Westerngitarre für zuhause/Lagerfeuer bis knapp 200 Euro

  • Ersteller Dark Deceiver
  • Erstellt am
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
100 bis ungefähr 200 €.



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

Naja...auf der E-Gitarre würd ich mic h jetzt als fortgeschrittener Anfänger einschätzen.....Akkustikgitarre....naja....blutiger Anfänger



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

Größtenteils würde ich gerne einfach nurmit dem Plek drauf spielen, halt so wie auf ner E-Gitarre. Fingerpicking sollte aber auch machbar sein, da ich das gerne ab udn an trainieren würde.



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

Also....die Gitarre sollte mindestens zuhause und sozusagen "am Lagerfeuer" einsetzbar sein. Ich würde die natürlich gerne auch auf der Bühen einsetzen können, wenn das in dem Preissegment aber nicht geht, ist das erstmal zweitrangig.



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Ganz klar ne Westerngitarre.



(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

Naja........bevorzugen würde ich 42-43mm, mit 43-45mm hätte ich aber auch kein Problem.



(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

Naja....da meine E-Gitarre auch net grade den fettesten Hals hat würd ich gerne nen eher schlanken Hals bevorzugen. Ich glaub die Talman von Ibanez hat von der Dicke her nen für mich optimalen Hals gehabt, nur klingt die net grad gut.



(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?

Naja...solange die Gitarre klingt und net gerade die Bespielbarkeit eines Baumstamms hat geht eigentich alles in Ordnung.



(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
[ ] Massive Decke
[ ] Massiver Boden
[ ] Massive Zarge
[ ] hochwertige Mechaniken
[x] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können.
[ ] Pickup/Preamp System
[ ] sonstiges: ________________________________________

Hab jetzt zwar Cutaway angekreuzt, ich könnte aber auch ohne leben. Wär nur schöner, wenn die Gitarre ein Cutaway hätte.



(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
Sunburst wäre schön, aber net zwingend. Die Optik kann an sich egentlich sogar recht schlicht gehalten sein.


(13) Sonst noch was? Extrawünsche?
Mir fällt so spontan nix ein.

Ach...und Vorschläge zum Gebrauchtkauf eines Modelles fänd ich net schlimm, nur hab ich meistens eher unglück, was den Gebrauchtkauf angeht, deswegen würd ich auf jeden Fall gerne auch neue Instrumente zur Auswahl haben.

Auf jeden Fall schonmal danke fürs Durchlesen alleine^^
 
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
Naja....erstmal natürlich danke.

Ich hab natürlich schon ein paar andere Kaufberatungsthreads gelesen.....i-wie sidn mir bis auf die beiden Gitarren von Cort trotzdem alle neu^^

Sind die alle nur auf den Einsatz zu Hause und am "Lagerfeuer" geeignet oder lässt sich mit einem dieser Modelle auch auf ner Bühne spielen?
 
J
John Ocean
Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Nun, die lassen sich sicher alle auf der Bühne spielen.
Aber das Ergebnis wird nicht wirklich überzeugen.
Es sind halt 200€ - Gitarren.
Und keine wirklichen "Bühnengitarren".
Möglich ist es aber.

lg Remiel
 
aaron92
aaron92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
190
Kekse
342
Naja, wenn du tatsächlich, trotz des nicht unbedingt super Ergebnisses auf der Bühne mit der Gitarre spielen willst und das mit nem PU und nicht über Micro machen willst, dann bietet sich am ehesten noch die Cort Earth 70 E an

Außerdem mal ne Überlegung wert: IBANEZ PF60 S ECE ,
die's in der Bucht grade als Messeware in deinem Budgetbereich gibt.

Aber mach dir klar, dass du mit ner zweihundert Euro Gitarre auch Kompromisse im Klang eingehen musst, wenn du einen PU dazuhaben willst.
 
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
Naja...PU brauch ich eigentlich nicht....hab eingentlich mehr dran gedacht, die Gitarre dann über Mikro abzunehmen, oder, wenn das aufgrund von z.B. Rückkopplung ein Ding der Unmöglichkeit sein sollte später nen externen PU oder so zu kaufen.....

Auf jeden Fall danke. Ich glaub ich werd die empfohlenen Gitarren mal alle anspielen. Belass ich es anfangs halt bei Heim- und Lagerfeueranwendungen^^
 
J
John Ocean
Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Du möchtest eine Gitarre auf der Bühne mit Mikro abnehmen?
Ohh.. das wird knifflig..
Kommt halt ganz auf deine Bühnen an, aber generell ist per PU besser.

lg Remiel
 
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
Ich wollte (auch wenn das jetzt wrsl net direkt bei der ersten Westerngitarre sein wird....ihr habt den Gitarren in dem Preissegment ja net gerade die beste Bühnenqualität zugeschrieben....und wenn ich mit nem Instrument auf die Bühne will, dann sollte es zumindest halbwegs gut klingen^^) nen PU nachrüsten...z.B. durch so einen
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Shadow-EP-A-Nanoflex-Western-mit-Endpin-Preamp/art-GIT0009906-000

Aber das mit der Mikroabnahme hab ich schon relativ oft gesehen...ich weiß mit Rückkopplungen udn co wird das schwierig...aber möglich ist es doch, oder?
 
J
John Ocean
Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Natürlich!
Möglich ist das auf jeden Fall.
Es ist halt immer abhängig von der Bühne, dem Publikum, der Gitarre und dem Mikro.
Es ist halt ein Unterschied ob du vor 20 Leuten spielst, vor 200 oder 2000.
Je nachdem wie halt deine Dimensonen sein werden.

lg Remiel
 
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
Ok^^

Danke für diese weiterführenden und nützlichen Tipps.

Jetzt weiß ich schonmal, dass ich bei der nächsten Westerngitarre (i-wann mal) entscheiden muss ob mit oder ohne PU^^

Aber diese wird wohl für Heim, Lagerfeuer und fürs Jammen mit Kollegen benutzt.

Auf jeden Fall nochmal danke^^
 
aaron92
aaron92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
190
Kekse
342
Du möchtest eine Gitarre auf der Bühne mit Mikro abnehmen?
Ohh.. das wird knifflig..
Kommt halt ganz auf deine Bühnen an, aber generell ist per PU besser.

Eigentlich würde ich sagen, dass mit Micro generell besser ist (Sound ist halt besser), nur meistens durch Rückkopplungsgefahr nicht so einfach möglich.
Ich hab meine meisten Auftritte mit Akustigitarre mit Micro gemacht. Da waren aber auch nie mehr als 100 Leute da, die ich hätte beschallen müssen...

@Threadsteller:
Der angesprochene Nachrüst PU dürfte natürlich n bisschen besser sein als der eingebaute bei einer 200 Euro Gitarre.
Aber willst du wirklich 100 Euro, also die Hälfte der Gitarre für einen Nachrüst PU ausgeben?

Hast du dich denn jetzt schon entschieden? Der letzte Post hört sich so an, als hättest du schon eine Gitarre gekauft/bestellt:gruebel:
 
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
Gekauft nicht....aber ich werd jetzt die von dir im ersten Post erwähnten Gitarren mal antesten gehen und dann mal gucken,welche ich bestelle. Vielleicht wird's die Cort Earth 70 (es sei denn die klingt im Gegensatz zu den anderen total scheiße). Hab ich mehr Geld um für ne teurere Gitarre zu sparen, die ich dann später auch mit auf die Bühne nehmen kann^^

Naja....da die Gitarren für ne Bühen wohl zu bescheiden klingen, werd ich wahrscheinlich weder mit eingebautem PU, Mikro oder Nachrüst PU spielen.

War nur so ne generelle Überlegung, dass die Gitarren mit nachgerüsteten PUs besser klingen würden. Naja, wäre der Sound für ne Bühne in Ordnung (was ich ehrlich gesagt zwar gehofft aber in deisem Preissegment net erwartet hätte) wäre es find ich ne lohenende Investition gewesen...auch wenn der Nachrüst PU mich die Hälfte des Gitarrenpreises gekostet hätte^^
 
J
John Ocean
Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Eigentlich würde ich sagen, dass mit Micro generell besser ist (Sound ist halt besser), nur meistens durch Rückkopplungsgefahr nicht so einfach möglich.
Ich hab meine meisten Auftritte mit Akustigitarre mit Micro gemacht. Da waren aber auch nie mehr als 100 Leute da, die ich hätte beschallen müssen...

@Threadsteller:
Der angesprochene Nachrüst PU dürfte natürlich n bisschen besser sein als der eingebaute bei einer 200 Euro Gitarre.
Aber willst du wirklich 100 Euro, also die Hälfte der Gitarre für einen Nachrüst PU ausgeben?

Hast du dich denn jetzt schon entschieden? Der letzte Post hört sich so an, als hättest du schon eine Gitarre gekauft/bestellt:gruebel:


Definitiv!
Der Klang einer Gitarre, welche durch ein Mikro abgenommen wird ist mMn auf jedenfall besser.
Es ist halt auch immer so eine Sache was man für eine Gitarre hat.
Ob ich da nun mit einer 3000€ Larrivee sitze oder mit einer 140€ von Cort.
Und dann kommts natürlich auch auf das Mirko an.

Also meine Empfehlung hier, ohne große Ahnung von Tonabnahme zu haben, nimmste die Cort fürs Schrammeln und für die Bühne guckst du später nochmal.
Oder gleich sparen und was "ordentliches" kaufen.

lg Remiel
 
D
Dark Deceiver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.17
Registriert
14.04.09
Beiträge
14
Kekse
0
Also meine Empfehlung hier, ohne große Ahnung von Tonabnahme zu haben, nimmste die Cort fürs Schrammeln und für die Bühne guckst du später nochmal.
Oder gleich sparen und was "ordentliches" kaufen.

lg Remiel

Naja....so in etwa hab ich's vor.
 
J
John Ocean
Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Naja....so in etwa hab ich's vor.

So in etwa ist schonmal gut ;)
Also mal ganz im Ernst, du kannst die Cort Earth 70 bzw. 100 natürlich auf der Bühne benutzen.
Es wird halt keinen atemberaubenden Klang ergeben.
Aber für den Anfang und fürs Schrammeln kannst du kaum einen besseren Anfang machen.

lg Remiel
 
aaron92
aaron92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
190
Kekse
342

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben