Wie 10 hochwertige PRS Gitarren ihren Weg in ein Klassenzimmer in Anchorage /Alaska fanden

von Plektomanic, 16.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    4.190
    Zustimmungen:
    3.325
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 16.10.19   #1
    The American Fish & Wildlife Found hat die Instrumente in einem Hafen abgefangen , nachdem die Kartons mit "Kleidung" deklariert waren und auch keine Ausfuhrgenehmigung vorlag ..
    Aber genau verstanden WARUM die 10 Kartons dann ausgerechnet in diese Schule kamen hab ich nicht verstanden ..
    Hier der Artikel (gefunden über Guitar World)

    https://www.adn.com/alaska-news/anc...o-hong-kong-wound-up-in-anchorage-classrooms/

    PRS Gitarren sind schon Was tolles ..
     
  2. Tautologe

    Tautologe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.19   #2
    Die 10 Kartons wurden nur an den School District von Anchorage abgegeben und von denen ausgepackt. Verteilt wurden die dann an 8 Jazzbands, dem einzigen Vollzeit-Gitarrenlehrer in dem District und die Letzte verbleibt im Fine Arts Department und wird zu besonderen Gelegenheiten ausgeliehen.

    Dann hat Cites, bezogen auf Instrumente, ja auch etwas Gutes bewirkt. :)
     
  3. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.572
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 16.10.19   #3
    Gespendet: "Andrews said the guitars are donated for the school district to use, but they’re still technically Fish and Wildlife property, so the district can’t sell them. [...] The district has given eight of the guitars to jazz bands at high schools. Another guitar went to the district’s only full-time guitar and ukulele teacher, East High’s Kiel Schweizer. One will stay in the fine arts department as a loaner for special occasions at other schools, Wood said."

    Sie dürfen sie aus rechtlichen Gründen nicht verkaufen. Aber was soll die Naturschutzbehörde mit Gitarren. Also haben sie sie gespendet.
     
  4. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    4.190
    Zustimmungen:
    3.325
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 16.10.19   #4
    Danke für die genauere Erklärung des Falles Aber warum nur Jazz Bands auserwählt wurden ?:nix:
     
  5. fly me to the moon

    fly me to the moon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.17
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3.500
    Kekse:
    45.657
    Erstellt: 16.10.19   #5
    Weil für die Metal Fraktion eine Ibanez auch reicht. :twisted:
     
  6. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    6.008
    Erstellt: 16.10.19   #6
    Anchorage ist doch überschaubar, vll. gibt's da nur die paar Jazzbands. Bei Bedarf spielen die dir dann halt auch mal was anderes :D
     
  7. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    4.190
    Zustimmungen:
    3.325
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 16.10.19   #7
    Aber wieso waren die falsch deklariert ? Am Zoll vorbei ? :gruebel:
     
  8. Chriss_Guitar

    Chriss_Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    6.008
    Erstellt: 16.10.19   #8
    Deklariert waren sie als Kleidung. Das allein wäre schon ein Grund für den Zoll, das Zeug nicht außer Landes zu lassen. Problematischer ist jedoch, dass halt mal wieder brasilianisches Rosewood im Spiel ist. Ohne Sondergenehmigung darf man dieses halt einfach nicht exportiere bzw. garnicht exportieren.

    Also falsch deklariert + dementsprechende fehlende Genehmigung für die Ausfuhr artgenschützter Tropenhölzer. = Steuerhinterziehung weil ja falsch angemeldet, Kleidung wird anders besteuert + Verstoß gegen das Artenschutzgesetz, mit Sicherheit hätte man da noch mehr auf die Liste aufnehmen können.

    Warum das so passieren konnte? Nun, Geld. Genauso, wie uns in der EU so manche Gitarre ewig verwährt bleiben wird (eben wegen geschützter Hölzer, welche nicht über den Teich dürfen). Die Asiaten, gerade Chinesen, sind extrem angefixt was Statussymbole an geht. Und was wäre unter Instrumenten-Sammlern begehrter als eine PRS mit Hölzern, die sonst keiner im Land hat?

    Letzten Endes haben Sie ja auch geschrieben, dass sie nicht wissen wie oft da schon am Zoll vorbei geschmuggelt wurde. Der Grund ist wie gesagt mit Sicherheit das liebe Geld. Die - mehr als empfindliche - Strafe, die der Händler da bekommt, nimmt man sicher nicht in Kauf, nur weil man wem Anderes was Gutes tun möchte.
     
  9. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.675
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    15.950
    Kekse:
    31.155
    Erstellt: 16.10.19   #9
    Weil es an US amerikanischen High Schools in der Regel zunächst mal die "School Band" gibt. Das ist eine Marching Band, wie wir sie aus den diversen Highschool Filmen kennen. Zusätzlich gibt es dann mitunter eben die Jazzband - da sind dann eben auch Gitarren und Bass dabei.

    Woher ich das weiß? Ich hab ein Austauschjahr an einer Highschool verbracht und dort in dieser Jazzband gespielt. Der Sound geht Richtung Bigband, da doch mehrheitlich Blasinstrumente dabei sind, wir haben damals paar Jazzstandards und eben Big Band Sachen gespielt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping