Wirtschaftsprojekt Musikerförderung

von JoePublic, 06.03.07.

?

Wärt ihr an unserem Angebot interressiert?

  1. Ja (Produktion und Download)

    5 Stimme(n)
    31,3%
  2. Ja (nur Produktion)

    6 Stimme(n)
    37,5%
  3. Ja (nur Download)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Nein (beides)

    5 Stimme(n)
    31,3%
  5. Nicht an der Produktion

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Nicht an den Downloads

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 06.03.07   #1
    Als erstes: Bitte nicht verschieben, wir brauchen ein Umfrage ergebnis das möglichst repräsentativ sein soll, also viele Leute erreichen muss, deshalb im Gitarrenforum. Danke für ihr Verständnis ;-)

    Zum Thema:
    Wir haben in der Schule ein Wirtschaftsprojekt laufen, bei dem jeder ein mehr oder weniger neuartiges Unternehmen gründen soll.

    Meine Gruppe hat sich ausgedacht ein Portal zur förderung junger/neuer/unbekannter Bands/Solokünstler zu gründen.
    Nun das wäre ja nichts neues, wir produzieren aber auch deren Alben direkt, wenn sie wollen.
    Das würden wir natürlich billiger als andere Studios machen, da wir die Musik auch direkt über das Internet vertreiben würden und davon Provision nehmen.

    Nun die frage:
    Für wieviel Geld würdet ihr euch maximal Produzieren lassen (pro Song), und für wieviel Geld (pro Song) würdet ihr downloaden.

    Die Vorraussetzung ist natürlich, dass wir nur mehr oder weniger hörbare Bands produzieren würden.

    mfg chobonator
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    17.526
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    294
    Kekse:
    35.633
    Erstellt: 06.03.07   #2
    Ui, am besten posten wir einfach alle ins Gitarrenforum, da erreicht man ja am meisten Leute.

    Sch**ss auf Uebersichtlichkeit. :rolleyes:
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.991
    Erstellt: 06.03.07   #3
    Hallo.

    Für eine Produktion von einen Song würde ich maximal 100 € ausgeben. Das müsste dann aber in einen sehr professionellen Rahmen ablaufen und enthalten muss sein:
    • aufnahme
    • schneiden
    • bearbeiten
    • mixing
    • mastering
    • pressen
    • cover Design
    ...falls mir das keiner bieten kann, produziere ich lieber selber. :rolleyes:

    Download maximal 1 €, wenn überhaupt. bye
     
  4. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 06.03.07   #4
    Für den Download haben wir erstmal mit 50 Cent gerechnet, man braucht ja nen Anreiz.
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    384
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.03.07   #5
    Seh ich das richtig? Ihr verlangt von der Band Geld für die Produktion und verkauft dann deren Songs? Ist die Band an den Songverkäufen beteiligt?

    Wie wollt ihr die Leute dazu bringen das sie die Songs kaufen?
    Trefft ihr keine Auswahl der Bands die ihr produziert? Nehmt ihr jeden?

    Wie macht ihr Werbung? Was bietet ihr denn der Band?
    Was darf die Band noch mit ihren Songs machen?
     
  6. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 07.03.07   #6
    Die Band würde von den 50c 10-20c Provision kriegen.
    Wir würden nur Bands nehmen von denen wir meinen, dass die Musik hörbar ist, werbung würden wir für die Page und einzelne Bands machen wenn gewünscht.
    Dann halt per Anzeigen im internet, und Flugblätter in unserer Stadt, bzw in Musikkneipen.

    Bei den Lizenzen sind wir uns noch nicht sicher, wir glauben aber es wäre besser wenn die Band ihre Rechte behielte, wir aber den Verkauf nach belieben fortsetzen könnten.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.03.17
    Beiträge:
    12.216
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.347
    Kekse:
    61.782
    Erstellt: 07.03.07   #7
    Ich will gar nichts ausgeben.
    Lieber weniger Prozente.

    Bei der Vermarktung solltet Ihr Euch mehr einfallen lassen.
    Sowas wie einen regelmäßigen Contest/Wettbewerb mit Preisen für die Bands. Bewertung durch Jury und Hörer. Preise verleihen für Hörer, die am Quoten teilnehmen. Jeweils eine Band kann pro Quartal einen song bewerten lassen. Dieser kann kostenlos downgeloaded werden und macht Geschmack auf mehr - verleitet zum Kauf der gesamten CD.

    Habt Ihr in Eurer Kalkulation Einnahmen über Vermietung von Werbeplätzen und Sponsoren?

    Internet und regionale Vermarktung/Promotion beißt sich etwas. Für eine regionale Vermarktung müßtet Ihr bundesweit aufgestellt sein, was einen ziemlichen Aufwand bedeutet.

    Sinnvoll wäre ein Wettbewerb, in der zunächst regional/landesweit die Bands ermittelt werden, die weiter kommen und dann eine bundesweiter Ausscheidung stattfindet.
    Sich mit Radiostationen und Firmen zusammentun, die das ihrerseits als Werbung nutzen wollen.

    Gleiches gilt für die Produktion von CDs: das funzt nur regional oder ist mit enormem Aufwand verbunden (Reisekosten Band, Unterbringung Band, Zeit).
    Auf der Ebene könnt Ihr Euch zusammentun mit Weiterbildungsunternehmen im Bereich Musik - Produktion - Vermarktung, beispielsweise SAE. Da die sich noch in der Ausbildung befinden, wird das Ergebnis nicht in allen Fällen hyperperfekt sein, aber als Grundlage für einen Wettbewerb (pro Band 1-3 songs) könnte es hinhauen. Ein bißchen ungerecht ist das Leben halt immer.

    Wären so meine Anregungen.

    Insgesamt habe ich aber auch das Gefühl, dass es vieles schon gibt: Beispielsweise kann man Mastertapes einschicken, die dann unter Aufteilung des Ertrages über das Internet vermarktet werden. Produktionsstätten gibt es auch genug. Viele Bands sind eh im Bereich homerecording ganz gut unterwegs.

    Die Idee, das zu verbinden, ist das einzig neue - aber gerade das ist aufwändig, wenn man bundesweit aufgestellt sein will. Da dies ein Wirtschaftsprojekt ist, nehme ich an, dass Ihr einen businessplan habt. Ich habe so die Befürchtung, dass es - selbst wenn es sich rechnen sollte - einige Zeit dauern wird, eh ihr etabliert und den break-even erreicht haben werdet.

    Es müßten einfach noch spannendere Sachen kommen und Leute/Firmen angesprochen werden, die ihr als Partner gewinnen könnt. Meiner Meinung nach.

    x-Riff
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    522
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 07.03.07   #8
    Sprich man wuerde etwa 100 euronen zahlen fuer die produktion von nem song und wenn mal schlappe 1000 leute je 50 cent berappen (ihr also 500 Euros umsatz gemacht habt) waer man auf null raus? Sorry, ich glaub nicht, dass sich das fuer newcomer rechnet :)
     
  9. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 07.03.07   #9
    Naja das ist ja in erster Linie nicht dafür gedacht, dass die Gewinn machen sondern bekannt werden (vielleicht auch Überregional).

    Und die ganzen Rechnungen müssen wir dann halt schönen ;-)
     
  10. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 07.03.07   #10
    Vielleicht stand das schon dort und ich habs einfach überlesen, aber ich wollte doch noch mal nachfragen:

    Ist das Ganze jetzt ein theoretisches Gedankenkonstrukt was ihr mal durchrechnen sollt oder habt ihr wirklich vor, sowas aufzubauen?


    Also, das mit dem selber produzieren könnt ihr getrost knicken. Auf jeden Fall das mit dem "billiger als andere Studios". Wenn ich mir die Tagespreise in kleineren Studios ansehe, so ist da nicht viel Gewinnmage drin. Und die meisten Bands schwören so oder so auf Homerecording.

    Was vielleicht Erfolg hätte bsw. noch fehlt wäre ein zentraler, fairer und einfacher Vertrieb für kleine Bands.
    Ich hab selber auch schon mal so etwas durchdacht. Was jedenfalls mir als Musiker in einer kleine Lokalband am Besten gefallen würde wäre kein Vertrieb von einzelnen MP3s sondern von ganzen Alben. Am Besten mit Artwork und allem drum und dran.

    Rockmusik (und ich denke mal Rock/Metal wohl den Hauptanteil des Angebotes sein, einfach weil es in dem Bereich so undenldlich viele Bands gibt) ist Ablummusik. Und von vielen Hörern wird es deswegen auch abgelehnt, einfache schnöde MP3s runterzuladen.

    4 Euro wären ein guter Preis für ein digitales Album, das würde auch etwa einem Songpreis von 50 Cent pro Song entsprechen. Mit dem Nebeneffekt, dass man gleich ein ganzes Bündel Songs auf einmal verkauft. Wäre ein gutes Konzept: Schachtel kippen oder ein Album mit guter Musik.:cool: Dazu natürlich Schnipsel vom Album zum reinhören.
    Wie man das Booklet beilegt, könnte man dann sehen bsw. ist nebensächlich.

    Auf jeden Fall müsstet ihr kreativ sein, Wettbewerbe mit Userbewertung oder Jury veranstalten, am allerbesten gleich eine Community aufbauen, in der über Musik diskutiert wird und vor allem ein System einbauen, dass man schnell schlechte Musik von guter trennen kann.
    Als Konsument würde ich gerne die Undergroundperlen rausfischen, die ich sonst nie gefunden hätte. Aber ich will nicht die zehntausend Undergroundbands durchwühlen, die zu Recht Underground sind.
    Eine Redaktion, die einigermaßen kompetente und ehrliche Reviews produziert wäre in dem Zusammhang nicht verkehrt.

    Also, wenn dann richtig groß und mit allem drum und dran. Das Konzept kann nur aufgehen, wenn ihr DAS Undergroundportal seit. Das erfordert viel Werbung etc.

    Als Band melde ich mich nicht bei einem Portal an, wo ich kaum mehr als 100 Euro machen kann. Das lohnt einfach nicht. Wie hoch die Provision für die Band sein soll müsstet ihr noch errechnen, aber da es im Endeffekt reiner Vertrieb ist sollte das nicht viel unter 50% sein.


    Wenn das Konzept funktioniert fände ich das als Bandmusiker klasse. Man gibt keine Rechte ab, wird bekannter und verdient unter Umständen ein paar Euros.
    Aber dafür muss es halt funktionieren.
     
  11. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 13.03.07   #11
    Danke für die Ausführliche antwort.
    Nein du hast schon recht das ist bloss ein gedankenkonstrukt, richtig würden wir das natürlich nie schaffen ;-)

    Wir halten euch auf jeden fall auf dem laufenden.
     
Die Seite wird geladen...