westerngitarre bis 650 Euro/ hilfe bei Asuwahl

L
lukasb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.12
Registriert
25.02.10
Beiträge
19
Kekse
0
gude :)
(1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
650Euro

(2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: Unterschiede zwischen Konzert- und Westerngitarren )
Westerngitarre

(3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
Neukauf, ob Laden oder Internet ist egal

(4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
Ich möchte die Gitarre im wesentlichen zu Hause und im Studio benutzen, sollte aber auch auf derBühne was taugen. Bin recht erfahren mit akustischen Gitarren

(5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
keine genaue Richtung. habe bis jetzt nur eine Konzertgitarre, aber möchte einen knackigeren Sound

(6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: Form und Pickups bei Akustikgitarren )
egal

(7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
egal

(8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
[] Massive Decke
[] Massiver Boden und Zargen
[] Cutaway
[X] Tonabnehmer

Ich habe mich bereits in fachgeschäften erkundigt und habe auch schon ein paar ausprobiert. Ich liste mal ein paar Gitarren auf, welche mir zusprechen würden und würde mich freuen, wenn ihr mal eure Meinung, bzw. Erfahrungen beisteuern könntet.

https://www.thomann.de/de/martin_guitars_dx1_ae.htm

https://www.thomann.de/de/yamaha_fg_750s.htm
https://www.thomann.de/de/ibanez_ac3000_nt.htm

Bei diesen würde ich mir einen Tonabnehmer einbauen:
https://www.thomann.de/de/lrbaggs_m1_activ_soundhole_pickup.htm

ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet :)
 
Eigenschaft
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Zu den Martins kann ich nix sagen, noch nie in der Hand gehabt. Der von dir angegebene Tonabnehmer ist ein Magnettonabnehmer, funktioniert wie ein E-Gitarren-PU und ist für Studioaufnahmen rausgeworfenes Geld, denn die ganze hochwerige Gitarre drumrum wird mehr oder weniger überflüssig. ;)
Für Akustikgitarren nimmt man im Allgemeinen Piezo- oder Transducer- Tonabnehmer. Für´s Studio, wenn´s hochwertig sein soll, nimmt man eines zum davorstellen, was den Klang der Gitarre unverfälscht wiedergibt.
Lange Rede, kurzer Sinn, ein Mittelweg also ist eine relativ hochwertige Gitarre mit zumindest massiver Decke und einem eingebauten guten PU-System. Und ich empfehle sie immer wieder gern:
https://www.thomann.de/de/seagull_s6_coastline_cedar_gt_q_1.htm
 
L
lukasb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.12
Registriert
25.02.10
Beiträge
19
Kekse
0
tschuldigung, dass ich jetzt erst antworte :)
die idee mit dem tonabnehmer hab ich jetzt verworfen... ;)
ich habe jetzt eine weitere Geldquelle gefunden und hab mich dementsprechend nochma umgesehen
da sind mir vorallem diese beiden sehr positiv aufgefallen:

Taylor 114 ce
https://www.thomann.de/de/takamine_ef340sc_gn.htm

kann mir dazu jemand sein meinungsbild schilder...wäre cool :D
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Taylor kommt mir nicht in die Hütte.
Ausserdem halte ich die kleinen Taylors für überteuert.
ist aber egal, weil die kommt bei mir nicht in die Hütte.
 
L
lukasb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.12
Registriert
25.02.10
Beiträge
19
Kekse
0
gibt es genauere Gründe für deine Abniegung?

- - - Aktualisiert - - -

gibt es genauere Gründe für deine Abniegung?
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Das wurde hier bereits diskutiert, basiert aber auf persönlichen Abneigungen.
Abgesehen davon bin ich klanglich auch eher bei Martin verortet, als bei Taylor.
Nichts gegen Taylor, ich habe 2 neue Gitarren in Arbeit, die sich zum Teil bei Taylor bedienen, aber ich hätte gern einen Dovetail, keinen Schraubhals, Handarbeit und nicht CNC und bitte keinen Hubbard.

Schlussendlich ist es doch ziemlich ega, was ICH mag. Es geht darum, dass DU etwas findest, was DIR gefaellt...
 
L
lukasb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.12
Registriert
25.02.10
Beiträge
19
Kekse
0
ok, danke...ich will halt ein paar meinungen dazu einfangen :)
 
R
R1Boss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.13
Registriert
06.04.12
Beiträge
62
Kekse
0
Taylor guitats sind (m.M) nach spitze.

Von Big Baby bis zu den 100-Serien.

110/114 ist sehr empfehlenswert.
 
L
lukasb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.12
Registriert
25.02.10
Beiträge
19
Kekse
0
ok, danke... ich glaube ich werde die nehmen :)
 
Lumix007
Lumix007
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.19
Registriert
28.11.10
Beiträge
1.915
Kekse
4.951
Ort
Meinerzhagen
Spiel einfach mal ein paar Modelle in der Preisklasse an, dann wirst du schon merken ob es die werden soll.
Oder auch mal etwas teurer wenn die Moeglichkeit besteht.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben