Wie erreiche ich Potis im Marshall 9200 mit Kontaktspray ?

von Canon1, 31.01.07.

  1. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 31.01.07   #1
    Hallo Leute,
    habe gerade meinen Marshall 9200 aufgemacht um schön zu reinigen (war erstaunlicherweise kaum ein Stäubchen drin) und dachte hier mal den Presence und Lautstärkepotis mal ein bischen Kontaktspray zu geben.

    Nun dachte ich mir dies nicht nur von oben reinzusprayen - sondern sozusagen "direkt an die Quelle" der Potis.

    Wie kommt man da rann ?

    Hier mal ein Bildchen .. von oben

    und eines von unten - da geht ja wohl nichts.

    Wie bekommt man den Potiknopf ab ? Ich will nicht ziehen wie ein Bär, und ne Schraube sehe ich nicht. Weiß jemand Rat ?

    Danke bereits dafür
     

    Anhänge:

  2. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Mit Kontaktspray am besten garnicht zumindest nicht allein.
    Wenn Kontaktspray eingesetzt wird, muss nachher mit Kontakt WL gereinigt werden.
    Besser (aber auch teurer) ist DeoxIT Reinigungsspray.

    Potis lösen (vorher Knöpfe ab) und Platine ausbauen.

    Die Knöpfe sind nur aufgesteckt (Potis mit Riffelachse).

    /V_Man
     
  3. Canon1

    Canon1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 31.01.07   #3
    Also herzlichen Dank, Vintage Man.

    Ich habe es mir fast gedacht, dass hier die Potis nur gesteckt sind. Wollte aber sicher sein.

    "DeoxIT Reinigungsspray" - ist schon bestellt !
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Du wirst wohl kaum umhin kommen, das Gerät weiter zu zerlegen, um an die Gehäuse der Potis zu gelangen. Generell sollte man Kontaktspray nur dann einsetzen, wenn die Potis wirklich Störgeräusche produzieren.

    Ulf
     
  5. Canon1

    Canon1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 31.01.07   #5
    Yepp Ulf,
    nein da ist noch alles gut. Ich dachte nur ich "pflege" mal wieder. Ich habe vor das Teil zu verkaufen und da soll es in einem absolut Topp Zustand sein.

    Würdest Du es lassen oder tatsächlich weiter zerlegen. Der Aufbau des Amp ist vorbildlich, unten ist eine "Plexi" Platte über der Platine und auch sonst - bin absolut begeistert.

    Also wenn nichts knackt - lassen ?
     
  6. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 31.01.07   #6
    Also, wenn nichts knackt - lassen!

    /V_Man
     
  7. Canon1

    Canon1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 31.01.07   #7
    Ok - bin halt ein "Pfleger" - DeoxIT gekauft zu haben schadet nie.

    Danke Euch
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 03.02.07   #8
    Man kann Dinge auch kaputt pflegen. Weniger ist manchmal mehr... ;)

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping