Wie schreibt man ein Medley

von Lenki, 03.12.07.

  1. Lenki

    Lenki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    28.07.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #1
    Hallo lieber Musikboarder,
    ich spiele mit dem Gedanken, mal ein Medley zu schreiben. Gibt es da irgendwas, auf das man achten sollte? Gibt es eine Art Grundschema? Wie gestalte ich die Übergänge bei zwei Liedern? Weiß grad nicht so wirklich, wie ich da anfangen soll.
    Hab schon das Forum nach 'Medley' durchsucht und mir 10 Seiten MB durchgeschaut aber nix zu meiner Frage gefunden.
    Gruß,
    Lenki
     
  2. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 03.12.07   #2
    wichtig ist vorallem, dass die nummern rhytmisch irgendwie zusammenpassen. große temposchwankungen kommen da immer ein wenig blöde, sind nicht der sinn des medleys.
    die übergänge kann man durch schöne modulationen oder plumpe modulationen gestalten... jedem das sein... eine zwischendominante kann wunder wirken.
     
  3. Fantaplast

    Fantaplast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 09.12.07   #3
    eigentlich ises vollkommen egal ob dies gleiche tempo haben wenn du en guten übergang hinkriegst
    hörd dir als beispiel vielleicht macini magic an oder vielleicht des ärtzte medley da sin auch en paar schöne übergänge dabei
     
  4. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 11.12.07   #4
    An erster stelle steht natürlich ein verbindender gedanke (stücke vom gleichen komponisten, interpreten, auswahl aus einem zyklischen werk, mit verwandtem thema), so abwechslungsreich wie möglich in charakter, tempo, tonart, rhythmik, mit einer steigerung am schluss.
    An den übergängen zeigen sich erfindungsreichtum und handwerkliches können, mal kurz, ein paar akkorde, mal lang ausgesponnen, auch eine möglichkeit für interessante, kadenzhafte soli.
     
  5. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 11.12.07   #5
    irgendwie verstehe ich die Frage nicht "...ein Medley schreiben"

    Ein Medley ist doch die Aneinanderreihung von mehreren verschiedenen Stücken durch geschickte Überleitungen.

    Schreib erstmal 10 eigenständige Nummern und picke davon 5 heraus, die irgendwas gemeinsam haben (gleicher Beat ODER gleiches Tempo ODER inhaltlich ähnliches Thema) und dann schreibst du Übergänge. Das ist allerdings der schwierigere Teil, denn da braucht man viel Fantasie und viel Gespür.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...