wie bekomme ich den typischen schwedensound ??

von tobi666, 24.09.06.

  1. tobi666

    tobi666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Hallo zusammen frage wie bekomme ich den typischen Schweden Deathmetal sound ???
    ihr wisst schon (arg arg arg ) viele mitten etc so wie dark Tranquillity, Impious,Fleshcrawl Arch enemy etc. :twisted: :great:

    meine momentane Anlage besteht zuzeit aus Gibson Les Paul (D Tuning), Esp/Ltd M 100(e tuning), Marathon LP mit Dimarzio Paf´s (Cis tuning ) und Ltd Viper (C tuning) dieses Gitarrenarsenal schicke ich durch einen Engl Tube Preamp ( der alte ! ) ein Jcm 900 slx,den ich als Endstufe benutze ! also der sound kommt vom Engl !! das alles an eine 1960 B von Marshall und zur klangfärbung im clean Breich noch ein Digitech RP 100 multi fx und last but not least ein cry baby

    also wie soll ich die kiste einstellen ???
     
  2. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 24.09.06   #2
    wenig gain ... viel mitten ... würd ich mal so sagen ...

    gerade zb bei in flames merkt man das live das die mit schön wenig gain spielen und sich das dann richtig fett anhört
     
  3. tobi666

    tobi666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #3
    muß auch saumäßig mit treble aupassen ! sonst sägt das ding wie die sau ! aber ich steh auf Bass und Gain !!:great:
     
  4. Grammy

    Grammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 24.09.06   #4
    aber das is halt genau das gegenteil vom schwedensound ... mittelmässig bass mit wirklich wenig gain ...
     
  5. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 25.09.06   #5
    [klugscheissmodus] der "schwedensound" ist so gar nicht existent da es hier zwei "Lager" gibt ...
    Da währe der Sound vom Abyss Studio (zbs Hypocrisy) welcher der moderne Schwedendeathmetal sound ist
    und der andere ist dann der Sunligt-Studio Sound (zbs Dismember) welcher der klassische (anfang 90er jahre) Schwedendeathmetal sound ist
    und beide unterscheiden sich stark voneinander [/klugscheissmodus]

    Robi
     
  6. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 25.09.06   #6
    Also am nähsten kommste du an den schwedensound indem du schwedisch spielst...
     
  7. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 25.09.06   #7
    Mein Tipp für Schwedischen Sound: Bisschen Smørebrød in die Box stecken und den Amp immer schön im Saab durch die Gegend fahren. ;)
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 26.09.06   #8
    olo :D

    also ich weise darauf hin, dass du dir eine andere box zulegen solltest. die marshall ist zwar nicht die schlechteste aber sie ist eher höhen als mittenlastig, und damit meine ich die "harschen" höhen, nicht die seidigen... also ne box mit v30 speakern bzw. v30 in kombination mit anderen wäre ein erster schritt.

    was deine vorstufe/endstufen kombination angeht kann ich nicht viel dazu sagen, weiß aber, dass bei marshall sogar die endstufen nicht sonderlich "neutral" klingen sollen, ka also einfach mal in nem musikgeschäft dein setup, über ne engl v30 oder was ähnliches und wenn du schonmal dort bist auch mal ne andere endstufe probieren,nur um zu sehen ob deine nicht den klang beeinflusst!

    viel erfolg :)
     
  9. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 26.09.06   #9
    Den Sound finde ich schon eine ganze Weile sehr faszinierend, und frage mich, mit welcher Hauptkomponente Dismember den immer wieder zaubern! Weißt du vielleicht mehr darüber, oder wo man da weiterlesen kann?


    @Topic
    Bei vielen Produktionen von und/oder mit Dan Swanö ließt man immer wieder die selbe, klassische Kombination; Ein Marshall JCM800 mit einem Boss MT-2 davor, z.B. zu hören auf den ersten Opeth-Scheiben. Ist ansich schon 'ne verlockende Kombination (für mich, zum recorden, aber ich bin mit Amps auch ganz gut versorgt momentan).
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.09.06   #10
    HI

    ja ich mag den Sound auch SEHR

    ich weiss das Dismember seit jeher mit Marshall spielen und ihre Klampfen runtergestimmt haben, das ist auch der Punkt wo sich die Geister scheiden,
    denn hier finden die einen den Sound shice,
    andere wie du und ich mögen diesen Sound einfach gerne.
    Welche Marshalls das sind weiss ich net, kann ich nur raten und tippe auch auf 800er...

    Bei Peter im Abyss Studio werden ja mehr modernere Amps gespielt,
    also Engls und solche Sachen (der Mann zaubert aber auch geile Sounds muss man zugeben)

    Welchen der beiden Sounds man mag muss man für sich selber wissen,
    ich muss sagen ich mag beide Sounds, auch wenn ich Dismember doch ein wenig mehr mag als Hypocrisy zbs...

    Wo man noch Infos herbekommt weiss ich leider nicht, ich google da imma n bissle
    und lese viele Interviews


    Robi
     
  11. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 27.09.06   #11
    und was ist mit sounds ala aktuellen Dark Tranquillity oder In Flames zu clayman-zeiten? die spielen doch beide peavey 5150 (was ja an sich 'n gepimpter marshall ist... aber auch nicht wirklich). und das sind für mich die beiden bands die DEN schwedensound ausmachen. hypocrisy finde ich auch geil (sehr sogar...) aber das ist ja was ganz anderes, die spielen live: peter nen Powerball und der Holma nen triple recto. klingt sehr überzeugend. einfach ne brutale wand, wobei der bass da auch ne menge mitmischt, und auch übel verzerrt ist.

    ergo: der typische schwedensound kommt erst durch das zusammenspiel der einzelnen instrumente zustande. wenn man sich von in flames nur eine gitarrenspur anhört, wäre man wahrscheinlich enttäuscht, wie das klingt...
     
  12. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 27.09.06   #12
    Hi zurück,
    ich mein auch dass das JCM800er sind. Aber irgendwie haben die den Sound "angefettet" und in den unteren Mitten so angespitzt, dass das immer nach Dismember klingt, auch live ist das zu hören. Vielleicht nen Geheim-EQ vor den Amps oder so... ;-)

    Auf einer Pain-Bonus DVD, die mir ein Kumpel mal geliehen hat, ist ein kleiner Studiobericht drauf, wo der Peter "dancing with the dead" mixt und etwas über die Instrumente erzählt. Da kamen, soweit ich mich erinnere, ein 5150 und ein Sansamp zum Einsatz, auf ingesamt 4(!) Gitarrentracks pro Seite...
     
  13. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.09.06   #13
    hm wie gesagt, Hypo sind ehr der modernere Schwedensound, Dismember sind dagegen
    sowas wie die mitbegründer des (heutigen Old Shool) Schweden-Deathmetalsounds.
    Dismember und Entombed (Blomquist hat ja in beiden Bands gespielt) haben ja anfang der Neunziger Jahre DEN Deathmetalsound
    ins leben gerufen und jede Menge Bands haben sich dem Angeschlossen,
    leider ist ausser Dismember und ein bis zwei anderen Bands keiner dem Sound treu geblieben, da sich mit Hardcore, Rock`nRoll und Gothic-Einflüssen nunmal besser die brieftaschen füllen lassen :(

    naja ich gebe ja zu vieles der "Verräter" am Schwedensound gefällt mir trozdem,
    ich bin da auch nicht gantz so extremistisch wie viele andere... aber enttäuschend ist es trotsdem wie wendehälsig sich einige Bands zeigen, wenn NuclearBlast (oder andere Label) bestimmen "ihr spielt jetzt mehr Core oder goth, denn Schwedensound kauft keiner mehr" dann machen die das...

    aber DER Schwedensound ist und sollte der Oldscoolsound sein, nicht das neue Zeugs
    (was mir ja wie gesagt auch gefällt, aber eben nur noch wenig mit DEM Sound zu tuhen hat)

    Robi
     
  14. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.09.06   #14
    ach du sch... hab gerade nochmal gegoogelt und sogar Wiki hat zu Dismember was zu sagen :D ich zitire:
    Robi
     
  15. Quoth

    Quoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Kulturhauptstadt Europas 2010
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 27.09.06   #15
    Da würde er dann aber wohl eher dänischen Sound bekommen. :D
    ø <-- gibt es im schwedischen nicht einmal. ;)

    Wenn Du schwedischen Sound willst, dann geh in ein schwedisches Studio.
    Man kann am Mischpult jeden Sound aufwerten oder völlig zerstören, da ist es dann auch egal wie geil der Amp ist oder wie toll man ihn eingestellt hat.
    Wiederum ist der Vorschlag mit dem 5150 und V30 Boxen so schlecht nicht. ;)



    Q
     
  16. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.826
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.990
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 27.09.06   #16
    Sorry, aber das nu wirlich nicht. Also von mir aus kann man so einiges ruinieren und n bisschen was retten, aber aus Scheiße machste kein Gold.
     
  17. Quoth

    Quoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Kulturhauptstadt Europas 2010
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 27.09.06   #17
    Wann genau habe ich das geschrieben?

    Na sicher braucht er ne ordentliche Grundlage.
    Aber ein Amp klingt im Proberaum nie so wie live, oder auf Platte.
    Ich schrieb "aufwerten", und nicht "den heiligen Gral der Tonwandlung aus einem 50€ Amp holen". ;)



    Q
     
  18. tobi666

    tobi666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.06   #18

    Also hillft wohl ales nix ich werde einen alten 5150 brauchen !!! was ???
     
  19. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 27.09.06   #19
    nö!!
    Wenn du den brauchen solltest (was ich für Blödsinn halte) dann kann es auch ein Neuer sein. Die alten 5150er sind mit den neuen 6505 IDENTISCH!!!

    Was du brauchst ist eine gute Box (ich denke da an "Framus Cobra", "Mesa/Boogie Recto Traditional" oder "ENGL Std") und eine Ampeinstellung mit einem gezügelten HiGain (bloß nichts in Gain ertränken) und vielen Tiefmitten. Ein Amp mit nem geilen Attack wäre halt noch praktisch, aber da bist du eigentlich schon gute Vorraussetzungen.
    achja... und GANZ wichtig: ein guter Bassist der Druck macht indem er die Figuren der Gitarren Note für Note nachspielt.
    -yosh
     
  20. tobi666

    tobi666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #20
    :great: habe gleich Bandprobe werde s mal mit weniger Gain und viel Mitten versuchen
    obwohl der gainregler beim Engl ist nur knapp über der hälfte !

    naja we will see ps dem Tägtren sein Sound kenn ich auswendig und weiß auch was der kombiniert !!! sans amp Recti 5150 usw aber der hat die Teile ja alle zuhause rumstehen !!!
    bei Dismember weiß ich das die auf Marshall schwören ( warum auch immer ? )
    der Rest von meinen faves spielen meistens 5150, Engl oder boogie REcti das ist klar
    also auf in den Kampf :twisted:
     
Die Seite wird geladen...

mapping