wie 50m breite Halle delayen ???

  • Ersteller Hot-Button
  • Erstellt am
Hot-Button

Hot-Button

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.17
Registriert
19.04.07
Beiträge
591
Kekse
2.358
Ort
Märkischer Kreis
Servus,
ich muss morgen eine Chorbeschallung in einer 50m langen und 13m breiten Turnhalle machen.
Die Bühne ist an einer Wand in der mitte der 50m und ca. 10m breit.
Beschallen hatte ich so vor, wie auf dem Bild zu sehen. (A und B sollen die Lautsprecher sein)
Einer der Chormänner meinte ich müsse die Lautsprecher delayen, ich meine aber nicht...
was meint Ihr, wie siehts aus ???
Danke
Jens
 

Anhänge

  • Bühne 50x13.jpg
    Bühne 50x13.jpg
    19 KB · Aufrufe: 173
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Vielleicht solltest du den Chormann delayen, und zwar auf max. einen Repeat der auf hundert Jahre eingestellt ist :D

Warum sollte man da delayen, die Zuschauer stehen vor der Bühne und die Boxen auf einer Ebene........
Allerdings würde ich die Boxen etwas nach vorne ziehen, also auf ca. Vorderkante Bühne und die äußeren
etwas weiter von der Wand weg nach innen zur Bühne hin.
 
Hot-Button

Hot-Button

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.17
Registriert
19.04.07
Beiträge
591
Kekse
2.358
Ort
Märkischer Kreis
:) DAAANKE
wird gemacht. (ich versuch ihm dann so ein B... Shark-Dingen in den Kopf zu hämmern :D )
Ich war mir anfangs sehr sicher nicht zu delayen, aber dann fing er an zu erzählen, was er schon alles beschallt und gemacht und getan hat... als er dann noch mir einen vorgerechnet hat, wie die einzelnen Delays sind, wurde ich stutzig, deshalb hab ich nachgefragt :)

Gruß
Jens
 
B

Broadwoaschd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
2.394
Kekse
5.753
Je nachdem, wieviel Leute da sind, kann es schon sinnvoll sein zu Delayen. Konzentriert sich alles stark vor der Bühne, kommen die Signale von den Boxen in den Ecken ja wesentlich später beim Hörer an.
Hast du keine Möglichkeit die Boxen auf einen Fleck zu stellen (bzw, für Stereo auf 2) und das ganze gewinkelt aufzustellen?

Ich kann mir das ganze noch nicht so vorstellen, so würde ichs jedenfalls nicht machen, aber wenns klappt ist das natürlich auch legitim ;)
 
mHs

mHs

PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.711
Kekse
48.213
Wie Witchcraft schon geschrieben hat: Delay ist da nicht nötig.

Viel wichtiger ist aber sein Nachsatz: Deine gezeichnete Aufstellung ist quasi ein Garant für Feedbackprobleme: Hauptboxen (A) müssen mindestens bis zur Bühnenkante vorgezogen werden und sollten etwas seitlich der Bühne stehen, damit du "nichts", das aus dem Boxen kommt, mit den Chormikros wieder einfängst.
Das 2 . Boxenpaar (B) dann näher zur Bühne und so ausgerichtet, dass die Abstrahlrichtung deutlich nach außen zeigt. Je nach dem, wie breit die A-Boxen strahlen würd ich bei den B-Boxen mit ca 45° nach außen gedreht anfangen zu experimentieren.
 
Hot-Button

Hot-Button

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.17
Registriert
19.04.07
Beiträge
591
Kekse
2.358
Ort
Märkischer Kreis
mit den Winkeln und genauen Aufstellunspunkten werde ich natürlich etwas rumprobieren, die Skizze sollte nur veranschaulichen, wie die Halle geschnitten, wo die Bühne ist und wie ich (in etwa) die Boxen stellen wollte.
Die Anordnung so, hat den Hintergrund, das ich eine möglichst gleichmässige Lautstärkenverteilung habe, bei nur 2 Boxen wirds davor wohl zu laut wenn man die Halle ausreichend beschallen möchte.

@mHs:
Die A-Boxen haben 90° und die B-Boxen 60°
 
mHs

mHs

PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.711
Kekse
48.213
Die A-Boxen haben 90° und die B-Boxen 60°

Damit lässt sich doch ein Kompromiss finden (denn auf was anderes wird's kaum hinauslaufen, bei dem Hallengrundriss, aber das ist dir vermutlich auch klar;))

Also die A-Boxen wie von mir beschrieben vor / neben die Bühne, evtl. leicht nach innen eingedreht, aber nicht viel. Die B-Boxen ungefähr dahin, wo du die A-Boxen eingezeichnet hast und nach außen gedreht. 45° könnten aber schon etwas viel sein. Sonst entstehen "Löcher" zwischen dem "ausgeleucteten" Bereich von A und B. Für die Zuhörer, die sich in den äußeren Ecken aufhalten, in denen du die B-Boxen eingezeichnet hast, bleibt vermutlich nur Mitleid.
Das "Loch" vor der Bühne dürfte der Chor noch recht gut mit Direktschall füllen. ==> auprobieren!

Ist halt ein Kompromiss (siehe oben) und damit quasi die praxistaugliche Variante vom MHumann's Vorschlag, beide Boxen auf einen Fleck zu stellen.
 
Boerx

Boerx

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Rein von der Aufstellung (Entfernung zur Bühne) würde ein Delay schon Sinn machen ABER bei dieser Aufstellung überlappen sich die Schallkegel von A und B und in diesen Bereichen herrscht dann das total Chaos.
Ich würde die Boxen auch anders Stellen.
Entweder B zu A und B als Outfill verwenden, dann brauchst auch kein Delay. für B. Allerdings kann es Sinn machen bei einem großen Abstand Box/Bühne diese insgesamt auf den Abstand zur Bühne zu delayen, abhängig davon wieviel Direktschall vom Chor beim Publikum ankommt

Oder aber A zur Bühne und B and die ehemalige Stelle von A, nach außen zeigend, dann kann ein Delay schon Sinn machen.
 
mHs

mHs

PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.711
Kekse
48.213
Rein von der Aufstellung (Entfernung zur Bühne) würde ein Delay schon Sinn machen

Wenn sich das auf die original geplante Aufstellung der Boxen bezieht, dann ist da sicherlich was dran.

Laut Wikipedia z.B. ( http://de.wikipedia.org/wiki/Laufzeitverzögerung ) werden Laufzeitverzögerungen ab etwa 50 ms, entsprechend etwa 17m Abstand als störend empfunden.
Wandert allerdings die Box B in Richtung ehemals geplanter Position A, dann werden diese 17m keinesfalls überschritten. Außerdem befürchte ich in Anbetracht des doch etwas sonderlichen Hallengrundrisses, dass dieser Raum nicht unbedingt für audiophilen Hörgenuss optimiert ist und noch weitere Überraschungen bereit hält.

Wie sieht es z. B. mit Reflektionsflächen aus? Nicht, dass die Wand gegenüber der Bühne komplett verglast ist? Nur mal so als Randbemerkung. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass Hot-Button durchaus verstanden hat, dass er ohne experimentieren nicht zu einem guten Ergebnis kommen wird und dass das hier nur Hinweise / Denkanstöße sein können.
 
Hot-Button

Hot-Button

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.17
Registriert
19.04.07
Beiträge
591
Kekse
2.358
Ort
Märkischer Kreis
Wenn sich das auf die original geplante Aufstellung der Boxen bezieht, dann ist da sicherlich was dran.

Laut Wikipedia z.B. ( http://de.wikipedia.org/wiki/Laufzeitverzögerung ) werden Laufzeitverzögerungen ab etwa 50 ms, entsprechend etwa 17m Abstand als störend empfunden.
Wandert allerdings die Box B in Richtung ehemals geplanter Position A, dann werden diese 17m keinesfalls überschritten. Außerdem befürchte ich in Anbetracht des doch etwas sonderlichen Hallengrundrisses, dass dieser Raum nicht unbedingt für audiophilen Hörgenuss optimiert ist und noch weitere Überraschungen bereit hält.

Wie sieht es z. B. mit Reflektionsflächen aus? Nicht, dass die Wand gegenüber der Bühne komplett verglast ist? Nur mal so als Randbemerkung. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass Hot-Button durchaus verstanden hat, dass er ohne experimentieren nicht zu einem guten Ergebnis kommen wird und dass das hier nur Hinweise / Denkanstöße sein können.

:) DANKÄÄÄ :)
also habs geschafft, alles wunderbar abgelaufen, nur Lob eingeheimst "bei dieser miesen Hallenakkustik son tollen Sound, Respekt..."
also, so wars:
Die Bühne war nicht in der Mitte der Hallenbreite, da dort Notausgänge waren, etwa so 15m und am Ende (auf der langen Seite) war ungenutze Freifläche, somit war der Abstand der Boxen zur Bühne noch im vertretbarem Abstand, was Delay anbelangt.
Ich hab aussen jeweils 12"/1" stehen gehabt und neben der Bühne (abstand ca. 7m) 8"/1" leicht nach aussen gewinkelt zur leichten unterstützung.
Die Äusseren hab ich nach innen gewinkelt.
Gegenüber der Bühne war in der Tat ein Reflektionswand aus Beton und Glasfront :( ging aber...
Auf der Seite der Bühne war zum Glück Teppich auf halber höhe, sodass die Chormiks halbwegs sauber blieben.
Sound hat gepasst und Lautstärke auch.
achja, die Äusseren hab ich zum Test mal mit dem Driverack eingemessen, hatte nicht viel erwartet, aber Hut ab, hat echt gut funktioniert...
:great:
 
mHs

mHs

PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.711
Kekse
48.213
Glückwunsch!:great:

Da sieht man mal wieder, dass man mit dem notwendigen Basiswissen, gesundem Menschenverstand und der Bereitschaft etwas zu experimentieren ne Menge schaffen kann.

Gruß, mHs
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.799
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Ist ja nochmal gut gegangen. Wenn Du die ganze Halle delayed hättest, hättest Du sicher einen Riss im Raum-Zeit-Continuum geschaffen, und das hätte böse ausgehen können ... Wo ist eigentlich der Ryker, wenn man ihn mal braucht? :D

SCNR

Viele Grüße
Jo
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben