Wie Schadstelle an Roundback (ABS) bearbeiten/schleifen?

  • Ersteller MyNameHere
  • Erstellt am
M

MyNameHere

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
07.01.20
Beiträge
52
Kekse
10
Hallo,

hat von euch jemand Erfahrung mit der Bearbeitung von ABS?

Ich habe hier eine Roundback, deren Korpus eine großflächige unschöne Stelle hat. Der Vorbesitzer hat hier mit einem Lösungsmittel versucht Klebstoffreste zu entfernen und dabei das ABS angelöst und entstellt.

Bei einer Internetrecherche bin ich über diesen Link gestolpert. https://www.makerbot.com/de/professional/post-processing/sanding/
Der Autor spricht von einer "glasartigen" Haptik nach dem Schleifen. Leider kann ich auf den Bildern nicht wirklich erkennen, wie das Finish ist.

Hat das von euch jemand schon mal gemacht und kann mir von dem Prozess berichten? Wie war das Ergebnis? Wieviel Aufwand? Von Hand, oder mit Maschine geschliffen?

Grüße
 
toni12345

toni12345

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.901
Kekse
21.542
Ich bin kein Experte, was Kunstoffbearbeitung angeht, hab aber ein bisschen Erfahrung mit 3D-Druck, und bei der von dir verlinkten Seite geht es um das Material PLA, also nicht um ABS. So viel ich weiß, sind die Materialeigenschaften da doch recht unterschiedlich und vieles dürfte so nicht übertragbar sein. Ich würde mal nach Anleitungen suchen, die speziell für ABS gedacht sind.

Für direkte Hilfe hier im Forum wäre vielleicht ein Bild von der "entstellten" Stelle ganz praktisch.
 
M

MyNameHere

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
07.01.20
Beiträge
52
Kekse
10
Danke für den Hinweis, Toni.

Das es sich in dem Link um PLA handelt, habe ich wohl übersehen, da ich nach ABS gegoogelt hatte.

Und mit dem Bild hast du natürlich ebenfalls recht. Hängt jetzt an.

Grüße

20210429_164831.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Bholenath

Bholenath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.575
Kekse
3.692
Ort
Wien
Es könnte sein das man hier mit Experimenten nichts mehr verbessern kann sondern nur mehr verschlimmbessern.
Ich würde dazu einen Gitarrenbauer der sich mit dem Material wirklich auskennt befragen.
Mir scheint das nicht trivial.
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.924
Kekse
32.578
Ort
Ruhrgebiet
Mit Silikonentferner reinigen, dann den ganzen body schleifen, an Hals und binding sorgfältig abkleben und mit Warnex Strukturlack spritzen wäre meine Idee dazu.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
M

MyNameHere

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
07.01.20
Beiträge
52
Kekse
10
Bholenath, du hast sicher recht mit dem verschlimmbessern. Allerdings bastel ich gerne und habe so schon die eine, oder andere Gitarre "gerettet". Da ich mich mit ASB nicht auskenne, frage ich daher hier im Hilfe. Vielleicht kann ich dem Schätzchen ja doch noch was gutes tun. Trotzdem Danke.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Bassturmator. Interessante Idee mit dem Silikonentferner. Was genau bewirkt er/löst er an? Und welche Körnung würdest du beim Schleifen vorschlagen?

Habe mir ein paar Bilder von diesem Struckturlack angeschaut. Das kommt dem Original schon sehr nahe. Guter Tipp. Ich scheue Spritzen allerdings wie der Teufel das Weihwasser. Habe da einfach kein Händchen und Werkzeug für.

Andere Roundback Gitarren die ich mal gesehen habe, hatten so ein matt-glänzendes Finish, mit dem ich als Resultat sehr zufrieden wäre. Hatte gehofft, dass ich das durch Schleifen und evtl. einem wie auch immer gearteten Finish erreichen könnte. Habe z.B. irgendwo gelesen, dass man mit einer Acetonathmosphäre ABS anlösen kann, so dass es sich dann glättet.

Meine Hoffnung liegt gerade aber wie gesagt noch beim Schleifen. Vielleicht hat da ja noch jemand eine Meinung zu...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bholenath

Bholenath

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.575
Kekse
3.692
Ort
Wien
@Bassturmator hat glaube ich ganz gut abgesteckt was zu tun ist.
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.924
Kekse
32.578
Ort
Ruhrgebiet
Interessante Idee mit dem Silikonentferner. Was genau bewirkt er/löst er an? Und welche Körnung würdest du beim Schleifen vorschlagen?

Der Silikonentferner entfernt Fette und eben auch Silikon was der Feind des Lackierers ist. Man reinigt vor dem Schleifen.

Schleifen würde ich mit P 150, 180, 240 und 320.

Ansonsten mal im amerikanischen Ovation-Forum fragen. Vielleicht hat einer der dortigen Spezialisten noch eine bessere Idee.
 
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben