Wo find ich verlängerungen für BNC-Antennenanschlüsse?

von Elma, 11.08.08.

  1. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Hallo, hab vor, die antennen meines wirelesssystems von der gehäuse-rückseite wegzuverlegen. dazu suche ich nun passende verlängerungen, die es entweder verdammt teuer zu kaufen gibt oder - um einiges billiger - aber viel zu lang. wo find ich sowas passend, also etwa 15cm lang und weit unter 10€?
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 11.08.08   #2
    Guten Abend,

    wenn alles richtig funktionieren soll (nicht nur akustisch, sondern auch physikalisch), gibt es bei der Herstellung von Antennenkabeln einpaar Dinge auf die zu achten sind - was sich natürlich im Preis niederschlägt. Dort fließt ja kein einfacher Strom, der nur eine Lampe zum Leuchten bringen soll.

    Du hast Dir ein Wireless-System gekauft (durchschnittlicher Preis 200 EUR aufwärts) und solltest Dir die Qualität und Funktion dieses Gerätes nicht durch ein Schnäppchen zerstören. Für 10 EUR findest Du bestimmt etwas, aber weshalb es weit unter 10 EUR sein soll... Verlustarmes und gut geschirmtes Koaxialkabel mit 2 HF-Steckern gibt es nicht für 1,50 EUR - nur bei der Verlängerung von Schwanenhals-Lampen und ähnlichem wirst Du soetwas finden, nicht in der Antennentechnik. Dazu kommt noch, dass 15 cm, naja wie soll ich sagen, gerade nach einer Sonderanfertigung schreit. Das ist nämlich keine übliche Länge und lötet man sich bei Bedarf normalerweise selber zurecht...

    Schau Dich doch mal bei www.wimo.de um. Die löten Dir auch ein Kabel zusammen, wenn es im Shop nichts passendes für Dich gibt.

    Alternativ auchmal bei www.kabelsound.de anfragen.

    Grüße,

    Jens
     
  3. Elma

    Elma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 11.08.08   #3
    ok, weit unter 10 euro vll etwas übertrieben, ebben halt nicht 9,99 sondern halt 7-8 euro.
    aber soweit hab ich nicht gedacht, dass das wohl was anderes ist wenn bei nem wireless bnc verbaut ist und wenn bei ner lampe bnc verbaut ist..sollte ich doch investieren.

    wenn man das selbst löten kann, gerne. ich seh mcih da mal um, wird wohl eh bald ein großer löttag zum rackverkabeln eingelegt
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 11.08.08   #4
    Beim Empfang ist es eigentlich wurscht, was man nimmt.

    Als zugelassener Funkamateur achte ich persönlich halt gerne darauf, dass technisch alles so ist wie es sein soll. In diesem Hobby wird generell nur gelötet, da es in den seltensten Fällen geeignete Kabel konfektioniert zu kaufen gibt + mit Stecker bekommt man die Kabel auch garnicht durch seine Hauswand :).

    Beim Empfang (was Dein Gitarren-Empfänger ja nunmal macht) gibt es nicht wie beim Senden die sog. Verlustleistung, daher ist es in Deinem Fall nicht ganz so tragisch was Du nimmst. Man tut sich selber allerdings einen großes Gefallen, wenn man nicht auf gut Glück seine Komponenten zusammenstellt.

    Gitarre ist eine Sache für sich (Musik), Rackequipment ist eine Sache für sich (Industriestandard) und Funk ist eine Sache für sich (Kommunikationsmittel). Und es ist halt immer wieder traurig in Foren lesen zu müssen, wie z.B. große "Computerexperten" die Sendeleistung ihres W-Lan verdoppeln wollen, weil sie dann meinen, sich doppelt so weit vom Haus entfernen zu können (die Mhz eines Computers sind aber ein bisschen was anderes als die Mhz in der Funkübertragung) oder wie manche Musiker die Frequenzen für sich beanspruchen (Wireless-Systeme zur Überbrückung einer Strecke von 2 Metern und am besten noch für zu Hause im Dauerbetrieb mit 2 Kabelwegen...).

    Aber jetzt schweife ich vom Thema ab :). Schnapp Dir einfach 2-3 Meter Koaxialkabel, dazu gute BNC-Stecker und löte Dir ein Kabel selber zurecht. Wenn Du anstelle der 15cm einfach 2 Meter nimmst, kannst Du die Antenne sogar etwas höher als das Rack aufstellen und hast unter Umständen besseren Empfang, da die Antenne sich dann außerhalb der Reichweite der elektromagnetischen Felder der Rackgeräte befindet.
    Der Kauf wird mit Versand vielleicht etwas teurer als 10 EUR sein, aber dafür hast Du am Ende noch etwas Ersatzkabel zum Basteln.


    Grüße,

    Jens
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.08.08   #5
    http://www.google.de/products?hl=de&q=BNC-Verlängerung+2m&scoring=p
    (Stecker -> Kupplung beachten ;))
    Und besser nicht > 2m, denn die Teleskopantennen sind nicht dafür gedacht, vom Sender abgesetzt betrieben zu werden:
    https://www.musiker-board.de/vb/fun...te-sennheiser-ew-100er-serie.html#post1534667

    LG, Peter

    (PS: Jens, Du hast 'ne Mail ;))
     
  6. LawrenceHamburg

    LawrenceHamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    493
    Erstellt: 12.08.08   #6
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.08.08   #7
  8. LawrenceHamburg

    LawrenceHamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    493
    Erstellt: 12.08.08   #8
Die Seite wird geladen...

mapping