Wieder-Einsteiger braucht guten Rat

von TGV, 22.10.06.

  1. TGV

    TGV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    31.10.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Hallo,

    ich habe vor über 20 Jahren begonnen, Akkordeon zu spielen; und zwar ein Weltmeister stella (damals direkt in Klingenthal generalüberholt), 96 Bass ... So weit so gut. Vor ca. 10 Jahren habe ich das Hobby mehr oder weniger "einschlafen lassen" und nun etwa 5 Jahre gar nicht mehr gespielt. Inzwischen bin ich 2 x umgezogen und so fiel mir nun wieder der etwas abgeschrabbelte Koffer meines Akkordeons in die Hände ... ausgepackt: ICH KANN ES NOCH :great:

    Aber: Irgendwie habe ich den Eindruck, dass vor allem bei den höheren Tönen auf der Diskantseite "Nebenluft" gezogen wird. D.h. es wird vor allem gepumpt und der Ton ist eher dürftig. Ich habe nun den Verdacht, dass an dem Gerät anscheinend nach nun über 20 Jahren wieder eine Generalüberholung fällig wäre und diese wohl wirtschaftlich wenig sinnvoll sein dürfte. Nun suche ich eine Alternative: 1. Weltmeister Akkordeon an unwissenden eBay-Nutzer verticken ;) und 2. was kaufe ich mir dann? Ich möchte ein Instrument, welches die nächsten 20 Jahre nicht ständig hinüber ist. Nein, ich spiele nicht professionell. Aber ich möchte nichts, was klangmäßig nur grenzwertig ist und dann evtl. auf die geplante Nutzungsdauer dafür 10 EUR jährlich weniger kosten oder so ...

    Leute, helft mir :)

    Danke und Gruß
    TGV
     
  2. ralf82

    ralf82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.06   #2
    Hallo, als Akkordeonbauer sage ich behalte das Instrument. Weltmeister Stella ist gut und robust. Mit den hohen Tönen gibt es zwei Möglichkeiten

    1. Nach 20zig Jahren ist es bestimmt möglich das die Stimmplatten (kleine Aluplatten die den Ton erzeugen) sich langsam aus ihrem Wachsbett lösen, d.h. das Wachs ist spröde und hat keine Haftkraft mehr.

    2. Es haben sich nur die Muttern gelöst die den Stimmstock halten. Das ist eine kleine Mühe diesen Fehler zu beheben.

    Schüttel mal das Instr. wenn was klappert ist 1. sehr warscheinlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping