Wie klebt ihr eine Abschirmungsfolie aufs Pickguard?

von das tob, 14.11.06.

  1. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.11.06   #1
    Nein, die Frage ist keineswegs doof.
    Ich hab mir gerade mal um nicht wenig Geld, nicht selbstklebende Kupferfolie besorgt.
    Alu bringts nicht wirklich, hab ich schon hinter mir.

    Mit der Kupferfolie will ich diesmal aber etwas sparsamer umgehen.

    Wie kleb ich die Folie grossflächig und glatt auf die Rückseite des Pickguards.?
    Habs damals mit nem Uhu versucht, war aber eine Drecksarbeit.
    Im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ich überleg mir nen Streichkleber zu kaufen, mit Pinsel oder sowas in die Richtung.

    Wie macht ihr das?
     
  2. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 14.11.06   #2
    Also:

    Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Sprühkleber gemacht.

    Also zuerst 3 (Minimum) Lagen Zeitung auf den Boden legen..dann Pickguard drauflegen und einsprühen (die Unterseite:D)--kurz antrocknen lassen (je nach Kleber) und dann drauflegen.
    Ob du es vorher zuerst ausschneidest und dann passgenau draufpfrimeln willst, oder erst danach die überstehenden Ecken abschneiden willst bleibt dir überlassen (je nachdem wieviel Kupferfolie du hast).

    Ich hab mit Alufolie ganz passable Erfahrungen gemacht, indem ich es zuerst mit einer Klinge glatt gestrichen (war ganz 'zerkrumpfelt'(=zerknittert) wie man bei uns hier im Süden sagen würde) und dann erst aufgetragen habe.

    Viel Erfolg!:great:
     
  3. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.11.06   #3
    Ich bin auch ein Südi, ich versteh dich schon :D
    Sprühkleber, hm ja.. wär ne Lösung :great:

    Könnt trotzdem noch ein paar Vorschläge vertragen ;-)

    Ich tendier eher zum Streichen, weiss aber nicht was für einen Kleber ich da nehmen soll.
     
  4. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 15.11.06   #4
    Also wenn du unbedingt Kleber zum streichen willst, würde ich dir zu eher dünnflüssigerem (trocknet schneller an-->ergo weniger Sauerei) Spezialkleber raten (für Metall- und Plastik muss er natürlich geeignet sein).
    Diese Kleber zum Streichen gibt es aber nur in größeren Döschen, was es natürlich etwas teurer macht. Pinsel darfste natürlich auch nicht vergessen;)

    Sparsam auftragen, antrocknen lassen und dann wie in meinem ersten Post beschrieben vorgehen.

    Im Baumarkt gibt es aber sicherlich eine gute Beratung. Musst nur sagen welche Materialien du zusammenkleben willst und die geben dir das Richtige.

    Preislich unterscheidet sich dieser Streichkleber imho jedoch nur geringfügig vom Sprühkleber, dem ich auf jeden Fall den Vorzug geben würde (bin selbst vor kurzem vor der Kleber-Frage gestanden:)) Das macht echt keine Sauerei und geht fix.

    Arg andere 'Auftragetechniken' als den Kleber draufzuschmieren und dann das Kupfer draufzupappen gibt es glaube ich nicht..;):D:)

    Die Gretchenfrage ist wohl eher: 'Sag an Tob, wie hältst dus mit dem Kleber?':p:D:great:
     
  5. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 15.11.06   #5
    Einzelne Streifen Doppelseitiges Klebeband, würde auch gehen. DA ist die Sauerei nicht allzu groß, und es lässt sich später auch wieder besser entfernen.
     
  6. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 15.11.06   #6
    Ich denke das geht auch einfach mit einem Klebestift (Pritt o.ä.) geht sauber und hält allemal genug und kostet fast nix. Dadurch dass es nachher wieder auf den Korpus draufgeschraubt wird und vollflächig verklebt ist, denke ich gibt es keinerlei Probleme, besser vielleicht wie doppelseitiges Klebeband, da dieses doch etwas aufträgt.
     
  7. grundex

    grundex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #7
    Alternativ wäre da auch noch Abschirmlack auf Kupferbasis zu empfehlen. Einfach die Aussenseite des Pickguard abkleben und das Ding lackieren. Bekommste ne super Oberfläche :great: .
    Meine Versuche mit Folie und Kleber (von UHU bis Heißkleber) waren da bei Weitem nicht so erfolgreich.
     
  8. DavidH

    DavidH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.11.06   #8
    Hallo,
    geht man, wenn man LesPaul-Artige Gitarren besser abschirmen will ähnlich vor? Was sollte ich da alles abschirmen? Elektronikfach, Humbucker-Fräsung ... ? Hat das (in meinem Fall) überhaupt einen Wert? Ich stelle diese Frage deshalb, da meine Gitarre splitbare Humbucker hat und (!!) in meinem Zimmer sogar mit "Humbuckern" manchmal das Singelcoil-artige Brummen hat.


    Gruß,
    David
     
  9. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 15.11.06   #9
    Dann rück ich doch glatt mit einer Link-Perle für dich raus:):

    http://motd.ods.org/aswkls/aswkls.html


    Also es ist auf jeden Fall ein größerer Aufwand als bei ner Strat, vorausgesetzt man machts richtig:D:great:
     
  10. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 15.11.06   #10
    Öhm, warum wills du das Pickguard(=Schlagbrett) abschirmen?
     
  11. DavidH

    DavidH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.11.06   #11
    Danke Threep, der Link ist super :).
    Ich weiß aber nicht, ob ich mich traue, das mit meiner Gitarre zu machen... Bei einem kleinen Kratzer würde ich ohnmächtig werden, bei einem Lackspritzer sterben. Das muss ich wohl abwägen und mir erst mal Gedanken darüber machen.


    Gruß,
    David
     
  12. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 15.11.06   #12

    Weil Brummeinstreuungen bei einer Single Coils Gitarre ziemlich nerven?

    Man klicke bei der tollen Hompege von hoss auf "Strat abschirmen"

    http://www.piller.at/music/
     
  13. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 16.11.06   #13
    Danke für die vielen Antworten.

    Also Pritt ist nicht soo geeignet, aber macht am wenigsten Dreck.
    Die Gretchenfrage. Ich hab natürlich vor auch den Korpus mit der Folie auszukleiden. Und da stand ich nun vor ein paar Problemen.

    Das beste wäre natürlich selbstklebende Kupferfolie.
    Die gibts aber nicht in der Dimension für ein ganzes Pickguard.

    Also hab ich mich entschlossen, ne normale Folie (200mm x 5 m) zu besorgen.

    Das Netz sagt, ein Alleskleber tuts allemal.

    Das mit dem Sprühkleber hab ich damals schon versucht. War ne ziemlich fiese Angelegenheit. :rolleyes: Alufolie ist aber auch ziemlich dünn.

    Die Kupferfolie ist zwar noch nicht gestrandet (Bucht), aber 0,1mm dürften schon etwas robuster sein.

    Ich geh in nen Baumarkt, und besorg mir einen Alleskleber zu Streichen.
    Soll ja auch in den Body, und da will ich definitiv nix rumsprühen.:)
     
  14. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 16.11.06   #14
    Ich hab eigentlich noch eine zusätzlich interessante Frage, deswegen editier ich meinen Post auch nicht.

    Das Groundkabel war ja direkt in den Korpus geschraubt. (Fender)
    So solls ja auch sein, aber:

    Da war weder eine Kupfermutter, noch sonstiges leitendes Material im Korpus.
    Eigentlich nur ins Holz geschraubt.
    Was mach das denn für einen Sinn?

    Oder ist da ein unsichtbarer Abschirmlack ???
     
  15. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 18.11.06   #15
    Ojeoje.
    0,1 mm sind aber ganz schön dick.
    Das ist keine Folie, das ist ein Blech :rolleyes:

    Fürs Pickguard praktisch, aber wie ich das in die Fräsungen reinkriegen soll....

    Ok.Neue Frage:

    Dann versuch ich es halt mit leitendem Spray:
    Frage: Die Folie muss ja überlappen, damit sie ordentlichen Kontakt zum Pickguard hat. .

    Bei dem Lack seh ich das bei all diesen Anleitungen aber nirgendwo.

    Hat das seinen besonderen Sinn, bzw. ist es eigentlich sinnlos.:confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping