ganz gut gefallen hat, aber einfach nicht überzeugt hat. Gerade weil Empfehlungsmäßig noch garnicht aus der Ecke kam.
Problem ist jetzt, dass ich sogut wie keine Möglichkeit habe noch groß andere Gitarren zu spielen, da in der Gegend nur noch kleine Musikläden mit noch kleinerer Auswahl sind.
Dennoch hätte ich auch nicht so das gute Gefühl dabei nach Empfehlung eine Gitarre online zu kaufen, ohne sie einmal gespielt zu haben.... ratlos.
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Kleinere Läden haben vielleicht ne kleinere Auswahl, vielleicht aber auch eine interessantere... Warst Du mal bei Schalloch ?
 
R
Riva
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.14
Registriert
17.05.10
Beiträge
103
Kekse
46
Spiel vielleicht mal die Cort/Parkwood 320 M an.
Vollmassiv für unter 500 Euro ... da bekommt man bei Ibanez teilweise noch Sperrholz ;)
 
B
Basti92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.11
Registriert
04.08.10
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo Leute, ich war heute im Musikhaus Magunia in Stade, vielleicht kennt das der ein oder andere.
Hab mir da bis morgen eine TAKAMINE EG341SC zurücklegen lassen. Gibt es derzeit bei Thomann für 400 Euro und dort für 449.
Bin bei dem Preisunterschied etwas am überlegen, ob sich das wirklich lohnt im Laden direkt zu kaufen. Je nachdem, wie man handeln kann oder was man dazu bekommt.

Habe leider viele der Vorschläge nicht probe spielen können weil es nunmal nicht alle Gitarren überall gibt...^^ Hab aber kurz die Yamaha APX700 gespielt und die ist echt nicht so doll, sehr dünner klang und naja...

Ich muss morgen Nachmittag dahin fahren, wenn ich die kaufen möchte, wäre nett wenn ihr spontan noch ein paar Statements dafür abgeben könntet, denn noch bin ich nich 100% entschlossen.

Danke schonmal,

Gruß,
Basti
 
zwetsche
zwetsche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.20
Registriert
21.08.09
Beiträge
591
Kekse
10.951
Mir würde bei Deiner Beschreibung spontan die Cort MR 730 FX einfallen. Massive Sitka Fichtendecke, massiver Mahagoniboden, guter Preamp, Cutaway. Gute allround-Gitarre.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben