Wie verkabel ich das??

von das-nitro, 18.04.06.

  1. das-nitro

    das-nitro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wendland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 18.04.06   #1
    Eure Meinung ist gefragt!

    Nach endlosen Enttäuschungen mit Multi-effektgeräten habe ich beschlossen, meine Schatzkiste zu verkabeln!:D
    Meine Frage an euch: Wie verkabel ich das am Besten, effektivsten:confused:

    Hier die Effekte:

    MXR Limiter (großer Bruder des Dyna Comp)
    MXR Distortion+
    MXR Micro Amp (Booster)
    MXR Envelope Filter (Auto wah)
    MXR Blue Box (addiert einen verzerrten, oktavierten Effekt)
    MXR Chorus
    MXR Line Driver/ Noisegate
    MXR Flanger
    MXR Analog Delay
    MXR Phaser
    MXR 10 Band EQ

    evtl. soll auch noch mein Colorsound WAH+FUZZ+SWELL Pedal mit rein.

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar!

    Greetz

    das-nitro
     
  2. VerbotenUNS

    VerbotenUNS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Rudolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #2
    Hast du nen MXR Shop überfallen?? Also ich würd den EQ als erstes weil er den Grundstock für das Signal bildet was danach in den Chorus,Flanger,Delay,Limiter,Wah, Phaser und dann den Distortion, Blue Box. Also ich würd immer vom wenig veränderndem effekt zum stärksten. Bin aber auch kein Profi.... hab garnich soviel....., ist aber ne Tatsache dass zum Bsp. ein wah nach einem Distortion anders klingt als davor weil es danach geschaltet den ganzen Verzerrbrei Filtern muss....is aber auch egal, anderes Thema......
     
  3. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.04.06   #3
    also erst Kompressor und EQ
    dann Wah
    dann Distortion
    dann modulationen
    dann delay
    dann reverb
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.04.06   #4
    Mal meine Einschätzung dazu:

    Gitarre ->

    MXR Envelope Filter (Auto wah) Wahwah kommt direkt als erstes,
    MXR Micro Amp (Booster) Booster vor die Verzerrer, zum Anblasen. Alternativ in den Effektloop für Soloboost.
    MXR Blue Box Octaver vor den ersten Zerrer, sonst gibts vielleicht Matsch
    MXR Distortion+ Direkt vor der Amp-Distortion. Kann nich sooo falsch sein, macht ja das Gleiche

    -> Amp
    [FX Send] ->

    MXR Line Driver/ Noisegate Gate hinter die Vorstufe um deren Rauschen zu killen
    MXR 10 Band EQ EQ hinter den AMP-EQ. Der is nämlich schon vorher
    MXR Limiter Bevor die Atmosphäreneffekte kommen
    MXR Chorus Macht am wenigstens
    MXR Flanger Macht mehr
    MXR Phaser Macht noch mehr
    MXR Analog Delay Delay ganz zum Schluss, um Matsch zu vermeiden

    -> [FX Return]

    Ich erhebe nicht den Anspruch dass das da die perfekte Lösung sein soll, die gibts eh nicht ;)
    Bei manchen Sachen kann man sich auch sicher drum streiten. Aber so würd ichs halt erstma ausprobiern :)
     
  5. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 19.04.06   #5
    hö, du kannst ja schnell dein gesamtes setup verändern :p
    wenn ich soviel geld hätte :D

    also lobo's aufstellung ist denk ich ganz prima. (filter, booster, octaver, distortion/OD vor den amp, noise und EQ direkt hinter vorstufe). genau so hab ich mein setup auch aufgesetzt!
    mit demn modulationseffekten musst du herumexperimentieren!
    je nachdem ob und welche effekte du gleichzeitig verwendest, kann das verschiedene sound ergeben.
    ich für mich hab im FX loop zu erst den mxr6band -> tremolo -> chorus -> phaser -> flanger -> delay.

    vA zuerst phaser und dan flanger bzw umgekehrt macht doch nen unterschied.... aber sooft verwendet man beide ja nicht gleichzeitig.. aber für die 2mal wo ich es einsetze, ist es mir der phaser zuerst lieber.
    aber du musst dir das selbst raushören!
    wie lobo auch schon sagt... das sin kleine "herumstreiterein", und kannst du nur selbst entscheiden!
    :)
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 19.04.06   #6
    Du hast das Tremolo vorm Delay? Das find ich interessant.
    Das würd ich vermutlich andersrum machen. Sonst bekommt ja das abgehackte Signal n Echo...Würd' ich nicht wolln.

    Wenn das Tremolo allerdings nicht wirklich extrem eingestellt ist, kommts da wohl nicht wirklich auf die Reihenfolge drauf an denk ich.
    Da hört man dann glaub ich keinen großen Unterschied. :)
     
  7. das-nitro

    das-nitro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wendland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 19.04.06   #7
    Schon mal vielen Dank f.d. Tipps!

    Ja, bis vor kurzem sah mein Setup noch ganz anders aus!
    Ich habe den ganzen Kram wieder verkauft, weil ich von einem Bekannten den größten Teil der genannten Effekte zu einem sehr fairen:D Preis bekommen habe! Die MXR's klingen alle sehr gut, drum glaube/hoffe ich, mein Setup nun gefunden zu haben ;). Ich habe mit dem Yamaha DG Stomp, dem Korg AX1500 und auch dem Boss Me 50 + Boss GT8 gespielt ,war alles nicht meine Welt.:) (zu fummilig die Teile). Dann doch lieber Kabelsalat;)


    Zum EQ: Es ist der Blaue aus der Vintage Serie. Der ist passiv und nicht schaltbar! Bleibt der bei dem genannten Platz, nach dem Noisegate??
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 19.04.06   #8
    Egal ob schaltbar oder nich...

    EQ kannste aber rumprobieren wo der hinsoll. Je nach dem wo er dir am besten gefällt.
    Ich persönlich würd ihn halt nicht vor die Vorstufe packen, weil die Reihenfolge in der Vorstufe eh so is: Input -> EQ -> Verzerrung -> FX Send

    Und 2 EQs hintereinander...ich mein, muss nich schlecht sein. Aber mir langt da einer :)
     
  9. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 19.04.06   #9
    2 EQs hintereinander.. ja das is ne gute frage...
    kommt drauf an wie man sie einsetzt...
    ein EQ im FX loop verändert den sound des amps je nach einstellung sehr drastisch!! also man kann den amp krass "verändern".... kein mesa aus nem marshall.. der grundsound bleibt, aber man hat nun extreme soundspektren, die durch den amp-internetn 3bandEQ meist nie realisiert werden können!

    ich hab den MXR6band eben auch hinter meiner marshall TSL vorstufe, und hab ihn in meiner band fast immer eingeschalten (liegt aber auch daran, dass unser proberaum etwas dumpf ist, und ich das mit dem 6band ausgleiche), um den sound etwas präsenter zu machen...
    drum vermisse ich momentan etwas die option, den EQ als zusätzlcihe klangveränderung zu verändern, weil der ja permanent in betrieb ist..
    hab mir auch schon überlegt, ob ich mir nicht nen zweiten EQ zu lege...

    den EQ vor die vorstufe, also vor den amp zu hängen, geht natürlich auch, aber er kann den grundsound des amps weit nicht so verändern wie ers im seriellen FX loop tut!


    OT:
    ja vorm delay... ja das is mir so viel lieber.. weil wenn ich das tremolo hinter den delay schalte, dann schneidet mir das tremolo, vor allem extrem eingestellt, ja genau die echos vom delay weg....
    ich will aber das "abgehackte" ja im delay hören.. also genau das was ich dirchs tremolo spiele, will ich nochmal im delay hören ;)

    oh ich seh grad ich hab mich oben verschrieben... mein tremolo hängt erst nach phaser und flanger, aber trotzdem vorm chorus und delay!

    ja es ist einfach soundsache.. je nachdem wie mans klingen lassen will... :p
     
  10. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 19.04.06   #10
    also ich schließe mich grundsätlich lonelobos lösung an.

    nur bei zwei geräten kommts drauf an wie du sie verwenden willst:
    eq: amp sound bzw drastischere veränderungen: fx loop
    gitarrensound anpassen:vor die vorstufe

    booster: zweite lautstärke: direkt vor endstufe
    vorstufe boosten: direkt vor vorstufe
    was ich weniger glaub: oktaver booste: vorn oktaver.
    gitarrensound aufpeppen /lautstärke verschiedener gitarren angleichen: direkt nach gitarre
     
  11. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 19.04.06   #11
    Am besten gar nicht, denn da wird am anderen Ende nicht mehr viel raus kommen.:D
     
  12. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 19.04.06   #12
    Ist auch interessant! In der reihenfolge gibts einen extrem coolen Effekt. Tremolo so einstellen, dass es Phasen gibt, in denen kein Signal durchkommt (also quasi an/aus...) Bei mir ist das die "hard"-Einstellung. Die Saiten werden nur dann angeschlagen, wenn grad leise ist. Danach ein mittleres Delay ( ~400ms) et voila. Man hört den Anschlag nicht, dadurch klingt alles total weich, violinenartig.
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 19.04.06   #13
    Klingt cool, allerdings brauch ich dafür kein tremolo.
    Das macht mein Echo Park auch so wenn man will :D

    Aber is natürlich auch ne Möglichkeit, es kommt halt wirklich drauf an was man will.

    Tremolo hinters Delay is halt viel härter als andersrum. Da gehts dann ja echt An - Aus - An - Aus (bei böser tremolo-einstellung).

    Muss jeder wissen was er will =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping