Wie spielt man mit einem 5 Fingersatz ???

von Phoibos, 06.01.06.

  1. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 06.01.06   #1
    Tach

    ich habe bei den aufnahmebedingungen des MGI´s neulich gelesen dass man unter anderem arpeggios jeweils in 5 fingersätzen spielen soll?? also mit dem daumen noch zusätzlich oder ???:screwy:

    wär schn wenn ich ein paar antworten bekommen könnte danke
     
  2. Doberman

    Doberman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #2
    Würde mal sagen das es für die sozusagen "Schlaghand" gedacht ist...
    Also weis jetzt nicht wie die Technik heist wo man für jede Seite einen Finger benutzt, aber glaube es ist dass... (Ist natürlich nur eine Vermutung!)
    Wenns falsch ist, hoffe ich das wer mir sagt was gemeint ist...
     
  3. The One

    The One Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #3
    Ihr liegt vollkommen falsch, damit müsste gemeint sein, dass man für einen vierstimmigen Akkord 5 verschiedene Arpeggien-Fingersätze drauf haben soll (bei der Penta hat man normalerweise auch 5). Auf diese Weise könnt ihr euer gesamtes Griffbrett mit einem Arp abdecken. Es ist nicht die Anschlagsart gemeint (linke Hand-Fingersatz)!!!

    Ich hoffe, mein Post hat euch ein bisschen weitergebracht.

    @ sai-bott könntest du die Aufnahmebedingungen bitte posten?

    MFG

    The One
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.01.06   #4

    Wer lesen kann... Da steht "5 Fingersätze" und nicht "Fünffingersatz" ;). Gemeint sind eben 5 verschiedene Fingersätze für Arpeggien, so wie es ja auch verschiedene Fingersätze für Akkorde und Skalen gibt.
     
  5. Phoibos

    Phoibos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 07.01.06   #5
    Hier ist der link

    http://www.m-g-i.de/mgiframe.htm

    was soll es denn da für verschiedene fingersätze geben bei arpeggien

    ein beispiel würde mir sicherlich helfen

    Danke
     
  6. Phoibos

    Phoibos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 07.01.06   #6
    ich glaube ich weiß was gemeint

    vllt dass man z.B.irgendein arpeggio auf dem 5 7 10 12 und 17 bund spielen soll

    stimmt das ??
     
  7. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 07.01.06   #7
    Ein Beispiel wie man einen A-Dur Akkord auf zwei verschiedenen Weisen/mit zwei verschiedenen Fingersätzen spielen kann.

    1. e -0-
    h -2-
    g -2-
    d -2-
    a -0-
    so das wäre die Variante die wohl am bekanntesten sein dürfte, nun eine andere.

    2.
    e -5-
    h -5-
    g -6-
    d -7-
    a -7-
    E -5-

    Da gibts eben noch mind. 3 andere Varianten, genannt Fingersätze
     
Die Seite wird geladen...

mapping