Wie wichtig sind Streckungen?

von Phantom_Commando, 19.02.06.

  1. Phantom_Commando

    Phantom_Commando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #1
    Gefunden auf justchords.de
    Muss man sich solchen Kram als Gitarrist antun? Ich habe irgendwie garkeinen Bock auf solche Foltergeschichten. Oder muss ein "echter Gitarrist" so etwas können, weil er sonst kein Gitarrist ist? Es bringt doch auch nichts, wenn man sich die Hand mit sowas verhunzt und dann Probleme hat.

    Streckungen Zum Thema Streckungen: Auch für Beginner ist es irgendwann nötig, sich mit Streckungen der linken Hand zu befassen. Dies sollte vorsichtig und langsam angegangen werden. Es liegt auch in der Verantworung des Lehrers, wie das Thema angegangen wird. Wer einem Schüler in der Frühzeit den Tappingpart von Van Halen’s “Spanish Fly” (teilweise mit Streckungen vom 2. bis zum 6. Bund der A-Saite) beibringt, und verlangt, dass es möglichst nah' am Originaltempo nachgespielt wird, überfordert in fast 90% der Fälle den Schüler mit diesen Streckungen. Muskel- und Sehnenschäden sind vorprogrammiert.
     
  2. Imagination972

    Imagination972 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Alsleben (Saale)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.02.06   #2
    Sowas ist einfach nur krank.

    Wenn jemand das echt täglich oder so macht bis es wehtut, dann ist das nicht normal.
    Dafür bin ich mir zu schade.

    Ich komme zwar vom 2. bis zum 6., ist aber ein ganz klein wenig unsauber.
    Vom 2. bis zum 5. keine Probleme.

    Dennoch, wer das nicht schafft, der sollte trotzdem keine "Streckungen" machen.
    Dafür hänge ich persönlich an meiner Gesundheit zu sehr.

    PS: Das einzige, was auch ich unter anderem mache, sind Übungen zur Stärkung der Finger, damit ich Saiten besser runterdrücken kann über solche Abstände wie 2. bis 5-6. Bund.

    Dafür gibs ja für 15€ solche kleinen Handgeräte, die man in die Hand nimmt und dann drückt, wie als ob man Saiten greift. Wenn man lange Weile hat, am Bahnhof steht, auf den Zug oder auf den Bus wartet, macht man das und merkt man wenigstens auch nach weniger Zeit, dass es was bringt.
     
  3. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.02.06   #3
    Ich bin gerade etwas irritiert... meint ihr im 2ten Bund Zeige- und im 6ten Mittelfinger? Oder meint ihr Ring im 6ten? Oder kleinen Finger? Also mit kleinem Finger wär ja nur ein Bund mehr als Standardposi, da ginge es doch zur Not auch vom 2ten bis zum 7ten oder 8ten. Mit Ring wäre bei 6 Schluss.

    Also ich denke ne Streckung vom 2ten bis 6ten über Zeige und kleinen Finger sollte zu schaffen sein und sollte man auch drauf haben.

    Petrucci veranschlagt in seinem Video sogar folgende Streckübung
    --8---- Z
    --10-- M
    --12-- R
    --14-- K
    als Akkord. Mit Wechsel auf
    --8----Z
    --12--M
    --10--R
    --14--K

    Da hört's bei mir auf: Zwischen Mittel- und Ring kriege ich maximal ein Bund, wenn das ganze ein bisschen höher ist:
    --10--
    --12--
    --14--
    --16--


    Dass man diese Streckungen langsam angehen muss ist klar. Wenn man Beine und Rücken das erste Mal dehnt, erwartet auch niemand, dass man gleich mit der Hand die Füße umklammern kann, bei geraden Beinen.
    Ich habe einfach die Dehnungen ohne Gitarre unterstützend trainiert, dann dehnt man auch die Sehnen ohne viel Kraft aufwenden zu müssen. Naja, und so weiter blabla

    Aber es hängt natürlich auch von der Anatomie ab... größere Hand, kleinere Streckung und vice versa. Mein Hände sind normalgroß. Und Anfänger haben sicher ne Menge mehr Zeug zu lernen, das viel mehr bringt lals assige Streckungen. Streckungen kann man machen, wenn man sein Spiel ohne Streckungen schon sehr gut beherrscht und neue Sachen einbauen will.
     
  4. Phantom_Commando

    Phantom_Commando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #4

    Wozu soll das gut sein? Für mich sieht das noch Posergehabe aus. Schau mal ich kann weiter greifen als du. :rolleyes:
    Oder hat das wirklich einen Sinn? Und was ist wenn man sowas nicht hinbekommt? Soll man dann mit der Gitarre aufhören? :D
     
  5. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.02.06   #5
    Ich denk mal der gute Petrucci hat auch die ein oder andere Streckung in seinen Soli und Riffs, von daher wird's ihm hier oder da vielleicht geholfen haben.
    Die Devise sollte wohl sein, soviel rauszuholen wie individuell möglich. Wenn man die Streckungen beherrscht, schadet es sicher nicht.

    Es ist sicher gut für die Agilität, Motorik und Unabhängigkeit (teilweise). Solange man sich nicht schadet, sollte man sich durchaus langsam an der ein oder anderen Streckung probieren, alleine schon um zu schauen, welche Wege einem offen stehen und was man knicken kann. Dass es nicht essenziell ist, um Gitarre zu spielen, ist klar. Aber es ist überhaupt nur sehr wenig essenziell zum Spielen und es geht gerade darum, das Spektrum zu erweitern, um sich möglichst viele Möglichkeiten zu erschließen.

    Und da Petrucci Schredder ist, gehört Posen zudem zu seinem Beruf. Warum genau er das in sein Video aufgenommen hat, kann ich dir nicht sagen. Da musst du ihn schon selbst fragen.
     
  6. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.02.06   #6
    Und eine Überspreizung vom 2. bis 6. Bund ist ja nun nicht die Welt. Sicher kann man das nicht von einem Anfänger erwarten, aber mit der Zeit wird das schon kommen.


    Das spielst du so langsam und entspannt wie möglich ein oder zwei mal am Tag durch. Sauber, rhythmisch, langsam. In einem halben Jahr ist diese Form der Überstreckung kein Problem mehr für dich.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.06   #7
    2-6 ist bei mir schon nicht mehr drin. Meine Hand ist einfach zu klein. Ich kann das zwar noch als Tonfolge spielen, aber sauber GLEICHZEITIG gegriffen geht nicht wirklich. Trotz Streckübungen. Nicht mal auf der hohen e-Saite. Auf der tiefen schon gar nicht.

    2-7 wäre :screwy:, und 2-8 schafft, glaube ich, so gut wie niemand, der nicht grade Alien-Finger hat. Mir fehlen da satte 5 cm am kleinen Finger...

    Das ist mit langen Fingern drin. 8-10-12-13 könnte sogar ich noch schaffen. Da fehlt dann halt der letzte Zentimeter.

    Aber mach das mal zwischen dem 2. und 8. Bund ;)
     
  8. Fazer

    Fazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #8
    typischer vertreter der alien-finger: steve vai:cool:

    aber die meisten von denen habe ja so lange finger.
    außer yngwie! der hat in dem G3-Video mächtig wurstfinger gehabt:D
     
  9. leech

    leech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 20.02.06   #9
    ich denke das ganbze ist recht individuell
    die überstreckungen die ihr hier gezeigt habt bis jetzt (vorallem 2-6) sind bei meinen hän den alle kein problem, obwohl ich das nie geübt habe
    aber ich hab halt auch hände wie klobrillen
    jeder soviel wie er kann
     
  10. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 20.02.06   #10
    hey,

    also muss ich da in vielen punkten wiedersprechen. Ich finde es gehört schon mit zum Gitarrenspiel projekt, dass die Finger fit sind ! Sei es beim Blues oder zum Posen in der Shredderszene, man kommt net um gesunde und spreizfähige Finger rum.

    Ich kann mich noch sehr gut entsinnen, dass ich im Unterricht zu meinem Lehrer meinte, dass Every Breathe You Take von the Police total geil ist und rhythmisch einfach genial genagelt ist. Er zeigte mir dann diese Varianten von den Add9 Akkorden und ich hab fast gebrochen so abartig kam mir das vor. Aber im Gegenteil, ich hab mir das happenweise zugeführt, gesund mal versucht die hand zu spreizen, das alles langsam zu spielen bis ich mich wohlfühlte und siehe da, den Song hatte ich dann auch nach geraumer Zeit gelernt. Diese 2. auf 6. Bund Spreizvariante, die oben geschildert ist lässt sich eigentlich problemlos spielen, auch wenn ich das wie die "Spinnen-Fingerübung" spiele und zeige und pinky kreuze. Ach ja ... ich bin nur 1,70 klein und hab sehr klein, feminine Hände. Also mit der größe hat das alles nix zu tun :)

    Ich finde ihr müsst für euch wissen ob sowas nötig ist und ob ihr sowas gegebenenfalls übt, wenn ihr jetzt zum Beispiel einen Song habt, bei dem ihr net drum rum kommt. Zwingen sollte euch schon keiner. Hab mal versucht eben vom 2. in den 7. zu greifen. Geht auch, weniger schnell und versierter, aber fühlt sich dann am Handballen strange an, aber ich denke so abartige Sachen muss ich einfach nicht können, da konzentrier ich mich lieber auf rudimentäre Dinge :D
     
  11. losferatos

    losferatos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.02.06   #11
    Also 2-8 gleichzeitig sauber schaff ich noch, aber echt grad so und nieeeemals im auch nur annähernd flüssigen wechsel. Aber sooo ne krasse Streckung braucht auch niemand^^
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.06   #12
    Mach mal ein Foto :D

    Ich weiss ja, dass ich neben Fastel und Bartek die kleinsten Hände im Forum habe....aber vom 2. bis zum 8. Bund.....boarrrrr. Du musst ja Spinnenfinger haben ;)

    PS: 2-6 klappt, wenn ich greife wie auf einer klassischen Gitarre. Also Handrücken wandert hintenrum um den Hals und nur noch der Daumen ist als Stütze unten. Wie bei Powerchords. Soli könnte ich so allerdings nicht mehr spielen...
     
  13. losferatos

    losferatos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.02.06   #13
    Ja heut abend gibts cam und dann mach ich mal kurzes video^^
    Aber muss auch sagen, bin 1,95m und hab auch nicht gerade unproportionale Hände
     
  14. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 20.02.06   #14


    Ich finde die Fragestellung an sich schon ein wenig sinnlos (nicht böse gemeint). Ein gewisses Maß an 'Steckungsfähigkeit' sollte schon drin sein. Allein um flexibler spielen zu können und die Reichweite der Finger zu vergrößern. Benötigt wird das bei vielen Techniken und hat viel mit (sinvoller) Übung zu tun.

    Hier ist die Antwort doch schon gegeben. Langsam anfangen und dann Steigern. Sich nicht direkt an Eddie's Reichweite auf dem Griffbrett orientieren, der ja bekanntlich auch so ne Art Alienfinger hat.

    Das ganze sollte sich also in Deinem 'anatomischen Rahmen' bewegen. Hast Du kurze Finger sind dem sicher irgendwo Grenzen gesetzt. Genauso wie dem, der lange Finger hat. ;)
     
  15. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 20.02.06   #15
    Also 2-8 ist bei Gitarristen die viel spielen (üben) nicht so das Problem. Ich hab auch kleine Finger und schaffe das fast. :) Also müssen Leute mit normal langen Finger das auf jeden Fall schaffen. Ist wahrscheinlich auch ne Talentfrage. Der eine braucht halt nicht so lang für einen Spagat, der andere wird den evtl. niemals können.
    Ich kann zB diese Rocknroll, Powerchord Begleitung nicht spielen, wenn ich den Ringfinger aufgelegt lasse:

    Code:
    ---------------------
    ---------------------
    ---------------------
    ---------------------
    ---5-5-7-7-8-8-7-7---
    ---3-3-3-3-3-3-3-3---
    Ich hatte schon Schüler, die spielten das ohne Probs.

    Naja, egal, wer brauch schon Stretches.... :)
     
  16. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 20.02.06   #16
    Ich finde man sollte es bei Streckungen immer sehr vorsichtig angehen lassen und nur das üben was man auch konkret brauch, ich mein 2-6 fällt imho noch unter nützlich aber alles weitere :screwy: .
    Ich meine , warum zur Hölle muss man seine Finger vom 2ten zum 8ten Bund strecken können?
    Das macht doch überhaupt keinen Sinn.
     
  17. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 20.02.06   #17
    Für manche Tapping Sachen kann man es gebrauchen. Muss aber nicht. :cool:
     
  18. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 20.02.06   #18
    Jau, endlich wieder ein Thread zum Posen :D

    Ich war schneller :D

    mein Video

    Ach ja, ich bin 1,69 groß... damit hat es wirklich gar nichts zu tun!

    Ganz meine Meinung, mir ist noch keine Situation begegnet, wo man das auf ner Gitarre gebrauchen könnte... außer beim sinnlosen Rumposen, wie hier ;) Beim Klavierspielen allerdings sind solche Streckungen manchmal wirkllich notwendig! Ich sag nur Rachmaninov...
     
  19. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 20.02.06   #19
    toll du held ^^
    das ist so sinnlos und das braucht kein mensch. spiel mal was anständiges lieber bzw mach das auf dem video mal im stehen und mach gleich n song draus ^^ Der Thread ist abgehakt denk ich, hat keinen nutzen, nur posen
     
  20. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 20.02.06   #20
    Mensch, das war doch alles mit nem Augenzwinkern gemeint ;) Lies doch mal meinen Beitrag:

    Nicht gleich so aggressiv werden ;) Ich bin doch völlig deiner Meinung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping