wie viel zeit zum üben stehen einem musiker zu?

von houseimpuls, 18.02.05.

  1. houseimpuls

    houseimpuls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    21.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.05   #1
    ich wohne hier in einer altbauwohnung in der selbst zimmerlautstärke aufm flur und bei den nachbarn zu hören ist.ich bin neben meinem studentsein dj und da gehört natürlich übung zu, die nicht immer leise is. weiß jemand wie viele minuten nem musiker zustehen?wenn es geht und jemand damit erfahrung hat bitte mit paragraphen unterstützen.
    mein(e) liebste(r) nachbar(in) (auch student(in)) hat nämlich kein verständnis für meinen 2ten beruf und beschwert sich mit hilfe des mieterschutzverbundes...ich lege hier nicht 24 stunden auf und auch nicht zu den vorgeschriebenen ruhezeiten. die sind mir bereits bekannt. darüberhinaus beschwert sie sich, dass die türen in der wohnung immer geknallt werden.nur komisch dass diese immer offen sind.ich hoffe ihr könnt mir bei dieser notorischen nörglerin ein wenig helfen.

    was die vermieter angeht ist schon alles abgeklärt. diese haben auch erkannt , dass die person nur auf mietminderung aus ist und sich bei allem beschwert. erst waren es die jungs drunter, dann die arbeiter, die mit renovierungsarbeiten beschäftigt waren und jetzt ich...

    jetzt soll ich mich rechtlich kundig machen wie viel zeit mir am tag zusteht, sodass das in die hausordnung aufgenommen werden kann

    danke schon mal im voraus
     
  2. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #2
    Bei nem Klavier oder Kontrabass vestehe ich die Übeproblematik... aber warum benutzt Du, wenn Du nur auflegst nicht einfach Kopfhörer? :confused:
     
  3. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 20.02.05   #3
    Seh ich auch so..bei natürlichen, unverstärkten Instrumenten kannste glaube ich 2 Std. loslegen,...aber bei ´ner E-Gitarre oder eben als DJ kannste mit Kopfhörer üben. Mach ich auch so...und vermutlich würdest du vor Gericht den Kürzeren ziehen...Zimmerlautstärke wurde früher auch immer unterschiedlich ausgelegt. Die heutigen Urteile sehen ´s ungefähr so. Zimmerlautstärke ist die Lautstärke, die ausserhalb der eigenen Wohnung nicht mehr wahrgenommen wird.
     
  4. houseimpuls

    houseimpuls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    21.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #4
    yo danke jungs...
    üben war auch eher mit auflegen vor freunden gemeint. dass das mit kopfhörern geht ist mir klar ;)
    trotzdem danke

    greetz
    houseimpuls
     
  5. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 21.02.05   #5
    :screwy: :screwy: Ich hau mich weg. Üben vor Freunden? Ein anderer Ausdruck für Party machen???

    Nicht böse sei´n, ich fands nur witzig.
     
  6. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #6
    man muss doch die Performance zeigen... ;)
     
Die Seite wird geladen...