Wie viel Watt sind das denn jetzt?

von Timmmmmmay, 02.11.05.

  1. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Edit: Ich hoffe so ist es besser ;) wollte eigentlich eine Tabelle mit übernehmen
    Power 35 Watt RMS
    70 Watt max
    Independent Overdrive Gain Control
    Volume Control Presence
    Control Regler Treble -Middle -Bass
    Lautsprecher 10 Zoll - 8 Ohm
    Frequency 40 Hz - 10kHz
    Anschlüsse Input- Kopfhörer
    Maße 32,4 x 37 x 18,5 cm
    Gewicht 8,2 kg

    Wie viel Watt Leistung sind das jetzt? 35 alleine und 70 mit Extrabox? Lässt sich die Leistung (von den Watt her) irgendwie mit einem Gitarrenamp (Lautstärke) vergleichen?
     
  2. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Mit Verlaub - was ist das denn für ein unaufgeräumter Post? Du knallst per Copy & Paste die gesamte Produktbeschreibung rein, machst dir nichteinmal die Mühe es zu sortieren und auf deine Frage zuzuschneiden und erwartest von uns dann einfach mal so "hier, dann macht mal"?, wobei du die Hälfte deiner Frage auch in den vorhandenen Tutorials beantwortet fändest... Sorry, aber wenn du dir so überhaupt keine Gedanken machst, was du hiermit servierst...
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.11.05   #3
    RMS ist das Maß der Dinge, der Rest ist eigentlich Makulatur bzw. Marketinggeschwalle.
    RMS ist üblicherweise der kleinste (und aussagekräftigste) Wert bei den Watt-Angaben.
    Insofern verwundert mich deine Anfrage, da scheint der RMS-Wert über dem "Power"-Wert (was das auch immer heißen mag) zu liegen.
    Geh einfach mal von 35 Watt aus bzw. gib uns einen Link zu dem Teil, dann könnten wir das noch etwas genauer beleuchten.
    Die Leistung "von den Watt her" lässt sich üblicherweise mit allem anderen vergleichen, sofern dieselbe Basis (üblicherweise RMS) benutzt wird.
    Du musst dir nur darüber im klaren sein, dass du für deinen Bass, resp. für alle Bass-Anwendungen, deutlich mehr "Wätte" brauchst als z.B. für eine Gitarre.
    35 Watt für einen Bass reicht maximal für Übungszwecke zu Hause bzw. für ultraleise Probeumgebungen.
    Nochwas: "Watt" sagt gar nichts über die erzielbare Lautstärke aus. Entscheidend ist der Schalldruck der Box - ausgedrückt in db (Dezibel). Und auch hier gibt es unterschiedliche Messverfahren und leider auch unterschiedliche Angaben. Desweiteren ist entscheidend für den Druck der vorne rauskommt auch die Bestückung deiner Box/deines Combos. Ein 10-Zöller bringt nicht denselben Schalldruck wie eine 4x10"-Box (vergleichbare Speaker vorausgesetzt). Jetzt mal unabhängig von den Wätten.
     
  4. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Sieht nach einer Behringerberschreibung aus, oder?

    Die 35 Watt RMS geben dir an wieviel die Combo Dauerleistung abgeben kann ohne zu verzerren. Mit 70 Watt ist der Spitzenwert gemeint die die Combo hergibt. Im Endeffekt arbeitet sie bei einer Belastung von 35 Watt am Besten.

    Um die Bassfrequenzen richtig wiedergeben zu können ist eine größere Leistung als bei der Gitarre notwendig. Pi mal Daumen gerechnet: das Dreichfache.
     
  5. Timmmmmmay

    Timmmmmmay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Hey also so bin ich eigentlich nicht drauf ja...also aufpassen. Eigentlich wollte ich eine Tabelle übernehmen aber das hatte wohl nicht so geklappt.

    Nein ist ein Johnson :p

    Und für Harry:
    http://cgi.ebay.de/TOPTEIL-Bass-Verstaerker-Johnson-JV50B-50-Watt-max_W0QQitemZ7361679639QQcategoryZ47614QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Ich weiß is kein Topgerät aber ich hab halt kaum Cash:( Vielleicht hol ich mir auch nen Harley Benton Amp mit 80 Watt...wenn ich das Geld zusammenkriege ^^ Würde der denn dann für den Übungsraum reichen ohne kläglich unterzugehen ? (Bass ist Johnson 330 mit Aktiv-PUs)
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 02.11.05   #6
    NEIN!
    wenn du nicht in einer besonders leisen band spielst sondern mit "normalen" drums und nem 50w röhren gitamp brauchst du wohl minimum 150, besser 200 watt oder mehr um dich vernünftig zu hören.
    bevor du geld zum fenster rauswirfst, kannst du ev. über eine pa spielen? dann kauf dir nen netten preamp und ne endstufe+box später.
     
  7. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.11.05   #7
    Folgendes: du frugst nach wieviel Watt und ob lautstärkevergleichbar mit Gitarrenamp. Wozu dienen dann Informationen wie "Independent Overdrive Gain Control, Volume Control Presence, Control Regler Treble -Middle -Bass, Lautsprecher 10 Zoll - 8 Ohm, Frequency 40 Hz - 10kHz, Anschlüsse Input- Kopfhörer, Maße 32,4 x 37 x 18,5 cm, Gewicht 8,2 kg" ? Geht am Problem völlig vorbei. Du verstehst: "Wiegt 8,2 Kilo und hat einen Lautstärkeregler, ist er so laut wie ein Gitarrenamp?" ;)
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.11.05   #8
    das ist ein kleines Übungsverstärkerchen mit 35 Watt und 10 Zoll Speaker, da wirst du kaum Freude beim Proben haben, wenn der Drummer mal anfängt. Das Teil ist nur für zu Hause gut.
     
  9. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 03.11.05   #9
    sorry, aber dreht ihr eure verstärker bei den proben bis max auf & reduziert den lärm dann mit gehörschutz, oder wie jetzt?!? :confused:
    ich für meinen teil nutze eine 100-watt-combo von ampeg, vorstufe auf ca. 7, master auf ca. 3-4, stehe direkt neben dem schlagzeug, hab nen gitarristen, der mit ner 4x10er marshall plus nem 100-watt-marshall-röhren-topteil gegen mich drückt - und ich hör mich wunderbar! und wir spielen bestimmt keine schunkelmusik...
    seine 35w reichen natürlich nicht im geringsten, aber mit 100w kommt er im normalfall gut weg.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.11.05   #10
    also ich nicht
     
  11. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 03.11.05   #11
    Ich auch nicht..ich hab eine Fullstack mit 2 4x10ern im Proberaum mit 500Watt zum befeuern... dabei ist die Vorstufe auf ca.7 und die Endstufe auf 5....klar.. das sind im Endeffkt nur die hälfte der Leistung genutzt.. aber ich will ja Reserven haben.. und Live muss ich auch schonmal auf Endstufe is 7 oder so gehen.. je nachdem wie groß die Bühne ist....

    Und ja, wir reißen die Amps auf und nehmen dann alle schön brave die Hear-Saves.. ist das nicht normal? Kenn ich von keiner Band anders... ok.. es gibt auch welche, die reißen auf ohne Gehörschutz.. aber das lassen wir mal außen vor...

    btw: ein Drumset ist immer lauter, als es dem Ghör guttut...
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.11.05   #12
    bei nem guten drummer nicht ;)

    hab mal in ner band gespielt wo der drummer richtig leise war, war echt krass!
     
  13. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 04.11.05   #13
    Das mit den Wattzahlen ist eh komisch
    mein roland cube 30 vernascht so einige 50-60 watter
    und die Soundqualität bleibt ideal
    also es kommt auch auf die qualität der speaker an
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.11.05   #14
    ne aufs limiting ;)
     
  15. DirtyBiZness

    DirtyBiZness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    22.09.06
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #15
    Sauber Naturkosts !!
    Ich spiele Hartke 500 watt mit einer 8 x 10 er Marshallbox !
    Du hast vollkommen Recht mit dem was du schreibst !!

    Gruß Dirty BiZness
     
Die Seite wird geladen...

mapping