Wieviel Watt?

von Alex_Praise, 06.03.07.

  1. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 06.03.07   #1
    Hi!
    Ich bin mir sicher das dieses Thema schon 1k mal besprochen wurde aber ich frage nochmal da wir besondere Bedingungen haben ^^

    Ich spiel in einer Band aber wir sind keine Metal oder Punk Band sondern wir spielen eigentlich nur in unserer Kirche...und die Frage ist wieviel Watt brauch ich um die Beschallen zu können...kein altes Staubiges Gebäude mit meterdicken Wänden sondern einen Raum ungefähr 20x20m...Aber bei nicht Rockkonzert Lautstärke...

    Reichen da 30W oder 60W?

    MfG Alex
     
  2. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 06.03.07   #2
    Naja 30 werden schon mla nicht reichen. Bei 60 bin ich mir nicht so sicher. Das kommt auch immer auf den AMP an und wie viel Output der Bass liefert.
    Meier Meinung nach ist ein 60 Watt Behringer etwas leiser als ein 60 Watter der etwas teurer ist.... z.b Fender.... .
    Das kann man eigentlich eh nicht beantworten da wir ja kein vegleich haben wir wie laut ihr denn ungefähr spielt.... .
    Also ich persönlich würde sagen das 60 Watt nicht reichen....;)

    Also ich spiele 60 Watt in ner Band und unser Proberaum ist Mini und ich bin viel zu leise. Gegen 15 Watt Röhre der Gitarre geh ich unter:screwy:.

    MFG
    HEnne
     
  3. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 06.03.07   #3
    Jazzcombo? Blues? Orchester? Mit Schlagzeug? Was haben die Gitarren so zu bieten?
    Eines kann ich Dir jetzt schon sagen, Du wirst Dich vielleicht hören und das Publikum auch, aber viel vom Bass spüren, werdet ihr sicherlich nicht, egal ob 30 oder 60 Watt. (Es sei denn Du hast betreibst mit den 60 Watt eine 410+115, aber das ist wohl auszuschließen :rolleyes:)

    Gruß Chris
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 06.03.07   #4
    gospel! :D
    ernsthaft zum thema 60w, behringer etc. (habe ich beides ´mal gehabt): bei verhaltenen nummern mag es reichen, wenn das publikum sich nicht in die hinteren ecken verkrümelt. das problem ist und bleibt (wie gesagt) der drummer. spekulierend: ich kenne allerdings zumindest eine gemeinde in meiner größeren nachbarstadt, die sich für ihre (musikalische jugend-)arbeit eine kleine pa angeschafft hat. und dann wird u.u. wieder ein schuh d´raus ;).
     
  5. Alex_Praise

    Alex_Praise Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 06.03.07   #5
    naja..wir habn kein Schlagzeug...nur ein Cachon...und Behringer kommt sowieso nicht in Frage...wenndann ein Marshall (falls 30W) reicht, ein Warwick(Blue Cab 60 oder Take 12 wennd er so groß sein soll)..
    Gibts sonst was in ner anständigen Preisklasse?
    den Ashdown five 15 hab ich noch geseheh..

    Mir persönlich würde der Marshall am besten gefallen...der hat 2 Channels und laut G&B Bericht viele verschiedene Klangmöglichkeiten...
    MfG Alex

    Edit: wir haben auch eine PA...da könnte ich eigentlich den Marshall ausm Line Out anhängen und den Amp halt als Monitor benutzen...
     
  6. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 06.03.07   #6
    also wenn das mit pa geht brauchst de sowieso net viel power weil de dich ja abnehmen un hochpushen bis zum geht net mehr kannst, da reichen auch 30W, oder halt einfach n mikro davor stellen.
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 06.03.07   #7
    sehet - wer suchet, der werdet auch finden ... :D ;)

    nun sage noch etwas zum preislimit.
     
  8. Alex_Praise

    Alex_Praise Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 06.03.07   #8
    300€ is Maximum...ich wollte aber eigentlich weniger ausgeben da ich eigentlich E-Gitarre spiele und da auche iene neue hermuss (+ AMp^^)
    So gefäält mir der Marshall 30er am besten..vond en Fetures her..
    MfG
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 06.03.07   #9
    ja. Roland Cube-30 Bass. ich weiss allerdings nicht mehr, ob der einen di-out hat, falls du auch den "endstufenklang" direkt abnehmen willst. jedenfalls schönes kleines potentes und vielseitiges teil (nicht nur) für´s hin-und-her-schleppen
     
  10. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 06.03.07   #10
    Also wenn du 300 zur verfügung hast würde ich mir gleich was mit nen bissel Reserve holen

    Fender Rumble 100 preisleistungs-mäßig findest du nur sehr schwer was besseres
    Edit:
    oder noch etwas billiger
    Ashdown 5 Fifteen
     
  11. Alex_Praise

    Alex_Praise Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 06.03.07   #11
    Wenn möglich sollte es ne kleine Combo sein da ich zuhause keine HiFi hab und ned über meinen Röhrenamp spielen will...
    MfG
     
  12. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 07.03.07   #12
    Nein, nur einen Kombi-Ausgang für Headphones und Recording (= LineOut). Bei Benutzung wird der interne Speaker abgeschaltet, d.h. der Cube 30B werkelt als Preamp...
    Für zu Hause ist der Cube 30B eine sehr nette Lösung. Klingt gut und ist extrem flexibel - habe das Teil selbst. Allerdings würde ich heute wahrscheinlich eher den Cube 100B kaufen. Kann alles noch ein bischen besser und dürfte bedingt bandtauglich sein - mit DI-Out über PA allemal....
     
Die Seite wird geladen...

mapping