Schlagzeug-Wiedereinsteiger

  • Ersteller Zwigges
  • Erstellt am
Z

Zwigges

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.07
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
68
Kekse
23
Hallo zusammen,

bin neu hier und tummel mich als mobiler DJ eher im PA-Bereich rum. Hab aber auch mal hier reingeschaut und bin ganz angetan.

Also: Ich habe früher (zwischen 17 und 24) Schlagzeug gespielt. Ich war/bin Autodidakt und hatte damals ein schneeweißes TAMA Rockstar mit 22" BD, 10", 12" 13" TT, 16" FT 14" SD, Doppelfußmaschine und reichlich Becken aus verschiedenen Paiste und Zildjian-Serien :D . Damals löste sich die Band auf ich hab´den Krempel verkauft.

Das ist jetzt zehn Jahre her und seitdem hab´ ich an keiner Schießbunde gesessen. Nun möchte ich aber wieder loslegen mit dem Trommeln. Allerdings habe ich völlig die Marktübersicht verloren.

Also: Weche Serien sind so empfehlenswert? Ich wollte so um die 1500,- ausgeben. Musikrichtung: Eher rockig, Es sollte BD, SN, 3 bis 4 Tom, Hardware, Hihat, Ride und so ein-zwei Chrashes haben.

Und dann: Soll ich wieder einfach drauflostrommeln, oder ´nen Lehrer nehmen, der vielleicht verhindert, dass mir alte Fehler (falls es welche gab ;) ) nicht wieder passieren.

Danke und Gruß

Zwigges
 
ruficus

ruficus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.06
Mitglied seit
01.11.03
Beiträge
634
Kekse
71
Hi, also Schlagzeug würd ich mal Sonor 200x/300x empfehlen, oder Pearl EX, oder Pearl ELX.

Wegen dem Lehrer nehem, am Anfang würd ich's auf jeden Fall machen, weil mir hat's sehr viel gebracht, wegen Fehler kontollieren.... Wenn du dann denkst, jetzt kann ich's mal allein versuchen, kannsch du immer noch aufhören und wenn's ned klappt gehsch halt wieder zum Lehrer zurück
 
ruficus

ruficus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.06
Mitglied seit
01.11.03
Beiträge
634
Kekse
71
Ups, dass mit den 7 Jahren hab ich überlesen, sorry
 
T

TAMA_Fetischist

Guest
@ruficus

Du kannst deine Beiträge auch editieren!!!!

PS: Der Link funktioniert nicht!
 
M

Mayhemic Destructor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.04
Mitglied seit
04.11.03
Beiträge
38
Kekse
53
Habe von 1994-1998 Black-Metal gespielt (viel Double Bass und Blast Beats), danach 3 Jahre nur Stoner-Rock. Nun spiele ich nur wieder Black-Metal und muß sagen, man fängt wieder fast von vorne an. Ich hätte auf jeden Fall langsam anfangen sollen oder mir einen Lehrer nehmen sollen und die Verschiedenheiten der Stile zu kombinieren. Bin ja auch autodidakt....
Ich würde n Leherer empfehlen, wenn man das Geld dazu hat.
Musiker sind ja eeh chronisch pleite.
 
T

TAMA_Fetischist

Guest
@Mayhemic Destructor

Ja, du hast geschwindigkeitsmässig von vorn angefangen, aber den Rest hast ja schon gewusst! Ich mein in Schan Theorie warst bestimmt noch einiger Massen fit!
 
K

kekekorea

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.04
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
73
Kekse
0
Lehrer würd ich dir zu 100% empfehlen :!:
mag ja sein, dass du 7 jahre gespielt hast und vielleicht auch recht ordentlich, aber du kannst dir sicher sein, dass ein (guter) Lehrer dir noch den einen oder anderen Fehler, bzw. ausbaubaren Punkt zeigen kann und du wirst merken, dass noch einiges mehr möglich ist, als du es dir gedacht hast bzw. als du konntest.
Ich habs zwar schon paar mal gesagt, aber die meisten Drummer die heute "ganz groß" und autodidakten sind, haben alle schon irgendwann mal gesagt, dass sie es bereuen, keinen professionellen Unterricht gehabt zu haben.
Wenn du es dir finanziell leisten kannst: tu es ;)
 
Z

Zwigges

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.07
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
68
Kekse
23
Hallo zusammen,

also erst einmal vielen Dank für die Antworten. Also das mit dem Lehrer werde ich wohl mal "antesten" Der Drumladen hier in Bonn gehört einem ausgebildeten Schlagzeuglehrer, der auch Schnupperkurse anbietet.

Wieder zurück zum Set. Also es wird vermutlich ein Sonor force 2003.

Meine Frage geht aber Richtung Becken. Drums kann man ja mit Fellen und Stimmen klanglich sehr beeinflussen. Becken hingegen klingen, oder aber nicht. Was gibt´s denn z.Zt. für Mittelklasse-Becken die ganz brauchbar sind. Klar komme ich um´s Testen nicht herum, aber wenn ich schon mal grob Schrott von brauchbar trennen könnte würde es den Kauf erleichtern. Dachte mal so an die Paiste 802 oder Alpha-Serie. Bin zwar schon immer Zildjian-Fan, aber die guten sind teuer und die billigen nicht wirklich gut, oder gibt´s da mittlerweise was Brauchbares?
Ach ja, preislich dachte ich so um die 400,- € für ´ne 14" Hihat, 16" Crash und 20" Ride.

Gruß

Zwigges

Schon mal danke für die Tipps
 
T

TAMA_Fetischist

Guest
Mir persönlich gefahlen Alpha viel besser als die 802-Serie!!! Klingen irgendwie wärmer!!
 
Simon

Simon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.15
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
2.258
Kekse
1.378
Ort
Berlin
Wie wärs mit EBay! Da gibts viel Zildjian! da kriegst auch Avedis fürn guten preis! aber ob du unter 400 bleibst, waage ich tro!tzdem zu bezweifeln
 
macprinz

macprinz

HCA Drums
HCA
Zuletzt hier
25.01.11
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
3.162
Kekse
747
Ort
NRW
Och, vielleicht kommst du auch bei den Avedis mit 400€ hin! Muss ja nicht umbedingt Avedis sein, oder alle von Avedis! Aber ich denke zu paiste alpha und der 802 er Serie, ist E-bay eine Alternative!
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben