wie gut sind lizensierte nachbauten? (zB "rockbass" by warwick)

von Captain_Future, 04.03.05.

  1. Captain_Future

    Captain_Future Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    11.05.05
    Beiträge:
    9
    Ort:
    1090 Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #1
    hallo zusammen,

    bin neu hier im forum und grüß euch erstmal alle :D
    spiele seit ~10j bass, dzt aber nur als gelegenheits-zupfer.
    ich schau mir aber trotzdem immer gerne an was es alles so gibt an bässen, und seit einiger zeit bin ich am überlegen ob ich nicht meinen ~10j alten YAMAHA bass durch einen neueren ersetzen soll.

    hab auch schon ausführlich hier im forum gestöbert, was denn die unterschiedlichen PUs und hölzer alles können, welche marken empfohlen werden, von welchen abgeraten wird usw.

    natürlich fängt man bei "grossen" namen unwillkürlich zu sabbern an, aber gerade für gelegenheitsspieler zahlt sich eben ein FENDER jazzbass oder MUSICMAN stingray nicht unbedingt aus, vor allem preislich gesehen nicht.

    jetzt bin ich auf div. lizensierte nachbauten gestossen, wie eben zB ROCKBASS BY WARWICK www.rockbass.de
    die werden bei einigen tests ziemlich gelobt, sollten auch das gleiche material verbauen wie eben WARWICK nur glaub ich fertigen sie in china und sind deshalb (und weil sie keine entwicklungsabteilung zu zahlen haben) so günstig.

    besonders gut gefällt mir ja immer schon der WARWICK fortress, und der wird von ROCKBASS ebenfalls gebaut http://www.rockbass.de/modules/main/main.php?lang=de

    jetzt die frage: hat jemand von euch vielleicht erfahrungen mit liz. nachbau-bässen im allgemeinen und evtl auch mit rockbass im speziellen?
    sind die P/L-mäßig ok? qualität? nehmen oder finger weg?
    und: was gäbs für alternativen, wenn man nicht zu YAMAHA oder IBANEZ greifen will?

    mit bestem dank im voraus,
    mfg cpt_F
     
  2. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.03.05   #2
    Ich habe den Streamer Standart 4 String Rockbass by Warwick.

    Sehr gut verarbeitet. hört sich meiner Meinung nach gut an und ist kein Billiger-Scheiss.

    Ich habe mir das Gerät mit nem Kumpel angesehen der Ahnung hat und der meint das das echt gut ist was die da gebaut haben.
     
  3. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 04.03.05   #3
    Willkommen im Forum! :great:

    Ich will nicht in Warwick-Werbetexte abdriften aber:

    Wenn man nicht Yamaha und Ibanez spielen möchte (aus welchen Gründen auch immer) hat man mit Warwick ROCKBÄSSEN eine sehr gute Wahl getroffen. Für knapp 350 - 450 Euro gibt's sehr gut bespielbare Modelle wie z.B. den ROCKBASS Corvette oder den ROCKBASS Streamer. MEC-Pickup's sprechen für sich, die verwendeten Materialien nebst Verarbeitung und der Klang natürlich auch.

    Nimm' einfach mal einen ROCKBASS Corvette in die Hand... :great:
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 04.03.05   #4
    Unser Basser hat auch nen Rockbass , ein Höllenteil was den sound und druck angeht. Ich würde sagen dass es auf jedne Fall ein Super Ding ist
     
  5. Captain_Future

    Captain_Future Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    11.05.05
    Beiträge:
    9
    Ort:
    1090 Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #5
    danke für die werbung ;)

    nein im ernst, das is auch bis jetzt so ziemlich meine meinung über rockbass.
    vor allem über die MEC-PUs hört man nur gutes.

    corvette kann sicher einiges, mir gefällt rein vom optischen her der fortress unglaublich gut, der soll auch so toll "in der hand liegen" bzw "um den hals hängen" wegen der speziellen bauform, muss ich einfach mal selber antesten.
    und € 600.- is grad noch so drin.

    blöd nur, bei uns in Ö gibts genau EINEN händler der rockbass führt, die klangfarbe in wien - aber woanders würd ich eh nicht hin.

    btw: ich weiß nicht, mit ibanez bässen kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. die form... das is alles so ein einheitsbrei.
    bei yamaha isses ähnlich. außerdem will ich jetzt was besseres.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.03.05   #6
    Wer Warwick mag & nicht das Geld für neu- oder gebraucht besitzt, soll sich Rockbass kaufen. Ist eben nicht Made in Germany = Image, Holz/Finish vielleicht nicht so schön (aber auch Geschmackssache). Ob die Chinesen so präzise, beständig arbeiten? Weis ich nicht: Ansehen. Und den Fortress gibt es sowieso nur noch über die Rockbass-Schiene -unbedingt antesten, bevor Du Dich für ein anderes Modell blind enscheidest!
     
  7. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.03.05   #7
    Also ich habe die Kiste ja, wie schon weiter oben beschrieben.

    Ich habe keinerlei Probleme damit. Ich (auch wenn ich erst seit einem Jahr spiele) bin zufrieden. Der Lack ist okay, keine Fehler zu sehen. Verstimmen tut sich an der Kiste nichts, Bücke ist gut. Die Pickups machen einen Klang, der mir shr gut gefällt. Slappen ist auf dem Bass ohne Probleme möglich, poppen auch.
    Ja, ansonsten kann ich grade spontan nix dazu sagen, stehe aber gerne zur verfügung bei fragen
     
  8. rand0m

    rand0m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #8
    Willkommen!

    Tja ich kann das nur bestätigen! Hab den Streamer STD von Rockbass im Musikbrunnen in Hannover angespielt. War echt top allerdings wollten die 800 € für das Teil!? :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping