wie erweiter ich mein cajon

von CajonDrummer, 13.06.06.

  1. CajonDrummer

    CajonDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.06.06   #1
    hi
    ich hab das cajon la peru von schlagwerk. ich spiel jetzt schon ein jahr und hab mir gedacht, ich muss die kiste mal erweitern. jetzt is meine frage ob es sinnvoll ist sein cajon durch eine bass cajon (plus bodenplatte und fuma, siehe unten) zu erweitern, die man dann mit dem fuß spielt. natürlich denken jetzt die meisten warum will der noch ne bass cajon dazu wenn er schon nen bass in seiner hat. mich hat aber immer das mitrascheln bei dem bassschlag gestört, meine lösung daher: bass cajon cubano von schlagwerk (die hat keine saiten innen) + bodenplatte + fuma. hat jemand damit schon erfahrung?
    es wär nett, wenn ihr mir tipps geben könntet wie ich mein cajon sonst noch erweitern könnte (hihat, ...............)?
    vielen dank schon mal im vorraus

    das is der link:
    http://www.schlagwerk.de/home/instrumente/cajones.htm#basscajon
    [​IMG]
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 14.06.06   #2
    Hab mal auf nem Workshop auf einer Bass-Cajon von Schlagwerk gespielt. War ganz nett, halt richtig tiefer Wumms. Allerdings sind die Möglichkeiten durch den fehlenden Snare doch recht eingeschränkt, da die übrigen Schläge dann doch sehr leise sind. Ist ja auch nicht gerade billig, das Teil.
    Ganz gut geht in Kombination mit einer HiHat-Maschine. Man kann dann z.B. auf der mit Sticks spielen und mit der 2. Hand auf der Cajon, oder auch mit Rods beidhändig und damit auf HiHat/Cajon spielen.
    Anonsten kann man z.B. mit so speziellen Halterungen einen Schellenkranz oder Block oder so per Fusspedal spielen.
     
  3. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 14.06.06   #3
    danke für die antwort
    ich würde das bass cajon sowieso nur als "basedrum" benutzen, die möglichkeiten hab ich ja auf meinem normalen cajon schon.
    oder würdest du mir eher das bass cajon la peru als "basedrum" empfehlen?
    das mit der hi hat is eine wirklich gute idee.
    was hältst du von einem splash, welches man dann mit der hand schlagen könnte?
     
  4. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 14.06.06   #4
    Nein, denn eine "basedrum" gibt es ohnehin überhaupt nicht.

    mfg
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 14.06.06   #5
    Welches von beidem du nimmst, musst du entscheiden ;) Ich fand halt die Möglichkeiten des reinen Bass Cajon relativ eingeschränkt. Aber wenn du es eh nur als Bassdrum benutzen willst...
    Klar, kannst Splashes oder auch sonstige Becken mit integrieren. Von UFIP gibt/gab es auch "Hand Cymbals" zum Spielen mit der Hand. Ansonsten einfach Becken der Variante Thin/Extra Thin/Light ö.a. nehmen, falls die mit der Hand gespielt werden sollen.
     
  6. CajonDrummer

    CajonDrummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    muenchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 14.06.06   #6
    danke
    ich werd mich mal umschauen
     
Die Seite wird geladen...

mapping