wie Combo um Box erweitern?

von Fridolin K., 11.01.08.

  1. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Auf was muß man eigentlich achten wenn man etwa an einen ENGL Screamer50 einen weiteren Lautsprecher anschließen will?
    Wie sieht es da mit der Leistung aus die der LS haben darf/muß ohne dass am Ende nix mehr oder zu viel raus kommt. Ist es technisch sinnvoll etwa den Screamer50 mit der E112V (60W/8Ohm) Box zusammen zuschließen? Hat der Screamer oder ein Thunder genügend Leistung? Ist vielleicht sogar die Erweiterung auf die E212V möglich?
    Auf was muß allgemein geachtet werden wenn man ein Combo um eine Box erweitern möchte?
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 12.01.08   #2
    Du musst in erster Linie auf die Impedanz achten (Stichwort Ohmsches Gesetz).
    Die Belastbarkeit beider Boxen zusammengerechnet sollte auch nicht unter der Leistung des Amps liegen, aber das ist ja eh unwahrscheinlich, weil sonst schon der interne Speaker gefährdet wäre.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.01.08   #3
    wenn du den internen speaker raus ziehst, kannst du auch 2 412er boxen dran hängen. wie schon gesagt wurde, musst du auf die impedanzen achten.
     
  4. Guitar Johnny

    Guitar Johnny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.10   #4
    hallo,
    sorry dass ich den alten thread nochmal rauskrame aber mich würde brennend interessieren wie sich z.b. der sound eines engl thunder combos um eine zusätzlich angeschlossene e112v (celestion 30 1x12 von engel) verändert.
    impedanztechnisch ist das kein problem, da die engl teile 2x16 und 2x8 ohm lösungen anbieten.

    hat das schon jemand gemacht und kann soundeindrücke geben? der sound müsste sich ja auf jeden fall verändern, da die cabinets ja geschlossen und der combo offen ist.

    cheers
    johannes
     
  5. fnhoch2

    fnhoch2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    1.502
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    2.313
    Erstellt: 19.03.10   #5
    Da wird sich nich viel ändern.

    Der Speaker ist ja schonmal der gleiche und der macht nen großteil vom Sound aus.
    Mir kommen geschlossene cabs irgendwie immer etwas druckvoller vor, aber irgendwie auch etwas mehr matschend, aber da habe ich jetzt nich unendlich viel Erfahrung.

    Nen anderen Soudn würdest du erreichen wenn zum Beispiel ne Marshall 212 dahinter hängst mit g12/75 oder so.
     
  6. Guitar Johnny

    Guitar Johnny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.10   #6
    naja schon klar aber bei der lösung hast du insgesamt 2 12" spekaer statt einem und gleichzeitig einen gemischten sound von offenen und geschlossenen speakern. würde mich stark wundern wenn sich das nicht bemerkbar machen wuerde. die frage ist nur obs gut oder scheisse klingt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping